image001
Nachrichten aus Berlin und der ganzen Welt

Wettervorhersage Berlin: Vorsicht - Es wird glatt!

Die Schwäne auf dem zugefrorenen Orankesee kommen gut mit der Glätte zurecht.

Die Schwäne auf dem zugefrorenen Orankesee kommen gut mit der Glätte zurecht.

Foto:

REUTERS

Autofahrer und Radfahrer sollten sehr vorsichtig sein, wenn sie auf den Straßen unterwegs sind. Unter Tiefdruckeinfluss bestimmt mäßig kalte Meeresluft das regionale Wetter. In der Nacht zu Montag besteht deshalb streckenweise Glättegefahr durch überfrierende Nässe. In der Nacht und am frühen Morgen ist Glatteis durch gefrierenden Regen möglich. Es zieht sich zu über Berlin, die Temperatur liegt bei 2 Grad.

Ende der Woche kommt neue Kälte

Zum Wochenstart lockert es sich etwas auf. Das Thermometer steigt auf bis zu 6 Grad am Tage. Der Wind weht schwach aus Süd bis Ost. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 60 Prozent, am Dienstag wird es den Großteil des Tages auf uns niederregnen. Zur Wochenmitte wird es leicht kühler, am Mittwoch muss mit Schneefall gerechnet werden. Der schwache Wind kommt aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht kann es dann bei 0 Grad wieder gefrieren.

In der Nacht zum Donnerstag sind Auflockerungen selten. Sporadisch fallen ein Paar Flocken. Bei Tiefstwerten zwischen -2 und -5, in Berlin -3 Grad weht schwacher Wind aus verschiedenen Richtungen.

Leider wird die Woche durchgehend sonnenlos, die Wolken wollen einfach nicht verschwinden. Das nass-graue Wetter mit möglichen Schneefällen macht den Aufenthalt im Freien zu einer unangenehmen Situation. Das kommende Wochenende wird noch kälter. In der Nacht zu Sonntag können es bis zu Minus 10 Grad werden. (BLZ)

Mehr zum Wetter hier.

Aktuelles Radarbild

© WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten