Neuer Inhalt
Berliner Zeitung | Festnahmen am "Alexa": Jugendliche belästigen Mädchen sexuell auf Weihnachtsmarkt
19. December 2014
http://www.berliner-zeitung.de/1248808
©

Festnahmen am "Alexa": Jugendliche belästigen Mädchen sexuell auf Weihnachtsmarkt

Die Täter, die die Schulklassen belästigt hatten, wurden ins Polizeiauto gesetzt.

Die Täter, die die Schulklassen belästigt hatten, wurden ins Polizeiauto gesetzt.

Foto:

Thomas Schröder

Am Donnerstagabend hielten sich zwei Schulklassen aus Brandenburg und aus Wolfsburg auf dem Weihnachtsmarkt am Einkaufszentrum „Alexa“ auf. Nach Angaben eines Polizeisprechers wurden die Schüler plötzlich von vier Jugendlichen aus Kreuzberg belästigt.

Die Jugendlichen im Alter von 15 und 16 Jahren schlugen mehreren Schülern unvermittelt von hinten gegen die Köpfe. Anschließend traten sie ihnen gegen die Schienbeine. Einer 16-jährigen Schülerin aus Brandenburg fassten sie in den Schritt und tätschelten sie auf den Hintern. Dabei beleidigten sie die anderen Schülerinnen immer wieder obszön und fassten sie an die Brust.

Nach Angaben der Polizei beleidigten die Vier auch die Schülerinnen aus Wolfsburg. Unter anderem fassten sie drei Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren in den Schritt.

Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes und Polizisten nahmen die vier Kreuzberger fest. Auch nach der Festnahme verhielten sich die Jugendlichen renitent und pöbelten weiter. Die Polizei leitete gegen sie Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage sowie Körperverletzung ein.

Der Weihnachtsmarkt zwischen Jannowitzbrücke und Alexanderplatz an der Dircksen-, Ecke Voltairestraße ist einer der größten in der Hauptstadt. Er nennt sich allerdings nicht "Weihnachtsmarkt" sondern "Wintertraum". Zirka zwei Millionen Menschen besuchten den Rummel im letzten Jahr insgesamt.

Folgen Sie unserem Kriminalreporter Andreas Kopietz auf Twitter