Neuer Inhalt

Stadtbild: Bitte nie wieder einen Termin!

Das Terminal und der Tower des Flughafens Berlin-Brandenburg Willy Brandt (BER) sind am Montag (12.11.12) von Frühnebel umgeben.

Das Terminal und der Tower des Flughafens Berlin-Brandenburg Willy Brandt (BER) sind am Montag (12.11.12) von Frühnebel umgeben.

Foto:

dapd

Berlin -

Brandschutz, Warnschreiben, Terminverschiebung... Hm. Ist doch nicht neu, oder? Die Schlagworte, die rund um Berlins noch immer im Bau befindlichen Skandal-Flughafen durch die Luft geistern, bleiben irgendwie immer die gleichen. Ein Ingenieurbüro hat gewarnt, dass auch der neue Eröffnungstermin in knapp einem Jahr auf der Kippe stehen könnte. Das wird jetzt geprüft.

Hm. Schwer vorstellbar, dass es nicht möglich sein soll, binnen eines Jahres eine vernünftige Brandschutzanlage hinzubekommen. Aber vielleicht überschätzt man als Laie die Leistungsfähigkeit der Hochtechnologie ja auch. Und Warnen ist bei dem Durcheinander auf Ostdeutschlands größter Baustelle natürlich immer vernünftig. Da kann hinterher keiner Vorwürfe machen.

Und doch, bei all den Hiobsbotschaften zum BER setzen selbst beim interessierten Publikum langsam Ermüdungserscheinungen ein. Deswegen hier eine Wunschliste an alle Flughafenverantwortlichen: Bitte streicht den 27. Oktober 2013 und nennt uns nie wieder einen Eröffnungstermin. Sagt einfach Bescheid, wenn ihr fertig seid.

Und bitte, passt doch besser auf euren Papierkram auf. Aber am allerschönsten wäre es, wenn sich durch eine transparente, glaubwürdige Öffentlichkeitsarbeit irgendwann wieder der Keim einer Hoffnung einstellen könnte, dass bei diesem mit Milliarden Steuergeld finanzierten Chaosprojekt Fachleute am Werk sind, die ihren Job beherrschen, zu einer realistischen Schadensanalyse in der Lage sind und das Rückgrat besitzen, diese Analyse recht bald und vor allem wahrheitsgetreu zu verkünden.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?