Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Digital

Digital
Internationale Funkausstellung Berlin

Fernsteuerbare Waschmaschinen, Smartwatches und andere "Wearables": Am Freitag öffnet die Internationale Funkausstellung am Berliner Funkturm ihre Pforten für die Besucher. Schwerpunkt in diesem Jahr: Das "Internet der Dinge"  mehr...

Internationale Funkausstellung in Berlin 2015
Die Internationalen Funkausstellung (IFA) eröffnet am kommenden Frietag auf dem Messegelände ihre Pforten für die Besucher.

Einfach bedienen statt aufwändig überlegen: Die Hersteller präsentieren in diesem Jahr auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) Heimtechnik und Haushaltgeräte, die mitdenken. Auf den Markt kommen diese Apparate aber nur sehr langsam. Auch der Datenschutz ist noch völlig ungeklärt.  Von   mehr...

Video zur Internetnutzung
347.222 Tweets werden minütlich weltweit verschickt - das Bild zeigt eine Visualisierung durch die Homepage Tweetping.

Die Zahl der Internetnutzer steigt. 3,2 Milliarden Menschen verfügen weltweit über einen Online-Zugang. Es wird geliked, geshared, getwittert und geklickt. Tausendfach. Genau in diesem Moment. Was in einer Minute im Internet passiert - im Video: Von Timo Schillinger  mehr...

Anzeige

Selbstständige, Konzerne, Vereine oder gar Regierungen heutzutage wissen: Ohne ein solide geplantes Budget und einen ständigen Überblick über die Finanzen können sie sich nicht weiterentwickeln, müssen Beträge nachzahlen oder geraten sogar in die Schuldenfalle.  mehr...

Flüchtlingskrise - #KiyiyaVuranInsanlik
Diesem Polizisten fiel die Aufgabe zu, ein totes Kleinkind vom Strand in Bodrum aufzuheben.

Dieses schreckliche Foto wird der Flüchtlingskrise für viele Menschen eine neue Bedeutung geben: Ein kleiner Junge, an den Strand von Bodrum gespült, tot. Es ist der Schmerz von Millionen in einem einzigen Bild festgehalten.  mehr...

Neues Computerspiel „Slave-Trade“
Das neue Spiel Playing History 2 - Slave Trade der dänischen Firma Serious Games Interactive muss sich Rassismus-Vorwürfen stellen.

Während Millionen Menschen flüchten und viele von ihnen qualvoll im Mittelmeer sterben, veröffentlicht eine dänische Firma ein Online-Game, bei dem man Sklaven-Tetris in einem Boot spielen kann - angeblich für den "Lerneffekt".  mehr...

Neues Markenzeichen
Als Reaktion auf kleine Bildschirme und Computer-Uhren: Google hat ein neues Logo.

Es ist eine der stärksten Veränderungen des Schriftzugs seit dem Start vor 17 Jahren: Mit einem neuen Logo reagiert Google darauf, dass immer mehr Menschen Smartphones nutzen.  mehr...

Anzeige

Kommentar zum Sexting
Unser Autor Thomas Rogalla ist der Meinung, schlechte Erfahrungen im Internet-Gebrauch, sollten geteilt werden.

1000 Euro Schmerzensgeld muss ein 13-jähriger Junge seiner Ex-Freundin bezahlen, da er Nacktfotos von ihr über Whatsapp verbreitet hat. Unser Autor Thomas Rogalla empfiehlt, das Smartphone vor der Schlafzimmertür abzulegen.  Von   mehr...

„Homeland“, „Fear The Walking Dead“ und Co.
Das bekannte Logo des weltweit größten Online-Händlers.

Der Online-Händler lässt seine Kunden ausgewählte Sendungen in Zukunft herunterladen und offline ansehen. Darunter fallen eigens produzierte Serien, aber auch Titel anderer Studios.  mehr...

iPhone 6S und 6S Plus
Der Computerhersteller Apple hat für Anfang September zu einem Event geladen - vermutlich, um das neue iPhone dort vorzustellen.

„Hey Siri, give us a hint“ - so lautet der verheißungsvolle Einladungstext, den Apple am Donnerstag an Journalisten verschickt hat. Bei dem für den 9. September geplanten Event könnte das Unternehmen Neues über das iPhone 6S und 6S Plus verraten.  mehr...

Anzeige

Kommentar zu rechter Hetze im Netz
Rechtsextreme Kommentare werden bei Facebook weitestgehend ignoriert.

Rechtsextreme nutzen gerne Facebook für ihre rechten Parolen und Aufrufe. Dass sich die Betreiber nicht um die rechten Hassbotschaften scheren, ist ein Skandal. Es ist nötig, dass die Täter angezeigt werden. Ein Kommentar.  Von   mehr...

Nach Siri und Cortana
Das Logo des neuen, digitalen Assistenten von Facebook M.

Auch Facebook versucht sich nun an einem digitalen Assistenten wie Apples „Siri“ und und Microsofts „Cortana“. „M“ heißt die Applikation, die Nutzern des sozialen Netzwerks das Leben erleichtern soll. Von Marianna Deinyan  mehr...

Technikmuseum Berlin
Hallo? Hallo! Telefon-Apparate von einst und heute.

Im Technikmuseum laufen die letzten Vorbereitungen für eine neue Dauerausstellung zur vernetzten Welt.  Von   mehr...

Informatives aus dem Web

Das Internetportal dslgutschein.de liefert Tipps zu DSL-Tarifen und Gutscheine für Congstar, o2 und weitere Telekommunikationsanbieter.

Rechte Hetze im Netz
Fremdenfeindliche Kommentare muss man nicht dulden. Man hat mehrere Möglichkeiten, dagegen vorzugehen. Foto: Andrea Warnecke

Das soziale Netzwerk hat zurückhaltend auf die Kritik am Umgang mit veröffentlichten Hass-Parolen geäußert. In Kürze steht wohl ein Treffen mit Bundesjustizminister Heiko Maas an.  mehr...

Update für Android-Nutzer
Mit der neuesten WhatsApp-Version für Android können alle Nutzer nun den „Stinkefinger“-Emoji nutzen. Zudem sind nun auch verschiedene Hautfarben verfügbar.

Lange wurde er von Nutzern gefordert, jetzt ist er da: der „Stinkefinger“-Emoji. Zumindest Android-Nutzer können die Geste nun per WhatsApp verschicken. Die neue Version bietet allerdings noch weitere praktische Updates.  mehr...

Rechte Hass-Kommentare
Facebook

Das Thema Facebook und rechte Hetze beschäftigt nicht nur Joko & Klaas und andere Prominente. Justizminister Maas bittet die Facebook-Verantwortlichen nun zum Gespräch. Busen werden gelöscht, Rassismus aber toleriert, kritisiert Maas.  mehr...

Interview mit Datenschützer Alexander Dix
Denn jeder Mensch hat neben dem Bedürfnis, sich mitzuteilen, auch ein elementares Bedürfnis, unbeobachtet für sich zu sein.

Berlins Datenschützer Alexander Dix hört auf und zieht nach zehn Jahren im Amt eine gemischte Bilanz. Ein Gespräch über Videoüberwachung, Vorratsdatenspeicherung, Cybermobbing und junge Menschen, die sich von Facebook abwenden.  Von   mehr...

Fremdenfeindliche Kommentare
Fremdenfeindliche Kommentare muss man nicht dulden. Man hat mehrere Möglichkeiten, dagegen vorzugehen. Foto: Andrea Warnecke

Rechtsextreme und Rassisten nutzen auch Facebook für Hassbotschaften. User können solche Beiträge melden, das heißt aber nicht, dass sie auch gelöscht werden. Wie ist es möglich, dass Hetze online bleibt?  mehr...

Streaming-Dienst „Google Play Music“
Google Play Musik gibt es nun mit von Musikern, DJs und Musikkritikern zusammengestellten Songlisten.

Musik zum Aufstehen, Musik für die Arbeit, Musik für den Sport: Googles Streamingdienst „Google Play Music“ will immer wissen, was wir machen.  Von   mehr...

Unfreiwilliger Twitter-Trend
Eine US-Amerikanerin hat die Trennung eines Pärchens live getwittert - und landete damit in den Trending Topics des Sozialen Netzwerks.

Heimlich bei privaten Gesprächen in öffentlichen Verkehrsmitteln zu lauschen ist keine Schande. Das dachte sich auch eine US-Amerikanerin, die eine Trennung im Flugzeug live twitterte. Von Marianna Deinyan  mehr...

Intelligent Energy
Dank einer neuen Technologie sollen iPhones nun bis zu eine Woche ohne Ladevorgang auskommen.

Ein iPhone-Akku, der eine Woche lang hält? Klingt nach einem Traum, könnte jedoch Realität werden. Ein britisches Unternehmen hat einen entsprechenden Akku entwickelt.  mehr...

Facebook
Aktuelle Videos
Beliebteste Fotostrecken
So sah Berlin früher aus
Service

Wo drohen Staus? Fährt die S-Bahn? Immer ab 16 Uhr für den Folgetag.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Weblogs
Die Blogs der Berliner Zeitung.

Anekdoten aus Berlin, Pop-Expertisen und Beziehungsfragen.

Blog aus Istanbul
Jobmarkt
Wohnen
Sonderbeilagen & Prospekte
Zur mobilen Ansicht wechseln