blz_logo12,9

Polizei nimmt Betrunkene fest: Fremdenfeindliche Parolen vor Flüchtlingsheimen in Marzahn

Foto:

dpa

Nach fremdenfeindlichen Übergriffen vor zwei Flüchtlingsheimen in Berlin-Marzahn hat die Polizei vier Menschen festgenommen. Wie die Behörde am Sonntag mitteilte, hatte zunächst ein 44-Jähriger in der Nacht gegen 1.00 Uhr aus einer vierköpfigen Gruppe heraus vor einer Unterkunft mit ausgestrecktem rechten Arm fremdenfeindliche Sprüche skandiert.

Eine Atemkontrolle ergab einen Wert von zwei Promille. Seine Begleiter, zwei Männer im Alter von 37 Jahren und eine 27-jährige Frau, erhielten Platzverweise.

Gleichwohl versuchten diese rund zwei Stunden später in ein anderes Flüchtlingsheim einzudringen. Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes verhinderten dies jedoch. Daraufhin flog aus Richtung des Trios eine Glasflasche. Die drei wurden ebenfalls festgenommen, auch sie waren alkoholisiert. (dpa)



Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?