blz_logo12,9
Berliner Zeitung | Bundesrat bleibt hartnäckig: Dragoner-Areal in Kreuzberg unverkäuflich
25. June 2015
http://www.berliner-zeitung.de/826364
©

Bundesrat bleibt hartnäckig: Dragoner-Areal in Kreuzberg unverkäuflich

Die ehemalige Garde-Dragoner-Kaserne in Kreuzberg

Die ehemalige Garde-Dragoner-Kaserne in Kreuzberg

Foto:

Imago/Schöning

Das teilte die Senatsverwaltung für Finanzen mit. Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) habe dem geplanten Verkauf in dem Länder-Gremium widersprochen, eine Mehrheit sei ihm gefolgt. Ziel des Landes Berlin ist es, generell zu einer neuen Verkaufspolitik zu kommen, die preiswertes Wohnen ermöglicht.

Die Bima will das rund 47.000 Quadratmeter große Dragoner-Areal für 36 Millionen Euro verkaufen. Der Preis war bei einem Bieterverfahren zustande gekommen. Mehrere landeseigene Wohnungsbaugesellschaften waren bei Geboten von 18 bis 20 Millionen Euro ausgestiegen. Grund: Bei einem höheren Preis wäre aus ihrer Sicht das Ziel nicht zu erreichen, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.

Nachdem der Bundestags-Haushaltsausschuss dem Verkauf zugestimmt hat, fehlt noch die Zustimmung des Bundesrates. Diese ist nötig, wenn Grundstücke für mehr als 15 Millionen Euro verkauft werden.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?