blz_logo12,9

Polizeieinsatz in Moabit: Massenschlägerei nahe des Berliner Lageso

Foto:

dpa

In Moabit prügelten sich am späten Samstagabend 30 bis 40 Personen. Gegen 22.30 Uhr wurde die Polizei in den Kleinen Tiergarten an der Turmstraße gegenüber dem Eingang der Registrierungsstelle für Flüchtlinge im Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) gerufen.

Zeugenaussagen zufolge lieferten sich zwei Gruppen eine Auseinandersetzung mit Knüppeln und Messern und warfen Steine und Flaschen aufeinander. Als die Polizei eintraf, flüchteten alle Beteiligten in verschiedene Richtungen. Die Beamten konnten in der Nähe lediglich einen 28-jährigen Mann mit tunesischer Staatsangehörigkeit vorläufig festnehmen.

Über die anderen Beteiligten der Schlägerei und zu dem Grund der Auseinandersetzung hat die Polizei nach Angaben einer Sprecherin bislang keine Erkenntnisse. Die Polizei ermittelt jetzt wegen besonders schweren Landfriedensbruchs.