blz_logo12,9

Messerattacke in Berlin-Wilmersdorf: Frau mit Messer lebensgefährlich verletzt, Verdächtiger festgenommen

Foto:

imago stock&people

In der Nacht auf Samstag kam es in Wilmersdorf zu einer Auseinandersetzung, bei der eine 24-jährigen Mann eine 30-jährigen Frau lebensgefährlich verletzte. Offenbar hatte der Mann die Bekannte gegen 3:40 Ihr in deren Wohnung in der Prinzregentenstraße mit einem Messer attackiert und war dann geflüchtet.

Passanten hatten Schreie gehört und daraufhin Polizei und Feuerwehr alarmiert. Die Schwerverletzte musste in einem Krankenhaus notoperiert werden. Am Samstagnachmittag konnte der flüchtige Tatverdächtige gegen 15:50 Uhr an einem S-Bahnhof in Berlin-Blankenburg von Beamten einer Einsatzhundertschaft festgenommen werden. Die 1. Mordkommission beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen wegen versuchten Totschlags übernommen. (BLZ)