Zahl der Asylbewerber um 50 Prozent gestiegen

Berlin. Die Zahl der Asylbewerber in Berlin ist 2012 um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Das berichtete die «Berliner Morgenpost» (Sonntag) unter Berufung auf aktuelle Daten des Landesamts für Gesundheit und Soziales. Demnach baten im vergangenen Jahr 8226 Menschen um Aufnahme, 2011 lag die Zahl der Asylsuchenden bei 5413. Aufgenommen wurden 2588 Menschen der mehr als 8000 Flüchtlinge. Weitere 620 Asylsuchende wurden aus anderen Bundesländern auf Berlin verteilt. Die neue Berliner Integrationsbeauftragte Monika Lüke kündigte an, das geltende Arbeitsverbot für Flüchtlinge reformieren zu wollen. (dpa/bb)