image001
Nachrichten aus Berlin und der ganzen Welt

WG-Anzeige in Berlin-Friedrichshain: 380 Euro für acht Quadratmeter

Ein Wohnhaus in Berlin.

Ein Wohnhaus in Berlin.

Foto:

imago/Christian Mang

Studierende können ein Lied davon singen. Aufgrund der hohen Nachfrage in Berlin ist es nicht einfach, hier günstige Wohnungen oder Zimmer zu finden. Besonders in beliebten Bezirken wie Kreuzberg, Friedrichshain oder Neukölln trifft man bei Wohnungsbesichtigungen oft auf lange Warteschlangen mit weiteren Interessenten.

Das 2012 gegründete Berliner Unternehmen Medici Living möchte jungen Menschen mit einem Online-Portal helfen, ein geeignetes WG-Zimmer zu finden. „Hier finden junge In- und Ausländer schnell und unbürokratisch eine Bleibe für die Dauer ihres Aufenthalts", ist dort zu lesen - wenn man sich diese nur leisten könnte.

Denn auf dem Blog "www.kraftfuttermischwerk.de" wird nun auf eine besondere Anzeige des Unternehmens aufmerksam gemacht: Für ein voll möbliertes, acht Quadratmeter großes Zimmer in einer Vierer-WG in Friedrichshain soll der künftige Mieter rund 380 Euro berappen.

Hinzu kommt eine Kaution von 750 Euro und eine einmalige Anmeldegebühr von 100 Euro. Das alles für ein WG-Zimmer, in dem neben einem Bett wenn überhaupt nur noch ein Schreibtisch Platz hat? Das Unternehmen war für Nachfragen leider nicht zu erreichen.