blz_logo12,9

Berliner Senat: Monika Lüke wird Integrationsbeauftragte

Monika Lüke, ehemalige Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland, soll neue Integrationsbeauftragte des Landes Berlin werden.

Monika Lüke, ehemalige Generalsekretärin von Amnesty International in Deutschland, soll neue Integrationsbeauftragte des Landes Berlin werden.

Foto:

dpa

Berlin -

Die frühere Generalsekretärin von Amnesty International Deutschland, Monika Lüke, soll nach Informationen der Berliner Zeitung neue Integrationsbeauftragte des Berliner Senats werden. Lüke war im Juni 2011 als Generalsekretärin wegen eines gestörten Vertrauensverhältnisses freigestellt worden. Damals befand sich Lüke, 1969 in Bochum geboren, mit ihrem drei Wochen jungem Baby im Mutterschutz.

Zuvor hatte die Völkerrechtlerin als Politikberaterin der Evangelischen Kirche für Integrations- und Flüchtlingspolitik in Brüssel gearbeitet, später Entwicklungshilfeprojekte in Kenia und Kambodscha koordiniert. Monika Lüke soll als Abteilungsleiterin auf Günter Piening folgen, der den Posten Ende Juni diesen Jahres nach neunjähriger Amtszeit aufgegeben hatte. 46 Frauen und 17 Männer hatten sich um die Stelle beworben.