E_Paper_BZ
Nachrichten aus Berlin und der ganzen Welt

"Eddie the Eagle": Mit Hugh Jackman vor der Kamera: Komparsen gesucht

Hugh Jackmann spielt den Trainer Bronson Peary .Foto: Peter Foley/Archiv

Hugh Jackmann spielt den Trainer Bronson Peary .Foto: Peter Foley/Archiv

Berlin/Potsdam -

Fans von Hugh Jackman (46) sollten sich sputen: Ab März können sie mit dem australischen Schauspieler für den Streifen «Eddie the Eagle» in Bayern als Komparsen vor der Kamera stehen. Dann starten die Dreharbeiten, sagte ein Sprecher von Studio Babelsberg am Rande der Berlinale.

Die Potsdamer Filmemacher sind Koproduzenten des Films, der die Geschichte des britischen Kult-Springers Michael «Eddie» Edwards erzählt. Rund 500 Menschen ab 16 Jahren werden gesucht für die Dreharbeiten. Gedreht wird in Oberstdorf, Garmisch-Patenkirchen und Seefeld. «Wir brauchen die Motive wie Sprungschanzen dort», sagte der Sprecher.

«Eddie the Eagle» ging als erster Skispringer Großbritanniens in die Geschichte ein. Bei den Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary belegte er den letzten Platz - und wurde doch zum Medienstar mit einer großen Fangemeinde. Er wird von dem britischen Schauspieler Taron Egerton verkörpert. Hollywoodstar Jackmann («Les Misérable») spielt «Eddies» Trainer Bronson Peary.

Die Filmbiografie erzählt, wie «Eddie» oft verspottet wurde: letzter Platz bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften in Oberstdorf, die Sprünge wackelig, oft verletzt - doch immer getragen von seinem Traum. Das Drehbuch stammt von Sean Maculay. (dpa)