Neuer Inhalt
Berliner Zeitung | Flüchtlinge: Brandenburger Erstaufnahmestellen nur zur Hälfte belegt
16. February 2016
http://www.berliner-zeitung.de/23574406
©

Flüchtlinge: Brandenburger Erstaufnahmestellen nur zur Hälfte belegt

Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt

Flüchtlinge in der zentralen Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt.

Foto:

imago/Christian Ditsch

Wie in anderen Bundesländern sind die Brandenburger Erstaufnahmestellen für Flüchtlinge derzeit nur gut zur Hälfte belegt. Von den insgesamt 5700 Plätzen würden nur 3111 beansprucht, sagte Innenstaatssekretär Matthias Kahl auf Anfrage. «Es wäre aber ganz falsch, diesen Umstand als Trendwende zu verstehen.» Verglichen mit dem Januar 2015 habe Brandenburg in diesem Januar mit knapp 2800 bereits viereinhalb Mal so viele Menschen aufgenommen.

Mehr Flüchtlinge als 2015

Auch im Februar seien schon fast so viele Asylsuchende nach Deutschland gekommen wie im gesamten Vorjahresmonat. «Und das sind die 'zugangsschwachen' Monate, weil eben auch in der Ägäis Winter ist», betonte der Staatssekretär. «Von einer Entspannung der Lage kann also gar keine Rede sein.»

Erweiterung notwendig

«Ginge die Entwicklung so weiter, müsste Brandenburg im Jahr 2016 noch mehr Menschen aufnehmen, als im Jahr 2015», sagte Kahl. «Experten gehen allerdings davon aus, dass sich das Migrationsgeschehen in Richtung des Hauptziellandes Deutschland ab dem Frühjahr wieder wesentlich dynamisieren wird.» Vor diesem Hintergrund sei die geplante Erweiterung der Brandenburger Erstaufnahmen auf 10.000 Plätze weiterhin notwendig. (dpa)