blz_logo12,9

Randale in Silvesternacht: Jugendliche schänden Holocaust-Mahnmal

Das Holocaust Mahnmal in Berlin-Mitte. Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas erinnert an die unter der Herrschaft der Nationalsozialisten im Holocaust ermordeten Juden

Das Holocaust Mahnmal in Berlin-Mitte. Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas erinnert an die unter der Herrschaft der Nationalsozialisten im Holocaust ermordeten Juden

Foto:

Berliner Kurier

Berlin -

Jugendliche haben in der Silvesternacht auf Stelen des Mahnmals für die ermordeten Juden in Europa randaliert. Das berichtet die israelische Zeitung Haaretz und verweist auf ihrer Online-Ausgabe auf ein YouTube-Video, das Szenen am Rande der großen Silvester-Party am Brandenburger Tor zeigt.

Auf dem Vier-Minuten-Clip, offenbar mit einem oder mehreren Handys aufgenommen, ist zu sehen, wie eine Gruppe von Jugendlichen Bier trinkt, Graffitis sprüht, Böller zündet und Raketen abbrennt. Ein offenbar betrunkener Jugendlicher steht auf einer Säule und uriniert. Die Polizei, so die Zeitung, sei nicht eingeschritten, auch Passanten hätten nicht interveniert. (BLZ)