Neuer Inhalt

Anschlag auf Beatrix von Storch: Auto von Berliner AfD-Politikerin angezündet

Heute Nacht wurde mein Auto abgefackelt. Wer die Hetze gegen die AfD mitgemacht hat und sich jetzt nicht davon scharf...

Posted by Beatrix von Storch on Montag, 26. Oktober 2015

Nach Angaben der Polizei alarmierten Passanten gegen 2.30 Uhr die Polizei und die Feuerwehr zu dem brennenden Auto in die Swinemünder Straße in Berlin-Mitte.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Der BMW der Politikerin erlitt einen Totalschaden. Zwei weitere daneben geparkte Autos wurden durch das Feuer ebenfalls beschädigt.

Der für die Verfolgung politisch motivierter Straftaten zuständige polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt führt die weiteren Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Er geht davon aus, dass Linksextremisten die Tat begangen haben. Einen technischen Defekt als Brandursache schließen die Ermittler aus.

Der Generalsekretär der Berliner CDU, Kai Wegner, erklärte am Nachmittag zu dem Anschlag unter anderem: "Es ist nicht hinnehmbar, dass Menschen wegen dem, was sie sind oder sagen mit Gewalt angegriffen werden. Die Bedrohung der Meinungsfreiheit und jedwede Einschüchterungsversuche dürfen in einer Demokratie niemals Mittel der politischen Auseinandersetzung sein. Man darf und kann der AfD widersprechen, die Gesundheit und das Eigentum ihrer Vertreter bleiben aber für alle Demokraten tabu." Andere Politiker meldeten sich bislang zu dem Anschlag nicht zu Wort.