blz_logo12,9

Silvio-Meier-Gedenkdemonstration: Mehr als 5000 Teilnehmer

Demonstranten ziehen am Sonnabend durch den Stadtteil Friedrichshain in Berlin.

Demonstranten ziehen am Sonnabend durch den Stadtteil Friedrichshain in Berlin.

Foto:

dpa

Mehr als 5000 Menschen sind am Samstag zum Gedenken des vor 21 Jahren getöteten Hausbesetzers Silvio Meier mit einer Demonstration durch Berlin-Friedrichshain gezogen.

Es seien deutlich mehr Teilnehmer zusammengekommen als erwartet, sagte ein Polizeisprecher. Die Demo war etwa doppelt so groß wie in den vergangenen Jahren, verlief aber zunächst weitgehend ohne Eskalation. Mehrmals sei Pyrotechnik abgefeuert worden, größere Gewaltausbrüche seien aber zunächst nicht gemeldet worden.

Parallel zogen in Berlin-Schöneweide rund 150 Neonazis vom S-Bahnhof Schöneweide in Richtung Rudow. Zunächst protestierten dort 170 Gegendemonstranten, im Laufe der Veranstaltung löste sich die Gruppe jedoch auf.

Die Polizei war bei beiden Demos mit mehreren Hundert Beamten vor Ort, um ein gewaltsames Aufeinandertreffen von linken und rechten Gruppen zu verhindern. (dpa)