blz_logo12,9

City-West: Antänzer bestehlen Passanten und werden festgenommen

taschendieb3

Taschendiebstahl (Symbolfoto)

Foto:

dpa

Berlin -

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben junge Männer in der City-West mehrmals Passanten mit dem sogenanten Antanz-Trick zu beraubt.

Kurfürstendamm und Savignyplatz

Zuerst kam es von 22.10 Uhr bis kurz nach Mitternacht zu insgesamt drei dieser Antanztaten am Kurfürstendamm und am Savignyplatz. In zwei Fällen entwendeten zunächst Unbekannte einem 58-Jährigen und einem 24-Jährigen die Armbanduhren und bei einer weiteren Tat einem 35-Jährigen die Brieftasche.

Die Diebe flüchteten zunächst mit der Beute. Polizeibeamte nahmen kurze Zeit später in der Budapester Straße zwei Tatverdächtige fest, auf die die abgegebene Personenbeschreibung passte. Es handelt sich dabei um zwei Männer im Alter von 18 Jahren.

Vorfälle in der Fuggerstraße

Kurz nach Mitternacht kamen dann zwei Unbekannte mit derselben Masche auf einen 24-Jährigen in der Fuggerstraße zu. Nach dem Antanzen bemerkte er das Fehlen seines Portemonnaies, welches er in seiner Jackenaußentasche getragen hatte.

Als er die Männer daraufhin ansprach, warfen sie ihm die ausgeraubte Geldbörse vor die Füße. Anschließend flüchtete das Duo in Richtung Martin-Luther-Straße.

Polizisten nahmen kurz danach zwei Tatverdächtige im Alter von 19 und 28 Jahren in der Motzstraße fest. (BLZ)