Neuer Inhalt

LGBTI-Rechte gestärkt: Britische Botschaft ermöglicht Homo-Ehe in Berlin

Keine Berührungsängste: Sir Simon McDonald.

Keine Berührungsängste: Sir Simon McDonald.

Foto:

dpa/Jörg Carstensen

Ab sofort besteht für gleichgeschlechtliche Partner mit britischer oder anderer nichtdeutscher Staatsangehörigkeit die Möglichkeit, sich in der britischen Botschaft in Berlin trauen zu lassen. Der britische Botschafter Sir Simon McDonald über eine weltoffene Gesellschaft.

Sir Simon McDonald, was denken Sie über die Eheschließung gleichgeschlechtlicher Paare?

Ich bin stolz darauf, dass wir jetzt bei uns in der Botschaft Trauungen zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern vornehmen können. Gleichgeschlechtliche Ehen gehören zu einer weltoffenen Gesellschaft wie Großbritannien und spiegeln die Vielfalt der Lebensentwürfe wider. Wir wollen ein buntes Großbritannien. Es ist mir wichtig, dass die LGBTI-Rechte anerkannt werden. Die britische Botschaft hat schon drei Mal an der Christopher-Street-Day-Parade hier teilgenommen. Ich freue mich jedes Jahr ganz besonders darauf – natürlich auch, weil die Parade einfach unheimlich viel Spaß macht.

Wenn diese sich in der britischen Botschaft trauen lassen, werden Sie dabei anwesend sein oder das Zeremoniell in irgendeiner Weise begleiten?

Gerade bei der ersten Eheschließung hier in der Botschaft möchte ich unbedingt dabei sein. Ich freue mich schon darauf und hoffe, dass mir mein Terminkalender keinen Strich durch die Rechnung macht. Die zweite will mein Stellvertreter machen! Wir alle begrüßen diese neue Möglichkeit.

Bieten britische Botschaften auf der ganzen Welt nun die Möglichkeit zur Trauung an?

Derzeit besteht diese Möglichkeit in britischen Vertretungen in insgesamt fünfundzwanzig Ländern. Und zwar in Ländern, deren eigene Gesetze solche Eheschließungen bisher nicht vorsehen.

Waren Sie schon einmal bei einer gleichgeschlechtlichen Hochzeit?

Leider nicht. Aber ich freue mich schon auf die erste Trauung, die ich durchführen kann!

Interview: Marcus Weingärtner


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?