Bezirke
Nachrichten aus Kreuzberg, Mitte, Friedrichshain, Prenzlauer Berg, Pankow, Charlottenburg & Co

2 | 
Parkraumbewirtschaftung zwischen Ostkreuz und Ostbahnhof

Parken in Friedrichshain kostet seit dem 1. Juli Geld, zumindest in zwei Zonen. Rund 5000 Friedrichshainer haben immer noch keine Parkausweise, obwohl sie die Vignetten schon Anfang Mai beantragt hatten. Knöllchen werden trotzdem verteilt.    Von  mehr...

7. Festival
Bilder im Funkhaus? Klar, an der Nalepastraße arbeiten auch Maler.

Das 7. Festival lädt ab Donnerstagabend nach Ober- und Niederschöneweide ein. In den Spreehöfen gibt es Kunstprojekte, an der Hochschule für Technik und Wirtschaft werden passend zur Fashion Week Modearbeiten gezeigt. Und sonst noch? Ein Überblick.  Von   mehr...

Ohlauer Straße
Berlin-Kreuzberg, 1. Juli 2014: Eine junge Frau sitzt ganz ruhig vor der Sperre an der Ohlauer Straße. Dahinter stehen Polizisten.

Der Berliner Künstler Omar Jaramillo ist ein „Urban Sketcher“: Er erzählt das Geschehen in der Hauptstadt anhand von Zeichnungen. An der Ohlauer Straße hat er die Demonstranten für die Flüchtlinge in der besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule skizziert.  mehr...

1 | 
Hochhaus Upper West
So soll die neue City West aussehen: Das Upper West Hochhaus bestimmt die Skyline.

An diesem Mittwoch wird die Grundsteinlegung für das Upper West am Breitscheidplatz gefeiert. Das neue Hochhaus dominiert künftig die Skyline der City West - und ist ein weiterer Schritt zur Aufwertung des Berliner Westens.  Von   mehr...

3 | 
Schwimmen in der Spree
Eine Treppe am Lustgarten hinunter, dann im Spreewasser seine Bahnen ziehen. 2020 würde auch der Schlossbau mit seiner Kuppel an der Strecke liegen.

Die Spree soll zwischen Schlossplatz und Bode-Museum ein öffentliches Freibad werden. Das will der Verein „Flussbad Berlin“ durchsetzen. Nun unterstützt die Berliner CDU das Projekt. Auf ihrer Klausurtagung am Sonntag fasste sie einen entsprechenden Beschluss.  Von   und   mehr...

2 | 
RAW-Gelände
Schön bunt hier: Manche Grafitti auf dem RAW-Gelände sind wahre Kunstwerke und Fotoobjekte für Besucher.

Das RAW-Gelände an der Revaler Straße in Friedrichshain ist bei Party- und Musikfreunden beliebt. Clubs wie das Astra Kulturhaus, Suicid Circus oder Cassiopeia sind weit über die Grenzen Berlins bekannt. Jetzt planen Investoren dort den Bau von Wohnungen. Der Bezirk will das verhindern.  Von   mehr...

Anzeige
Kultur
bva,1616

Nach dem großen Erfolg von FOREVER YOUNG im vergangenen Sommer gastiert am 13. September die zweite Wintergarten-Open-Air-Produktion mehr...

Anzeige
Kultur
bva,1616

Nach dem großen Erfolg von FOREVER YOUNG im vergangenen Sommer gastiert am 13. September die zweite Wintergarten-Open-Air-Produktion mehr...

Weinfest
Ein Prost auf die Gemütlichkeit. Sonntagnachmittag ist noch ein Plätzchen frei.

Schnell trinken, leise feiern: Auf dem Weinfest am Rüdesheimer Platz in Wilmersdorf sind die Sitten streng.  Von   und   mehr...

Weniger Parkplätze
Die Karl-Marx-Allee (hier vom Strausberger Platz aus betrachtet) ist berühmt für ihre Stalinbauten.

Die Karl-Marx-Allee in Mitte soll grüner werden. Für den Rasen lässt der Senat allerdings die Parkplätze auf dem Mittelstreifen beseitigen. Die Anwohner sind erbost - nun sollen sie bei der Planung mitreden. Von Uwe Aulich  mehr...

3 | 
Kolumne Offen gesagt
Fläschchen Wein, Pizza, ein Kaffee zum Wachbleiben: War bestimmt ein schöner Abend. Viel schöner noch als zu Hause, wo man hätte aufräumen müssen.

Wir alle lieben Berlin. Aber manchmal wird unsere Liebe auf eine harte Probe gestellt. Zum Beispiel wenn man morgens über zerbrochene Flaschen und leere Pizza-Kartons stolpert wie in Neukölln: Der ach so szenige Reuterkiez gleicht am Wochenende einer Müllhalde. Dem Ausgehvolk ist das egal. Unserer Autorin nicht.  Von   mehr...

Auf der Cuvrybrache
Die Cuvrybrache zieht die Blicke auf sich. Nicht jeder Berliner freut sich über die selbstgebauten Hütten der Bewohner.

Die Cuvrybrache in Kreuzberg ist für viele Berliner nicht mehr als eine Müllhalde und bei Touristen als Fotomotiv und Party-Location beliebt. Für ihre Bewohner ist sie ein letztes Stück freier Lebensraum. Ein Rundgang.  Von   mehr...

7 | 
Frühling im Görlitzer Park
Der Görlitzer Park: Drogen kaufen kann man an nahezu jeder Ecke.

Das Wetter schwankt zwar noch, aber mit den ersten Frühlingstagen nimmt auch der Drogenverkauf im Görli wieder zu. Hat sich seit der Debatte um die Grasfrage überhaupt etwas geändert in dem Kreuzberger Park? Oder sind die Anwohner nicht vielmehr mit der Gentrifizierung beschäftigt? Ein Streifzug. Von Aleksandar Zivanovic  mehr...

3 | 
Parkgebühren ab 1. Juni
Mehr Ordnung in der Simon-Dach-Straße: Das Parken wird neu geregelt. Viele  Besucher düfte es nicht stören, sie kommen ohnehin zu Fuß oder mit dem Rad.

Die Autos stehen kreuz und quer, in zweiter Reihe oder auf den Bürgersteigen: In Friedrichshain wird der Parkraum langsam knapp. Das will der Bezirk jetzt ändern. Ab 1. Juni soll das Parken in einem großen Teil von Friedrichshain Geld kosten. Von Frederik Bombosch  mehr...

Kant-Garagen in Charlottenburg
Das Gebäude wurde von Bruno Lohmüller, Oskar Korschelt und Jakob Renker in Zusammenarbeit mit Hermann Zweigenthal und Richard Paulick für den Unternehmer Louis Serlin als erster Hochgaragenbau Berlins im Stil der Neuen Sachlichkeit bzw. des Neuen Bauens errichtet.

Museum, Genossenschaft oder Abriss? Die 1929 errichteten Kant-Garagen sind die ältesten erhaltenen Hochgaragen Europas. Jetzt wird über ihre Zukunft verhandelt. Das Bezirksamt hat schon eine Idee, wie man sie zu einem Publikumsmagnet machen könnte. Von Elmar Schütze  mehr...

4 | 
Bärenquell-Brauerei
Zuwanderer aus Bulgarien haben sich in der ehemaligen Bärenquell-Brauerei eingerichtet.

Vor Monaten sind in die Ruinen der ehemaligen Bärenquell-Brauerei Familien aus Bulgarien eingezogen. Sie hausen unter unvorstellbaren Bedingungen ohne Strom und Sanitäranlagen. Dies ist nach Auffassung der Piraten eine Folge der Wohnungspolitik des Berliner Senats. Von Andreas Kopietz  mehr...

10 | 
Bärenquell-Brauerei in Niederschöneweide
In der Ruine der Bärenquell-Brauerei wohnen derzeit etwa 20 Menschen.

Wohnen zwischen Sperrmüll und Schutt: Auf dem riesigen Gelände der seit Jahren leerstehenden Bärenquell-Brauerei in Niederschöneweide leben Menschen unter katastrophalen Bedingungen. Die Polizei wirft den Behörden Untätigkeit vor. Von Andreas Kopietz  mehr...

3 | 
An den Rand gedrängt
„Kaffee Bankrott“ im ehemaligen Teppichlager: Obdachlosenverein mob e.V. eröffnet neue Anlaufstelle nach erzwungenem Umzug.

Im gefragten Bezirk Pankow gibt es keinen Platz mehr für eine Obdachlosen-Notübernachtung. In einem ehemaligen Teppichlager kann der Verein mob e.V. nur noch eine Anlaufstelle anbieten. Die "Strassenfeger"-Herausgeber werfen der Politik Versagen vor. Von Andrea Beyerlein  mehr...

1 | 
Günstig wohnen in Berlin-Marienfelde
In der Computersimulation ist das neue Wohnhaus der Degewo bereits fertig.

Die landeseigene Degewo bietet Wohnungen zum Preis ab sieben Euro pro Quadratmeter an. Allerdings fehlt dafür auch eine Einbauküche. Von Ulrich Paul  mehr...

Berlin Marzahn-Hellersdorf
        

Die Freybrücke in Spandaus ist ebenfalls in beklagenswertem Zustand.

Ab 2016 werden vier Brücken in Marzahn saniert. Kompliziert wird das Bauprojekt in der Landsberger Allee, weil die Brücken Regional- und S-Bahngleise überspannen. Das Industriegebiet Eastside soll dazu dadurch besser angeschlossen werden. Von Uwe Aulich  mehr...

3 | 
Sozialstrukturatlas für Berlin
Die Gegend nordwestlich des Moritzplatzes gilt als der Kiez – im Fachdeutsch: Planungsraum – mit der ungünstigsten Sozialstruktur von ganz Berlin.

Wo wohnen die armen, wo die reichen Berliner? Wo die meisten Arbeitslosen? Wo die Akademiker? Der Senat hat es aufgelistet. Sein Fazit: Die Milieus haben sich stark verfestigt. Von Thorkit Treichel  mehr...

6 | 
Aufsteiger-Bezirk Pankow
Sanierte Altbauten in Pankow: Der Bezirk ist beliebt, aber auch teuer.

Im aktuellen Sozialbericht schneidet Pankow am besten ab, vor allem Besserverdienende zieht es in den Bezirk. Doch was ist so toll an Pankow? Baustadtrat Jens-Holger Kirchner (Grüne) meint es zu wissen.  mehr...

Feuer in Hellersdorf
Die Berliner Feuerwehr brachte die Verletzten ins Krankenhaus.

Etwa 300 Kubikmeter Heu haben in Hellersdorf gebrannt. Die Feuerwehr war stundenlang im Großeinsatz. Von Andreas Kopietz  mehr...

Kontrolle statt Vorab-Zensur
Sexistisch oder witzig? In Bremen musste dieses CMA-Plakat 2004 jedenfalls abgehängt werden.

Neue Wendung in der Kreuzberger Debatte über sexistische Motive auf Werbeplakaten: Erst wollte der Bezirk diese grundsätzlich verbieten. Daraufhin hagelte es deutliche Kritik aus der Öffentlichkeit. Jetzt schwenken die Abgeordneten wieder um. Von Thomas Rogalla  mehr...

Mein Bild der Woche
Der Rest der bürgerlichen Identität.

Er hat Mädchen porträtiert, in ihrem Alltag. Ein Alltag, der sich um einen ganz zentralen Platz in Berlin dreht: Um den Alexanderplatz. Der Fotograf Göran Gnaudschun dokumentierte fatale Ränder unserer Gesellschaft. Das Leben auf der Straße ist, so scheint es, selbst gewählt. Von Ingeborg Ruthe  mehr...

Bulgarische Armutsflüchtlinge
Das Gelände der ehemaligen Eisfabrik an der Köpenicker Straße.

Die mehr als 30 Bulgaren, die Ende Dezember die alte Eisfabrik in Mitte räumen mussten, suchen noch immer nach einer Bleibe. Für dieses Wochenende kommen sie in der Heilig-Kreuz-Kirche unter, was danach wird, bleibt ungewiss. Von Karin Schmidl  mehr...

Leichenfund in der Jungfernheide
Polizisten begannen am Donnerstagvormittag in der Jungfernheide den Wald nach weiteren Leichenteilen abzusuchen.

Nachdem ein Spaziergänger in der Jungfernheide Menschenknochen fand, hat die Polizei mit Hunden nach weiteren Überresten des getöteten Mannes gesucht. Denn seine Füße fehlen noch. Von Andreas Kopietz  mehr...

Sanierungsarbeiten
Am U-Bahnhof Leinestraße wurden bauliche Mängel an der Dachkonstruktion festgestellt.

Noch ist der Tunnel der U-Bahnlinie 8 unter der Neuköllner Hermannstraße eine Großbaustelle. Doch wenn alles nach Plan läuft, kann der Teilabschnitt im August nach einjähriger Sanierungsarbeit wieder für den Verkehr freigegeben werden. Von Peter Neumann  mehr...

1 | 
Bürohaus Bertha Berlin
Bertha Berlin heißt der geplante Neubau südlich des Hauptbahnhofs. Im Bild vorne die Ecke Alt-Moabit/Katharina-Paulus-Straße. Hinten rechts steht das bereits eröffnete Intercity-Hotel.

Eines der letzten freien Grundstücke am Berliner Hauptbahnhof wird bebaut. Die Hamburger Becken Gruppe errichtet in Kooperation mit der HanseMerkur-Versicherung bis 2016 ein Bürohaus für 70 Millionen Euro. Von Ulrich Paul  mehr...

Breitscheidplatz
Sind nicht schön, bringen aber Geld: Holzbuden an der Gedächtniskirche

Die Breitscheidplatz samt Bretterbuden zählt nicht wirklich zu den repräsentativsten Orten der City West. Die unschönen Verkaufsständen dürfen vorerst weiter dort stehenbleiben. Nun soll ein Spitzengespräch mit dem Bezirk das weitere Vorgehen klären. Von Elmar Schütze  mehr...

Mangelnde Sauberkeit
Überprüft wird die Leistung der Putzfirmen kaum.

Obwohl Reinigungsunternehmen engagiert werden, sind viele Berliner Schulen offensichtlich unhygienisch. Nun sucht das Parlament nach den Gründen für die mangelhafte Sauberkeit. Unterdessen richtet die Gewerkschaft IG Bau schwere Vorwürfe an eine Putzfirma. Von Martin Klesmann  mehr...

Streckenneubau
Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn AG, Rüdiger Grube.

Eine geplanter Bahnstreckenneubau in Lichtenrade sorgt für Unmut bei den Anwohnern. Sie fürchten Lärm und Zerschneidung ihres Ortsteils. Nun hat sich Bahn-Chef Grube zu Wort gemeldet - mit einem Lösungsvorschlag, der den Streit beenden könnte. Von Peter Neumann  mehr...

Umfrage

Soll sich Berlin für Olympia 2024 bewerben?

Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook
Berlin in Bildern
Berliner Kieze und Bezirke
Berlin
Dossier
Wriezener Karree am Ostbahnhof.

Die Lage auf dem Immobilienmarkt verschärft sich. Dossier.

Interaktive Polizeimeldungen
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Specials

Sonderbeilagen und Specials der Berliner Zeitung. Eine Auswahl besonderer Beilagen finden Sie nun auch online.

Sonderbeilagen & Prospekte