Neuer Inhalt

Stadtbild: Was es alles gibt

Kondensstreifen am Himmel sind der Teufel - finden zumindest die Demonstranten.

Kondensstreifen am Himmel sind der Teufel - finden zumindest die Demonstranten.

Foto:

BLZ/Andreas Kopietz

Pentagon, CIA, Rothschild ... Sie und andere sind Teil des großen Plans, die Menschheit zu vergiften. Zumindest glauben das Verschwörungstheoretiker verschiedener Couleur. Am Sonntag demonstrierten in Berlin 300 Chemtrail-Gegner. Und mancher Passant staunte: Was es doch alles gibt in dieser Stadt!

Die Leute, die da vom Alex zum Reichstag zogen, hielten Plakate, die anprangerten, Kondensstreifen der Flugzeuge enthielten Chemikalien, die – wahlweise – die Menschheit impotent machen oder auch die Ernte vergiften würden, damit Konzerne wie Monsanto genmanipuliertes Getreide verkaufen können. „Guck’ mal da!“ rief eine Demonstrantin, die auf einen Kondensstreifen zeigte. „Die sprühen einfach!“

Mobilisiert hatten nicht nur der bekannte Werner Altnickel, ein Propagandist pseudowissenschaftlicher Verschwörungstheorien sondern auch sogenannte „Reichsdeutsche“ auf Webseiten mit Namen wie „Terragermania“ oder „neuesdeutschesreich“, Leute die an Reichsflugscheiben glauben und die Bundesrepublik für illegal halten, an deren Himmel die USA alles tun dürfen. Nun wäre es verkehrt, alle Demonstranten als Nazis zu bezeichnen, doch die Melange der Leute, die demonstrierten, zeigt, dass Verschwörungs-Fantasie keine Grenzen kennt. Eine Frau fabulierte vom BND, der sie mit Mikrowellen bestrahle. Für einen anderen war klar, dass das Sprühen der jüdischen Weltverschwörung anzulasten sei. Andere behaupteten auf Plakaten, dass das militärische US-Forschungsprogramm Haarp zur Untersuchung der Atmosphäre zur Gedankenkontrolle eingesetzt werde.

2011 hatten solche Hysteriker Berliner in Angst und Schrecken versetzt und die Polizei genervt. Sie wollten in einem Hollywood-Film versteckte Botschaften dunkler Mächte für einen Anschlag – organisiert durch den Staat – erkannt haben. Der fiel aus. Dafür stürzte in Russland ein Flugzeug ab – 44 Tote. Man fühlte sich bestätigt: Der Anschlag sei abgesagt worden mit dem geheimen Code 44. Dem gibt es nichts hinzuzufügen.

Folgen Sie unserem Kriminalreporter Andreas Kopietz auf Twitter.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?