Ernährung
Wie gelingt eine ausgewogene Ernährung? Infos zu gesunden Lebensmitteln, Kalorien und Diäten

Bremen, Augsburg

In einem polnischen Rinderbetrieb wird der gefährliche Milzbrand-Erreger festgestellt. Das Fleisch von mindestens zwei Tieren geht eventuell dennoch in den Verkauf. Auch nach Deutschland?  mehr...

Sechs Gründe
Ob als Suppe, Salat oder Soufflé: Kürbis ist vielfältig einsetzbar.

Der Kürbis ist unser Liebling im Herbst – und das hat gute Gründe. Denn das Gemüse ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Schließlich besteht der kalorienarme Kürbis zu neunzig Prozent aus Wasser, enthält dabei aber viele wertvolle Ballaststoffe.  mehr...

Klößchen-Warnung
Das Bundesamt für Verbraucherschutz warnt vor Gnocchi von Edeka.

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat Verbraucher vor Supermarkt-Gnocchi gewarnt. Gleich zwei Marken von Edeka könnten mikrobiologisch verunreinigt sein.  mehr...

Neue Studie
Zwei Mal pro Woche ist schon zu viel: Instant-Nudeln können bei Frauen das metabolische Syndrom auslösen.

Asiatische „Ramen“, also Instant-Nudeln, sind auch bei uns sehr begehrt. Dabei birgt die vorgekochte Pasta ungeahnte Gesundheitsrisiken, wie eine südkoreanische Studie mit mehr als 10.700 Probanden zeigt. Bei häufigem Konsum sind gerade Frauen gefährdet.  mehr...

Dreisteste Werbelüge
Goldener Windbeutel 2014 für die Alete Mahlzeit zum Trinken von Nestlé.

Für die „dreisteste Werbelüge“ des Jahres ist Nestlé mit dem „Goldenen Windbeutel 2014“ der Verbraucherorganisation Foodwatch ausgezeichnet worden. Der Konzern bekommt den Preis für die „Alete Mahlzeit zum Trinken“ für Kinder ab 10 Monaten.  mehr...

Weltvegetariertag
Geschmackssache: Eine vegane Rohkostpizza aus Süßlupinenmehl und Sauerkraut, belegt mit Humus, Gurke, Oliven und Champignons.

Die Vegetarier-Welle macht für viele Menschen Lebensmittel populär, die vor Kurzem noch keiner kannte. Zum Beispiel Edamame oder Quinoa. Zum Weltvegetariertag gibt's hier ein ABC neumodischer Lebensmittel und anderer fleischloser Phänomene.  mehr...

Anzeige
Neue Studie
Besser auf die Light-Version von Limonaden setzen? Künstliche Süßstoffe sind einer aktuellen Studie zufolge schädlicher als bisher angenommen.

Zucker ist schlecht - und Süßstoff gut? So einfach ist es leider nicht. Israelische Forscher haben nun negative Folgen von künstlichen Süßungsmitteln nachgewiesen: Demnach fördern Saccharin und Aspartam Diabetes.  mehr...

Stimmung, Herz
Das Bier: In hohen Mengen schädlich, in geringen Mengen aber ein Heilmittel?

„Oans, zwoa, gsuffa!“ heißt es zurzeit auf dem Münchner Oktoberfest. Krügeweise kann der Bierkonsum natürlich nicht gesund sein. In kleinen Dosen genossen, kann man sich und seiner Gesundheit mit Bier aber durchaus etwas Gutes tun. Von Maria Müller  mehr...

1 | 
Orthorexie
Gegen den Apfel hat die Schokolade keine Chance - und zwar nie: Menschen mit Orthorexie sind besessen von gesundem Essen.

Zuerst lassen sie Zucker weg, dann Fett, dann Kohlenhydrate: Der Verzicht auf bestimmte Lebensmittel wird bei Orthorektikern schließlich zum Lebensinhalt, gesundes Essen zur Ersatzreligion: Am Ende bleiben Obst und Gemüse übrig - und wenige Freunde.  Von   mehr...

Zu viele Snacks
Action-Filme machen dick: Während unsere Helden die Welt retten, essen wir gerne eine Tüte Chips leer.

Sie springen von Hochhäusern, werden bei Explosionen durch die Luft gewirbelt, bringen ihre Kontrahenten zur Strecke, retten nebenbei ein paar Kinder: Während einer Action-Szene verbrauchen Schauspieler viele Kalorien - das gilt leider nicht für die Zuschauer, wie Forscher herausfanden.  Von   mehr...

2 | 
Frittierte Speisen
Es ist nicht nur wichtig wie viel Fett man konsumiert, sondern auch, welche Fettart.

Viel Fett auf dem Speiseplan ist auf Dauer ungesund. Manche Fettarten sind schädlicher als andere: Ernährungsexperten warnen besonders vor Transfettsäuren. Die können zu Gefäßverkalkung führen. Wo das schlechte Fett drin steckt und wie man es am besten meidet. Von Claudia Urban  mehr...

Giftig
Grün ist giftig - in diesem Fall stimmt das: Weisen Kartoffeln grüne Stellen auf, sollte man diese immer abschneiden.

Grün ist giftig - in diesem Fall stimmt das: Weisen Kartoffeln grüne Stellen auf, sollte man diese immer abschneiden. Denn: Sie enthalten das gesundheitsschädliche Solanin, das Vergiftungen auslösen kann.  mehr...

Happy Food
Nicht nur unser aller Liebling Schokolade lässt uns lächeln. Auch Bananen können Glücksgefühle auslösen.

Manchmal geht auch das Glück durch den Magen. Dabei lässt sich nicht nur mit dem Evergreen Schokolade die Stimmung aufhellen. Auch andere Lebensmittel wie Bananen, Fisch und Nudeln fördern die Lebenszufriedenheit.  mehr...

Diät-Studie
Wer sich nach einer „Low Carb Diet“ ernährt, bekommt besonders Fleisch und Gemüse auf den Teller.

Ob wenig Kohlenhydrate oder doch wenig Fett eher zum Wunschgewicht führen, war lange eine Streitfrage - bis jetzt. Eine neue US-Studie soll nun endgültig beweisen, dass Low Carb-Diätler tatsächlich mehr und schneller Gewicht verlieren als Fett-Verzichter. Von Maria Müller  mehr...

Schwarz, aromatisch
Espresso ist ein Aromakonzentrat - verwendet werden meist Bohnen aus dunklen Röstungen mit mehr Röstaromen.

Die meisten Deutschen können nicht ohne: Kaffee ist unser Lieblingsgetränk, vor Sprudelwasser und Bier. Zum Tag des Kaffees am 6. September liefern wir Fakten zum Heißgetränk. Erfahren Sie, was guten Kaffee ausmacht und warum Filterkaffee wieder so in ist. Von Ulrike Geist  mehr...

1 | 
Viele Krankenhausfälle
Beim Pilze sammeln sollte immer höchste Vorsicht geboten sein: Eine Vergiftung kann tödlich enden.

Wer gerne in den Wald geht, um sich Pilze für sein Abendessen zu sammeln, sollte höllisch aufpassen: 34 Fälle von Pilzvergiftungen wurden im letzten Jahr in deutschen Krankenhäusern behandelt. Besonders tücksch: Pilze die wie harmlose Artgenossen aussehen, aber hochgiftig sind.  mehr...

Foodwatch
Von „foodwatch“ nominiert: Das sind die Kandidaten für den „Goldenen Windbeutel“ 2014.

Kalorienbombe getarnt als gesundes Lebensmittel: Das zeichnet angeblich die fünf Produkte aus, die die Organisation „foodwatch“ zur Wahl für den Goldenen Windbeutel 2014 nominiert hat. Verbraucher können abstimmen.  mehr...

„Bulletproof Coffee“
Fetter Schlankmacher? Ein Stück Butter und Kokosöl gehören in den „Bulletproof Coffee“.

Wahre Wunder soll er bewirken, der „Bulletproof Coffee“, der vermeintliche Zaubertrank aus den USA. Der „kugelsichere“ Kaffee mit Butter und Kokosöl soll nicht nur wacher und konzentrierter, sondern auch schlank machen. Was ist dran am „Superkaffee“?  mehr...

1 | 
Zu viel Fruchtzucker
So viel leckeres Obst! Als Nachtisch ist es zum Abnehmen perfekt - als Zwischenmahlzeit eher nicht.

Bananen, Äpfel, Weintrauben: Wer abnehmen will, isst oft ganz viel Obst. Denn Früchte stecken voller Vitamine und sind gesund, heißt es überall. Was viele nicht wissen: Obst enhält jede Menge Fruchtzucker, der genau das Gegenteil bewirkt. Man nimmt zu.  mehr...

1,6 Mio. Tote
Knabbereien enthalten oft viel Salz: bestes Beispiel sind Salzstangen.

Ohne Salz schmeckt die Suppe nicht, aber zu viel des Guten kann gesundheitsschädlich, sogar gefährlich sein. Das ist das Ergebnis einer neuen US-Studie: Demnach sterben weltweit jährlich mehr als 1,6 Millionen Menschen an zu hohem Salzkonsum.  mehr...

Todesfälle
In Dänemark sind zwölf Menschen nach dem Verzehr von Wurst an einer Bakterien-Infektion gestorben.

Zwölf Menschen sind in Dänemark nach dem Verzehr von Wurst an einer Listerien-Infektion gestorben. Wo können die Bakterien noch vorkommen? Wem können sie gefährlich werden und wie kann man sich vor ihnen schützen? Wissenswertes rund um die Erreger.  mehr...

Listerien-Ausbruch
In Dänemark sind zwölf Menschen nach dem Verzehr von Wurst an einer Bakterien-Infektion gestorben.

In Dänemark sind zwölf Menschen nach dem Verzehr von Wurst an einer Bakterien-Infektion gestorben. Hauptquelle für den Listerien-Ausbruch sei Fleisch eines Produzenten, der Aufschnitt und andere Wurstwaren herstellt.  mehr...

Koscher-Messe in Berlin
Ein meterlanger  Hefeteigzopf, auf Hebräisch Challa genannt, wurde auf der 1. Koscher-Messe Deutschlands präsentiert.

Wie isst und trinkt man koscher? Die erste Messe zum Thema informierte über die jüdischen Speiseregeln. Mehre Hundert Besucher der Messe im Jüdischen Bildungszentrum der orthodoxen Organisation Chabad Lubawitsch bekamen eine Reihe von koscheren Produkten zu sehen.  mehr...

Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
Themenseiten
Fotostrecken
Anzeige