blz_logo12,9

Jahresrückblick: Das war Berlin 2012

Nein, das war kein gutes Jahr für den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit. Dieser verdammte Flughafen.

Nein, das war kein gutes Jahr für den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit. Dieser verdammte Flughafen.

Foto:

Markus Wächter

Berlin -

Die Eröffnung des neuen Hauptstadt-Großflughafens Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ soll der glanzvolle Höhepunkt des Jahres werden, doch sie wird der größte Reinfall. Der Fehlstart bringt die Sympathiewerte von Klaus Wowereit mächtig ins Trudeln.

Heftig diskutiert werden darüber hinaus der Anstieg der Mieten, die Gentrifizierungsdebatte und die Gewalt auf den Straßen, vor allem ausgelöst durch den brutalen Überfall auf Jonny K., der im Oktober an den Folgen einer sinnlosen Prügelattacke stirbt.

Aber Berlin kann trotz aller Probleme auch punkten: mit der Fashion Week, glanzvollen Filmpremieren, der schönsten alten Ägypterin und dem Spitzenkoch Tim Raue zum Beispiel. Zwei weitere Berliner, die auf Erfolgskurs liegen: Aaron Troschke, Kioskbetreiber und TV-Liebling, und Neuköllns Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky, neuerdings umstrittener Bestseller-Autor.

In unserer Fotostrecke können Sie sich noch einmal durch die wichtigsten, schönsten und schlimmsten Ereignisse 2012 klicken. Kommen Sie gut ins neue Jahr! (BLZ)