Mann springt bei einem Brand aus dritten Stock und stirbt

Berlin. Aus Angst vor einem Feuer in seiner Wohnung ist am Mittwochmorgen ein 62 Jahre alter Mann in Berlin-Lichtenberg aus dem Fenster im dritten Stock gesprungen und ums Leben gekommen. 15 andere Bewohner des Altbaus konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.

Der Brand war aus bislang unbekannter Ursache in der Wohnung des 62-Jährigen in der Eberhardstraße ausgebrochen, wie die Feuerwehr berichtete. Das Feuer griff dann auf eine Dachfläche von 400 Quadratmetern über. Der Brand war nach knapp zwei Stunden gelöscht. Die Feuerwehr hatte sechs Staffeln eingesetzt. Befürchtungen, dass sich noch andere Menschen in der Wohnung befinden könnten, bewahrheiteten sich nicht.

In ersten Angaben der Feuerwehr war von einem Sprung aus dem vierten Stock die Rede. (dpa/bb)