Berlin
Informationen und Veranstaltungen rund um die Hauptstadt Berlin und die Region

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
11 | 
Stadtentwicklungssenator Michael Müller
Auf einer Fläche von rund 50 Hektar am Rand des Tempelhofes Feldes  sollen rund 4700 Wohnungen errichtet werden.

Die große Freifläche auf dem Tempelhofer Feld soll nicht bebaut werden. An den Rändern sollen bezahlbare Wohnungen entstehen. Das versicherte Berlins Stadtentwicklungssenator Müller jetzt auf einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung. Von Ulrich Paul  mehr...

Wohnen in Berlin
Viel Platz für Freizeitgestaltung. Das wird auch so bleiben, doch am westlichen Rand des Tempelhofer Feldes werden 1700 Wohnungen entstehen.

Freier Blick, scheinbar bis zum Horizont - kaum eine andere Großstadt hat so eine große Grünfläche zu bieten wie Berlin mit seinem Tempelhofer Feld. Doch Berlin braucht Wohnungen, sagt Stadtentwicklungssenator Müller und kündigt den Baustart für neue Mietshäuser für das Jahr 2016 an. Von Elmar Schütze  mehr...

1 | 
Volksbegehren
        

Ein weites Feld: Das ehemalige Flughafenareal in Tempelhof ist Berlins größte Spielwiese. Hier treffen sich Radler, Skater, Jogger und Kite-Surfer. Abheben dürfen allerdings nur noch Drachen.

Die Initiative „100 Prozent Tempelhofer Feld“ hat ein Volksbegehren zum Erhalt der Freiflächen auf dem ehemaligen Flughafenareal beantragt. In vier Monaten müssen rund 174000 Unterschriften gesammelt werden. Ziel der Initiative ist es, das riesige Areal per Gesetz vor Eingriffen zu schützen und eine Randbebauung zu verhindern. Von Ulrich Paul  mehr...

2 | 
Bebauung Tempelhofer Feld
Das Tempelhofer Feld wird derzeit für die unterschiedlichsten Events genutzt: Etwa für ein Alphornbläser-Konzert.

Der frühere Stadtentwicklungssenator Volker Hassemer (CDU) hatte in einem Gastbeitrag die Senatsplanung zur Bebauung des Tempelhofer Feldes infrage gestellt. Der aktuelle Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) reagiert nun auf Hassemer. Von Ulrich Paul  mehr...

8 | 
Michael Müller zum Tempelhofer Feld
        

Ein weites Feld: Das ehemalige Flughafenareal in Tempelhof ist Berlins größte Spielwiese. Hier treffen sich Radler, Skater, Jogger und Kite-Surfer. Abheben dürfen allerdings nur noch Drachen.

Warum das Tempelhofer Feld bebaut werden sollte – ein Gastbeitrag von Senator Michael Müller (SPD). Dort, wo bislang noch der Flughafenzaun stehe, solle das Tempelhofer Feld mit der umliegenden Stadt zusammen wachsen, so Müller. Rund 250 Hektar bleiben zur Nutzung frei.  mehr...

3 | 
Wohnungsbau in Berlin
Ein Entwurf für das Tempelhofer Feld von Gross.Max. Landschaftsarchitekten und Sutherland Hussey Architekten aus Großbritannien.

Der BUND, der Berliner Mieterverein und der Verband der Gartenfreunde warnen vor einer Bebauung wichtiger Grünflächen, etwa des Tempelhofer Feldes. Zugleich fordern sie den Bau preisgünstiger Wohnungen. "Weniger sensible" Gebiete sollen bebaut werden. Von Ulrich Paul  mehr...

Bebauung Tempelhofer Feld
Die Tempelhofer Parklandschaft: Mehr als 235 Hektar Grünfläche auf dem stillgelegten Flughafen sollen auf Dauer erhalten werden.

Eine Bürgerinitiative hat gegen die Bebauung des Tempelhofer Feldes bereits 20.000 Unterschriften gesammelt. Die Initiative „100 Prozent Tempelhofer Feld“ will damit ein „deutliches Zeichen“ gegen die Umgestaltungspläne setzen. Von Ulrich Paul  mehr...

2 | 
Stadtplanung
Die Tempelhofer Parklandschaft: Mehr als 235 Hektar Grünfläche auf dem stillgelegten Flughafen sollen auf Dauer erhalten werden.

Stadtentwicklungssenator Müller wirbt für den Bau neuer Wohnungen und verspricht weitere Entscheidungen zugunsten der Mieter. Derweil versucht eine Bürgerinitiative die Bebauung des Tempelhofer Feldes per Volksbegehren zu verhindern. Von Ulrich Paul  mehr...

6 | 
Bürgerinitiative
Neubauten unerwünscht: Die Bürgerinitiative 100 Prozent Tempelhofer Feld will jegliche Bebauung verhindern.

Die Bürgerinitiative gegen eine Bebauung des Tempelhofer Feldes sammelt fleißig Unterschriften für ihr Volksbegehren - und fordert damit Widerspruch heraus. Denn in Berlin wird der Wohnraum knapp, doch die Mieten steigen weiter. Von Ulrich Paul  mehr...

9 | 
Ehemaliger Flughafen Tempelhof
        

Die Tempelhofer Freiheit ist zum größten Spielplatz der Republik geworden. Wie eine riesige Scheibe aus Gras und Beton erstreckt sich das Feld bis zum Horizont. Die größten Attraktionen sind der Wind und die Weite.

Es ist die größte innerstädtische Freifläche der Welt: Auf dem alten Flugfeld in Tempelhof geht es um die Frage, wem eigentlich die Stadt gehört. Den Investoren? Oder den Anwohnern? Die Geschichte einer Befreiung. Von Maxim Leo  mehr...

Ressort

Was in Berlin passiert, beschäftigt oft die ganze Republik. Wir schreiben Nachrichten, Reportagen und Analysen aus dem Herzen der Hauptstadt. Und sagen, was wo läuft.


Umfrage

Soll sich Berlin für Olympia bewerben?

Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook
Service

Wo drohen Staus? Fährt die S-Bahn? Immer ab 16 Uhr für den Folgetag.

Anzeige

Offen, hell und freundlich - am Berliner Bahnhof Gesundbrunnen entsteht ein neues Empfangsgebäude. mehr...

Sonderbeilagen & Prospekte
Aktuelle Berlin-Videos
So sah Berlin früher aus
Dossier
Am Alexanderplatz soll ein 150-Meter-Turm entstehen.

Wie soll die Mitte Berlins aussehen? Alles zur Städtebau-Debatte.

Dossier
Am 8. Mai 2010 hatte Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) das Flugfeld für die Öffentlichkeit freigegeben.

Wohnen oder Park: Was wird aus dem alten Flughafen-Gelände?

Dossier
Wriezener Karree am Ostbahnhof.

Wie geht es weiter mit dem Berliner Immobilienmarkt?

Dossier
Der mittelständische Bauverband ZDB warf der öffentlichen Hand vor, in den vergangenen Jahrzehnten aus Kostengründen ihre Kompetenz als Bauherr stetig zurückgefahren zu haben.

Der Pannen-Flughafen Berlin-Brandenburg wird zum Politikum.

Berlin in Bildern
Polizei
Berliner Jobmarkt
Berliner Kieze und Bezirke