blz_logo12,9

Polizeireport 25.02.2016: Senior bei Raubüberfall am Kopf verletzt

Polizeiabsperrung

Symbolbild.

Foto:

Imago

Berlin -

Senior erleidet bei Überfall mehrere Platzwunden

Ein bislang noch unbekannter Mann hat in der vergangenen Nacht einem 75-Jährigen mehrere Platzwunden am Kopf zugefügt. Nach Angaben der Polizei soll der Unbekannte gegen 23.30 Uhr in der Reichenberger Straße, Ecke Kottbusser Tor den Senior am Hals gepackt und Geld gefordert haben. Anschließend schlug der Räuber mehrfach dem Opfer mit einem unbekannten Gegenstand auf den Kopf und flüchtete ohne Beute. Der 75-Jährige kam mit seinen Verletzungen zur Beobachtung in eine Klinik. (BLZ)

+++

19-Jähriger überfällt Juwelier und bedroht Angestellte mit Hammer

Ein 19-Jähriger ist nach einem Überfall auf einen Juwelier in den Potsdamer Platz Arkaden in Berlin-Tiergarten festgenommen worden. Er hatte am Mittwoch mit einem Hammer eine Vitrine eingeschlagen und Schmuck entwendet, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Mit dem Hammer hielt er auch eine 21-jährige Angestellte in Schach, die laut um Hilfe rief. Als der 19-Jährige das Geschäft mit seiner Beute im Rucksack verließ, hielten ihn zwei 19 und 24 Jahre alte Zeugen fest, bis Polizisten ihn festnahmen. (dpa)

+++

Rettungswagen verunglückt auf dem Weg zu Brand in Perleberg

Auf dem Weg zu einem Brandbekämpfungseinsatz in Perleberg (Prignitz) ist ein Rettungswagen bei Karstädt verunglückt. Das Fahrzeug war am frühen Donnerstagmorgen auf der Kreisstraße 739 aus unbekannter Ursache gegen einen Baum gefahren, wie die Polizei in Potsdam mitteilte. Der 59-jährige Fahrer musste schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Der 44 Jahre alte Beifahrer wurde nur leicht verletzt. Bei dem Kellerbrand in Perleberg erlitten neun Menschen leichte Rauchvergiftungen. Die Brandursache war zunächst unklar. (dpa)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?