Neuer Inhalt

Flüchtlingsheim: NPD will wieder in Hellersdorf demonstrieren

Das Schild des Landgerichtes Berlin mit dem Berliner Bären im Wappen.

Das Schild des Landgerichtes Berlin mit dem Berliner Bären im Wappen.

Foto:

dpa

Am Montagvormittag hat die NPD für Mittwoch in Hellersdorf fünf Kundgebungen mit jeweils 15 Teilnehmern angemeldet. Die erste ist von 10 bis 11 Uhr an der Köthener Straße vor dem Rewe-Supermarkt geplant. Ab 11.30 Uhr stehen die Neonazis dann an der Marzahner Promenade vor dem Eastgate. Um 13 Uhr möchte die Partei eine Kundgebung am Helene-Weigel-Platz abhalten und ab 14.30 Uhr am  Cecilienplatz.

Am Schluss wollen die Rechtsextremisten dann noch ab 16 Uhr vor dem neuen Flüchtlingsheim in der Carola-Neher-Straße auftreten. Ob die Polizei die Kundgebungsstandorte genehmigt, steht noch nicht fest. Besonders über den Standort vor dem Flüchtlingsheim will die Versammlungsbehörde der Polizei noch mit dem Veranstalter reden.

 

Folgen Sie unserem Kriminalreporter Andreas Kopietz bei Twitter


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?