Neuer Inhalt
Berliner Zeitung | 41. Berlin–Marathon: Diese Straßen sind gesperrt
22. September 2014
http://www.berliner-zeitung.de/22439480
©

41. Berlin–Marathon: Diese Straßen sind gesperrt

Die Polizei empfiehlt allen Verkehrsteilnehmern, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.

Die Polizei empfiehlt allen Verkehrsteilnehmern, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.

Berlin -

Am 27. und 28.09.2014 findet in Berlin der 41. BMW Berlin–Marathon mit seinen verschiedenen Einzelwettbewerben statt. Wie in den vergangenen Jahren werden auch in diesem Jahr über 50.000 Teilnehmer zu diesem spektakulären und hochklassigen Sportereignis zu erwarten sein.

Um sowohl allen Teilnehmern wieder einen ungehinderten Veranstaltungsverlauf als auch den hunderttausenden Zuschauern entlang der Laufstrecke beste Verhältnisse zu garantieren, werden Polizei und Veranstalter in enger Zusammenarbeit das von der Veranstaltung betroffene innerstädtische Verkehrsstraßennetz zeitgerecht präparieren und absichern.

Die Polizei empfiehlt allen Verkehrsteilnehmern, nach Möglichkeit die öffentlichen Verkehrsmittel, insbesondere U– und S–Bahn, zu nutzen, und denjenigen, die nicht auf ihr Kraftfahrzeug verzichten können, auf die Autobahn auszuweichen. Besonders weist die Polizei darauf hin, dass der Tiergartentunnel ohne Einschränkungen befahrbar sein wird. Auch der Autotunnel Grunerstraße (Mitte) steht zum Queren der Veranstaltungsstrecke für den Fahrzeugverkehr zur Verfügung.

Auch in diesem Jahr werden die jeweiligen Laufstrecken sowie der Start- und der Zielbereich mit Haltverboten versehen. Diese Haltverbote sind im Interesse eines ungehinderten Veranstaltungsverlaufs unbedingt zu beachten. Dort verbotswidrig abgestellte Fahrzeuge werden in jedem Fall kostenpflichtig abgeschleppt.

Für einen ungehinderten Veranstaltungsablauf sind nachfolgende Sperrungen festgelegt:

Erweiterung der Sperrung der Straße des 17. Juni beidseitig bis zum Großen Stern. Der Große Stern bleibt weiter befahrbar.

Sperrung der Ebertstraße zwischen Behrenstraße und Scheidemannstraße. Auch die Yitzhak-Rabin-Straße wird zwischen Straße des 17. Juni und Scheidemannstraße gesperrt.

Diese Sperrungen gelten bis Montag, 29.09.2014, 6 Uhr.

Die Sperrung der Straße des 17. Juni bleibt aufrechterhalten, um den Aufbau für das Fest zum Tag der Deutschen Einheit am 03. Oktober durchzuführen. Der Straßenzug wird erst am Dienstag, 07. Oktober wieder dem Straßenverkehr zur Verfügung stehen.

Während dieser Zeiten wird ein Überqueren der Laufstrecke mit Kraftfahrzeugen nicht und für Fußgänger leider nur eingeschränkt möglich sein. Fahrzeugführer, die sich während der Veranstaltung auf der Laufstrecke befinden, werden mit ihren Fahrzeugen von dieser verwiesen. Ein Befahren der Marathonstrecke im Gegenverkehr wird aus Gründen des Schutzes der Veranstaltungsteilnehmer überwiegend ebenfalls nicht möglich sein.

Weitere Infos unter: www.viz-info.de


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?