E_Paper_BZ
Nachrichten aus Berlin und der ganzen Welt

Tramtrasse fast fertig: Tram zum Hauptbahnhof soll 2014 fahren

Die Tramtrasse zum Hauptbahnhof wird noch in diesem Jahr fertiggestellt.

Die Tramtrasse zum Hauptbahnhof wird noch in diesem Jahr fertiggestellt.

Foto:

imago stock&people

Es wäre eine gute Nachricht für viele Fahrgäste. Wenn die Arbeiten an der Straßenbahnstrecke zum Berliner Hauptbahnhof weiterhin so gut vorankommen, könnten dort nach Informationen der Berliner Zeitung bereits Ende dieses Jahres die ersten Züge fahren. „Dann wäre eine Teilinbetriebnahme der Neubautrasse spätestens im Dezember denkbar“, hieß es bei Projektbeteiligten. Vorgesehen ist, dass zunächst die Linie M 5 aus Hohenschönhausen, die derzeit noch am Hackeschen Markt endet, zum Hauptbahnhof verlängert wird – über die Chaussee- und Invalidenstraße.

Weitere Linien würden im Sommer des nächsten Jahres folgen. Nach jetzigem Stand sollen die Linie M 8 aus Ahrensfelde und die M 10 aus Friedrichshain ebenfalls zum Hauptbahnhof verkehren. Damit ihre Trasse Richtung Westen angeschlossen werden kann, muss die gesamte Neubaustrecke allerdings zwei bis vier Wochen gesperrt werden. Doch dann sei alles fertig, hieß es – und der Hauptbahnhof wäre von vielen Wohngebieten im Osten Berlins ohne Umsteigen erreichbar.

Kein Wunder, dass die Planer der 2,3 Kilometer langen Neubautrasse in der Invalidenstraße von hohen Fahrgastzahlen ausgehen. Mittlerweile wird mit durchschnittlich rund 24.000 Straßenbahn-Fahrgästen pro Tag gerechnet. Ersten Konzepten zufolge sollte die Strecke 2002 fertig sein, dann war von 2006 die Rede – dem Jahr, in dem der Hauptbahnhof eröffnet wurde.

Ob die M 5 tatsächlich Ende des Jahres den Anfang machen kann, hängt vor allem davon ab, ob die Haltestelle vor dem Hauptbahnhof rechtzeitig fertig wird. Nach dem Entwurf des Berliner Architekturbüros Gruber + Popp werden geschwungene Stahlbetonschalen die beiden Bahnsteige überdachen.