Brandenburg
Aktuelle Informationen aus Brandenburg und dem Berliner Umland: Von der Uckermark über Frankfurt Oder bis Cottbus und Potsdam

Notlandung im Nebel: Wildgänse sterben auf Autobahnen

Von 
Nebelopfer: Tote Gans  auf der A10 zwischen Genshagen und Rangsdorf.
Nebelopfer: Tote Gans auf der A10 zwischen Genshagen und Rangsdorf.
Foto: Aireye Berlin/Brandenburg
Potsdam/Rangsdorf –  

Großes Pech mit ihrem „Reisewetter“ hatten Dutzende Wildgänse. Bei dichtem Nebel steuerten sie Autobahnen rund um Berlin an und wurden überrollt. Ein Experte erklärt den Irrflug: Die Navigationssysteme hätten versagt.

Zahlreichen Wildgänsen wurde in der Nacht zum Freitag dichter Nebel zum Verhängnis. Auf ihrem Flug verloren die Vögel die Orientierung und landeten auf Autobahnen und Straßen rund um Berlin. Dort wurden sie von Autos überfahren und getötet, wie die Polizei in Potsdam mitteilte. Menschen wurden nicht verletzt.

„Wildgänse orientieren sich auf kurzen Strecken meist über das Auge und fliegen auf Sicht. Durch den Nebel haben sich die Tiere aber verirrt und sind auf Autobahnen gelandet. Möglicherweise haben sie die nassen Straßen für eine Wasseroberfläche gehalten“, erklärte Lars Lachmann, Ornithologe beim Naturschutzbund. „Wenn die Sonne tief steht, reflektiert die Nässe das Licht.“ Auf langen Strecken orientieren sich Wildgänse dagegen weitgehend anhand des Erdmagnetfeldes.

Zahlreiche Tiere traf es bei ihrer Notlandung auf der B101, A 10, A115 und A24. Bis zum Freitagmittag gab es vier Einsätze, die durch Unfälle mit desorientierten Gänsen ausgelöst wurden. Die Polizeisprecherin Antje Conrads ergänzte, dass sich mit Sicherheit weitere ereignet haben, diese jedoch nicht in der Leitstelle gemeldet wurden.

Lachmann erklärte, dass sich derzeit einige Zugvögel rund um Berlin aufhalten. Die Vögel seien jedoch nur auf der Durchreise. Die Wildgänse kämen von ihren arktischen Brutplätzen und flögen zu ihren Überwinterungsplätzen am Niederrhein, in Belgien und den Niederlanden. Zwischen September und Anfang November rasten die Tiere in Berlin und Brandenburg. Hier gehen sie auf Nahrungssuche. Einer der größten binnenländischen Rastplätze befindet sich im havelländischen Linum.

Sonderbeilagen & Prospekte
Dossier

Die schönsten Seen und Flüsse Brandenburgs und wie sich Sie am besten darauf bewegen.

Dossier
Der mittelständische Bauverband ZDB warf der öffentlichen Hand vor, in den vergangenen Jahrzehnten aus Kostengründen ihre Kompetenz als Bauherr stetig zurückgefahren zu haben.

Der Pannen-Flughafen Berlin-Brandenburg wird zum Politikum.

Neueste Bildergalerien Brandenburg
Restaurant-Tipps

Auf der Suche nach den besten Gasthöfen von Brandenburg

Berliner Jobmarkt
Galerie
Foto-Spezial
Mein lieber Scholli. Das ist mal eine Kröte. Oaak oaaak. Und es ist Kunst. Guo Yongyao heißt der Schöpfer. Die Kröte, also: die Kunst, steht in Peking. Wir gönnen sie Peking. Oooaak.

In unserem Foto-Spezial sehen Sie alles, was eigentlich niemand sehen will. Aber ausnahmsweise findet das einmal ganz weit weg statt.  mehr...

Anzeige
Serie zur Gentrifizierung
Anzeige
Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook
Galerie
Anzeige
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Serviceinfos
ServiceInfos

Lesen Sie hier wissenswerte Beiträge über sämtliche Themen von A bis Z. mehr...

Anzeige
Webtipps