blz_logo12,9

Zeugen gesucht: Schlägerbande zieht durch Hellersdorf

blaulicht
Foto:

imago

Die Polizei sucht Hinweise zu einer Schlägerbande, die am Morgen des 19. Januar 2016 in Hellersdorf ihr Unwesen trieb.

Die drei Jugendlichen im Alter von 16 bis 18 Jahren hatten am U-Bahnhof Hellersdorf einen Mann zu Boden gerissen, ihn getreten und auf ihn eingeschlagen. Das Opfer stieg anschließend in eine U-Bahn Richtung Alexanderplatz. Die Täter flohen zu einer nahen Straßenbahnhaltestelle, wurden aber mit Hilfe der Videoaufnahmen von Beamten des Intensivtäterkommissariats identifiziert und festgenommen.

Wenig später meldeten sich Schüler und Anwohner, die am gleichen Morgen in Hellersdorf von Jugendlichen angegriffen, beraubt und "zum Teil erheblich verletzt wurden", wie die Polizei mitteilte. Die Taten ereigneten sich in der Zossener und Luckenwalder Straße. Um Zusammenhänge mit dem ersten Überfall zu prüfen, veröffentlicht die Polizei nun die Videoaufnahmen der Überwachungskamera am U-Bahnhof.

Gesucht werden das Opfer des Angriffs am U-Bahnhof am 19. Januar sowie weitere Betroffene von Straftaten in Hellersdorf. Zeugen und Opfer werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in der Bulgarischen Straße 55 in Plänterwald unter der Telefonnummer 030/4664673210 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tku)