Neuer Inhalt
Berliner Zeitung | Flughafen Tegel: Air Berlin wächst, Lufthansa streicht
02. March 2013
http://www.berliner-zeitung.de/6782624
©

Flughafen Tegel: Air Berlin wächst, Lufthansa streicht

Der Tower des Flughafens Berlin-Tegel.

Der Tower des Flughafens Berlin-Tegel.

Foto:

dpa

Obwohl die Kapazitätsgrenze in Sicht ist, will Air Berlin in Tegel weiter wachsen. Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft hat angekündigt, dass sie ab Berlin-Tegel fünf neue Ziele ansteuern und auf zwölf Strecken mehr Flüge anbieten will. „Mit Beginn des Sommerflugplans bauen wir unser Angebot weiter aus“, teilte der Unternehmenssprecher Mathias Radowski am Freitag mit. „Die Nachfrage gibt das her.“

Die neuen Destinationen sind Chicago, Madrid, Warschau, Sofia und Bukarest. Mehr Flüge pro Woche wird es unter anderem nach Miami, Stockholm, Krakau und Düsseldorf geben, sagte Radowski. Sicher, in Tegel sei es zuweilen etwas eng und manche Arbeiten seien deshalb aufwändiger als an anderen Airports. „Wir können unseren Gästen nicht den Service anbieten, der am BER möglich wäre. Unsere Mitarbeiter müssen sich ins Zeug legen, damit alles funktioniert.“

Doch der bisherige Erfolg rechtfertige die Anstrengung. „Wir sind die einzige Airline, die Tegel als Drehkreuz nutzt.“ Dies werde honoriert: „Der Anteil der Umsteigepassagiere an unserem Gesamtaufkommen in Tegel ist von knapp fünf Prozent auf fast ein Drittel gestiegen“, sagte Radowski.

Die Lufthansa zog dagegen eine negative Bilanz des Umsteigeverkehrs in Tegel – und kündigte an, ihr Angebot dort mit Beginn des Sommerflugplans zu reduzieren. Die größte Airline in Deutschland will von ihren 15 in Tegel stationierten Flugzeugen zwei abziehen, teilte der Berliner Lufthansa-Sprecher Wolfgang Weber mit.

„Umsteigen mit Gepäck klappt in Tegel nicht“, sagte er. Auf dem hoch belasteten Flughafen blieben „massenhaft“ Koffer liegen. Inzwischen habe die Lufthansa viele Umsteigeverbindungen via Tegel aus den Buchungscomputern genommen. Darum liege der Anteil der Umsteigepassagiere bei der Lufthansa in Tegel nur bei wenigen Prozent. Am BER wäre das anders. Das für den neuen Flughafen geplante Angebot ließe sich in Tegel nicht umsetzen, monierte Weber.

Auf mehreren Strecken streicht Lufthansa Flüge. So wird das Angebot nach Mailand, Stockholm und Genf halbiert. Nach Köln/Bonn sinkt die Zahl der wöchentlichen Lufthansa-Flüge von 66 auf 55, nach Düsseldorf von 59 auf 53. „Die Strecken nach Marrakesch, Manchester, Lyon und Budapest entfallen. Dort haben die Buchungen die Erwartungen nicht erfüllt“, so Weber.

Allerdings werde es auch vier neue, auf Urlauber ausgerichtete Routen geben: nach Ibiza, Menorca, Faro und Antalya. „Das spiegelt die Besonderheiten des Standorts Berlin wieder.“ Der Touristikverkehr sei stark, der Businessverkehr noch relativ schwach.

Im vergangenen Jahr gab es in Tegel 7,4 Prozent mehr Fluggäste als 2011. Für dieses Jahr wird erneut ein Wachstum erwartet, sagte Flughafensprecher Ralf Kunkel. Dem Vernehmen nach wird der Aufsichtsrat am Freitag beschließen, dass in Tegel mehr als 19 Millionen Euro investiert werden.