iPad und E-Paper

Club Traffic am Alex: 19-Jährige sprüht im Streit mit Pfefferspray auf Tanzfläche

Pfefferspray Traffic2

Einige Club-Besucher mussten im Krankenwagen behandelt werden - andere wurden gar ins Krankenhaus gebracht.

Foto:

Morris Pudwell

In der Nacht zu Sonntag wurden mehrere Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr zum Club "Traffic" am Alexanderplatz alarmiert. In Folge eines Streits zwischen zwei Frauen sind mehrere Menschen verletzt worden.

Gegen 3 Uhr nachts soll es auf der Tanzfläche des Clubs laut Polizei eine Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Frauen gegeben haben. Eine der beiden 19-Jährigen setzte dabei Pfefferspray ein. Dadurch kam es zu etwa sechs Verletzten im Club, die später von der Feuerwehr behandelt werden mussten. Mindestens drei Verletzte kamen zur ambulanten behandlung ins Krankenhaus.

Ausschreitungen vor dem Traffic

Laut Zeugen verließen zahlreiche Verletzte den Club und entfernten sich selbstständig vom Ort des Geschehens. Einige zurückgebliebene Club-Gänger begannen sich deshalb Sorgen um ihre Freunde zu machen, öffneten die Türen von den Rettungswagen und bedienten sich an der medizinischen Ausrüstung. Die Polizei hatte Mühe, den Rettungsdienst selbst sowie deren Arbeitsmittel zu beschützen.

Die Polizei konnte die Frau, die das Pfefferspray einsetzte, aufspühren und zur Wache bringen. Nun wird wegen schwerer Körperverletzung ermittelt. (BLZ)