Neuer Inhalt

Brandenburger Tor: Polizei nimmt zwei Männer nach sexueller Belästigung fest

Foto:

dapd/Archiv

Polizisten haben in Mitte zwei Männer festgenommen, die mehrere Frauen sexuell belästigt hatten. Ein Beamter beobachtete am Montagabend die Männer, die am Pariser Platz Frauen umarmten. Alle Frauen rissen sich los. Kurz darauf sah der Beamte, dass sich ein Verdächtiger einer Frau näherte, die auf dem Platz hockte.

Er griff der Frau an die Wade und streichelte sie. Die Frau sprang auf und lief weg. Die 25- und 29-jährigen Männer aus Pakistan wurden festgenommen. Einer wohnt nach Angaben von Polizisten in einer Flüchtlingsunterkunft. Der andere ist ohne festen Wohnsitz. Nach Feststellung ihrer Personalien wurden sie wieder entlassen.

Am selben Abend wurde in Spandau ein Mann angegriffen und verletzt. Der 26-Jährige erstattete auf dem Polizeiabschnitt 23 Anzeige. Laut seinen Schilderungen war er mit einem anderen Bewohner in der Flüchtlingsunterkunft in der Schmidt-Knobelsdorf-Straße wegen seiner Homosexualität in Streit geraten. Der Iraker wurde dann von dem Kontrahenten, den er namentlich nicht kannte, mehrmals ins Gesicht geschlagen und auch bedroht. Die Polizei ermittelte einen 27-jährigen Iraker als Tatverdächtigen. Nach der Überprüfung seiner Personalien wurde der Verdächtige am Ort entlassen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.