blz_logo12,9

Temperaturhauptstadt Berlin: Berlin war 2015 das wärmste und trockenste Bundesland

Oft wolkenarm und mit überdurschnittlich viel Sonne präsentierte sich der Berliner Himmel 2015.

Oft wolkenarm und mit überdurschnittlich viel Sonne präsentierte sich der Berliner Himmel 2015.

Foto:

Robert Briest

Im deutschlandweit zweitwärmsten Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen ist es 2015 in Berlin am wärmsten und am trockensten gewesen. Mit 10,9 Grad lag die Durchschnittstemperatur noch deutlich über dem bundesweiten Schnitt von 9,9 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch mitteilte.

Das Thermometer zeigte in der Bundeshauptstadt im Durchschnitt 1,8 Grad mehr an als im Mittel der üblichen Referenzperiode 1961 bis 1990. Sie bekam zudem nur rund 510 Liter Niederschlag pro Quadratmeter ab, 63 Liter weniger als im Vergleichszeitraum. Zudem fiel die Zahl der Sonnenscheinstunden deutlich höher aus als üblich.

Zweitwärmstes Jahr seit 1881

Zusammen mit 2000 und 2007 war das Jahr 2015 laut DWD das zweitwärmste seit Beginn flächendeckender Messungen im Jahr 1881. Wärmer war es nur im vergangenen Jahr. (dpa)



Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?