Berlin
Informationen und Veranstaltungen rund um die Hauptstadt Berlin und die Region

Prenzlauer Berg: Neue Parkzonen ab 2. April

Von 
Ab 2.April werden die Parkzonen in Prenzlauer Berg stark erweitert. Rund um den Alexanderplatz ist das schon gängige Praxis.
Ab 2.April werden die Parkzonen in Prenzlauer Berg stark erweitert. Rund um den Alexanderplatz ist das schon gängige Praxis.
Foto: Berliner Kurier
Berlin –  

Kommende Woche erhalten insgesamt 44 000 Anwohner und Gewerbetreibende Anträge für Parkvignetten vom Bezirksamt Pankow. Denn am 2.April erweitert der Bezirk seine Parkzonen. Während Besucher ab dann pro Stunde bezahlen müssen, dürfen Bewohner für 20,40 Euro zwei Jahre frei parken.

Das ist doch mal echter Bürgerservice: 44 000 Bewohner und Gewerbetreibende in Prenzlauer Berg bekommen in der kommenden Woche Post aus dem Bezirksamt Pankow. In den Briefen stecken die Anträge auf eine Anwohnervignette oder einen Parkausweis für Gewerbetreibende. Ab dem 2. April werden die Parkzonen in Prenzlauer Berg erweitert. Besucher, die ihr Auto dann im Bötzowviertel, rund um den Armin- und Humannplatz abstellen, müssen von Montag bis Sonnabend (9 bis 22 Uhr) einen Euro pro Stunde Parkgebühr bezahlen.

Anwohner bekommen eine Vignette. Sie kostet 20,40 Euro und gilt zwei Jahre. Auch der Barnimkiez zwischen Moll- und Friedenstraße in Friedrichshain, an der Grenze zu Prenzlauer Berg, wird Parkzone. Zuständig für dieses Gebiet ist das Bezirksamt Pankow. 343 neue Parkscheinautomaten sollen in Betrieb gehen.

Stadtrat Torsten Kühne (CDU) rät, die ausgefüllten Anträge zügig zurückzuschicken, per Post, per Fax oder E-Mail. Anrufe sollten unterbleiben, so Kühne, denn die Mitarbeiter müssen in den ersten Wochen bis zu 10 000 Anträge bearbeiten. Es gilt eine Urlaubssperre. An diesem Freitag beginnen 60 neue Außendienst-Mitarbeiter im Ordnungsamt. Sie kontrollieren ab 2. April, ob die Autos gültige Parkscheine und Vignetten haben. Die Kontrolleure werden sich anfangs wohl kulant zeigen. Stadtrat Kühne spricht von einem „weichen Start“.

Ressort

Was in Berlin passiert, beschäftigt oft die ganze Republik. Wir schreiben Nachrichten, Reportagen und Analysen aus dem Herzen der Hauptstadt. Und sagen, was wo läuft.


Umfrage

Soll sich Berlin für Olympia 2024 bewerben?

Sonderbeilagen & Prospekte
Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook
Anzeige

Offen, hell und freundlich - am Berliner Bahnhof Gesundbrunnen entsteht ein neues Empfangsgebäude. mehr...

Aktuelle Berlin-Videos
So sah Berlin früher aus
Dossier
Am Alexanderplatz soll ein 150-Meter-Turm entstehen.

Wie soll die Mitte Berlins aussehen? Alles zur Städtebau-Debatte.

Dossier
Am 8. Mai 2010 hatte Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) das Flugfeld für die Öffentlichkeit freigegeben.

Wohnen oder Park: Was wird aus dem alten Flughafen-Gelände?

Dossier
Wriezener Karree am Ostbahnhof.

Die Lage auf dem Immobilienmarkt verschärft sich. Dossier.

Dossier
Der mittelständische Bauverband ZDB warf der öffentlichen Hand vor, in den vergangenen Jahrzehnten aus Kostengründen ihre Kompetenz als Bauherr stetig zurückgefahren zu haben.

Der Pannen-Flughafen Berlin-Brandenburg wird zum Politikum.

Service

Wo drohen Staus? Fährt die S-Bahn? Immer ab 16 Uhr für den Folgetag.

Polizei
Berliner Jobmarkt
Berlin in Bildern
Berliner Kieze und Bezirke
Persönliche Ausgabe
myPage

Gestalten Sie eine Sonderausgabe der Berliner Zeitung mit Ihren individuellen Ereignissen.