blz_logo12,9

Top 10: Yelp kürt die zehn besten Imbisse und Restaurants Berlins

Wohin zum Essen? Hier entlang.

Wohin zum Essen? Hier entlang.

Foto:

Imago/Montage BLZ

Kennst du schon? Weisst du schon? Hast du schon gehört? Wenn in Berlin ein neues In-Restaurant eröffnet, trägt sich das oft schneller von Mund zu Mund, als der Koch in der Küche eine Bulette wenden kann. Es muss aber gar nicht unbedingt immer eine Neueröffnung sein: Kulinarische Hotspots Freunden zu empfehlen, Vorschläge von anderen zu testen und sich am Ende über die jeweiligen Favoriten zu streiten - das gleicht einem Sport in Berlin.

Wer dieser Lieblingsbeschäftigung im Internet nachgehen will, kann auf einem der etlichen Bewertungsportale seinen Senf zu einem Restaurant, Imbiss oder Café abgeben. Die Bewertungsplattform Yelp kürte jetzt seine deutschlandweiten Top 100 der Gaststätten. Insgesamt 28 Berliner Lokalitäten schafften es in die Liste. Unter den zehn, die am besten abschneiden, sind einige alte Bekannte - aber auch einige Überraschungen.

1. Mustafas Gemüsekebap

Natürlich. Wie könnte es anders sein. Mustafas Gemüsekebap rangiert auf der Sightseeing-Liste vieler Touristen kurz hinter dem Brandenburger Tor. Viele Berliner dürfte man in der häuserblocklangen Schlange nicht finden - doch dafür ihnen entgeht etwas, glaubt man den Bewertungen der Yelp-Nutzer.

Wo: Mehringdamm 32, 10961 Berlin-Kreuzberg
Preisspanne: unter 10 Euro
Öffnungszeiten: Täglich, 10 bis 2 Uhr
Yelp-User-Bewertung: „Die Schlange ist immer ähnlich lang, hatte heute um 11.30 Uhr eine recht kurze Schlange und stand 'nur' 45 Min. an, aber es hat sich echt gelohnt. Könnte in der Tat der beste Döner sein, den ich je gegessen habe. Interessante Gewürze, leckeres Gemüse und sehr gutes Hähnchenfleisch, einfach nur wow!“ (André W.)
Homepage:www.mustafas.de

_______________________________________________________

2. BBI Berliner Burger International

Ein weiterer All-Time-Favorite: Die BBI-Burger sind im Kiez und weit darüber hinaus legendär. Besonders im Sommer schlemmt es sich hervorragend im Sitzen auf einem der Holzzäune vor dem winzigen Laden. Im Winter sollten Besucher aber besser nicht an Platzangst oder Überempfindlichkeit gegenüber Bratenfett-Rauch leiden.

Wo: Pannierstraße 5, 12047 Berlin-Neukölln
Preisspanne: 11-20 Euro
Öffnungszeiten: Täglich, 12 bis 0 Uhr
Yelp-User-Bewertung: "Pro: leckere und professionell zubereitete Burger. Die Zutatenkombinationen stimmen. Für mich einer der besten Burgerläden Berlins. Contra: manchmal sehr lange Wartezeiten 30 Min., wer also für den schnellen Hunger vorbei kommt ist eventuell genervt.“ (Florian S.)
Homepage:www.berlinburgerinternational.com

_______________________________________________________

3. Burgermeister

Dit is Berlin, wie es leibt und lebt: Ein Burgerladen auf einer Verkehrsinsel unter U-Bahn-Gleisen in einem alten Toilettenhäuschen aus grünem Messing - und ein sehr gutes dazu. Bersonders Berlin-fühlig geht es hier an Sommerwochenenden zu, wenn man gegenüber das Partyvolk und die Straßenmusiker am U-Bahnhof Schlesisches Tor begutachten kann.

Wo: Oberbaumstraße 8, 10997 Berlin-Kreuzberg
Preisspanne: unter 10 Euro
Öffnungszeiten: Täglich, 11 bis 3 Uhr
Yelp-User-Bewertung: „Wohl der beste Burger der Stadt. Und die Rezepte werden weiter ausgebaut, auch die Portionen sind meiner Meinung größer geworden, nicht kleiner. Wo gibt es das schon noch? Außerdem wird hier dem Hamburger-Brötchen (bun) noch Aufmerksamkeit geschenkt: keine Standard-Ware, sondern wohl speziell gebacken für den Burgermeister. Mein Tipp: der klassische Cheesburger mit Pommes, dazu Tabasco-Sauce nach Belieben.“ (Markus J.)
Homepage:www.burger-meister.de

_______________________________________________________

4. Dolores

Hip, hipper, Dolores: Wer denkt, Mitte sei nur noch spießig und steril, der findet bei Dolores eine erfirschende Ausnahme. In dem Imbiss in der Nähe des Alexanderplatzes tummelt sich Publikum aus aller Herren Ländern, Yelp-Nutzer loben besonders die frischen Quesadillas und Burritos. Tipp: Nicht abschrecken lassen von der - nunja - etwas schroffen Art des Tresenpersonals. Das Essen ist es wert!

Wo: Rosa-Luxemburg-Str. 7, 10178 Berlin-Mitte
Preisspanne: 11-20 Euro
Öffnungszeiten: Täglich, 11.30 bis 22 Uhr
Yelp-User-Bewertung: „Ein schönes Konzept: Entweder "klassische" Burritos von der Karte bestellen oder sich selbst aus verschiedenen Zutaten einen zusammenstellen. Egal wie - sie schmecken auf jeden Fall sehr lecker! Wir haben dort auch ungewohnte, aber sehr lohnenswerte geschmackliche Entdeckungen gemacht: ob nun die Tomaten-Salsa mit Koriander oder das hervorragend gewürzte geschmorte Rindfleisch. Die Inneneinrichtung ist auch sehr witzig.“ (Ines A.)
Homepage:www.dolores-online.de

_______________________________________________________

5. 1900 Café

Die erste Überraschung unter den Gekürten: Mit seinem reichhaltigen, aber trotzdem bezahlbaren Frühstück hat sich das 1900 Café in Charlottenburg in die Top Ten geschlichen. Wer es lieber herzhaft mag, findet am Nachmittag zum Beispiel Salat mit Zanderfilet oder Omelette mit Speck.

Wo: Knesebeckstr. 76, 10623 Berlin-Charlottenburg
Preisspanne: 11-20 Euro
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8 bis 19 Uhr, 9 bis 19 Uhr am Wochenende
Yelp-User-Bewertung: „Man fühlt sich hier wie in seinem Zuhause. Eine behagliche, warme Atmosphäre. Dazu trägt auch das freundliche Personal bei. Es ist immer proppenvoll. Sehr angenehme Gäste. Die Getränke und das Essen kommen trotz der vielen Gäste zügig an den Tisch. Hausmannskost und feinere Gerichte in guter Qualität. Die Portionen sind groß, die Preise nicht. Wunderschönes Plätzchen hier in Charlottenburg." (Frank V.)

Die Plätze 6 bis 10 finden Sie auf der nächsten Seite.

nächste Seite Seite 1 von 2

Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?