Sonderthemen: Berlinale | Berliner Akademie der Künste | Karneval der Kulturen

Film
Hier finden Sie Informationen, Kritiken, Interviews und Hintergrundinformationen rund um das Thema Film und Kino.

Krimireihe „Der Kommissar“ von Herbert Reinecker

Die Aufarbeitung der Vergangenheit fand im Freitagabendkrimi statt. Der ehemalige SS-Mann Herbert Reinecker zwang sich und die Zuschauer in den Jahren nach 1968 in der Krimireihe „Der Kommissar“ in eine sehr persönliche Auseinandersetzung mit den Mordtaten der NS-Jahre.    Von  mehr...

Moviemento, Sputnik & Co
Das Moviemento in Kreuzberg.

Mehr als 100 Kinos gibt es in Berlin. Da ist die Auswahl schwer. Wo laufen unbekannte Filme? Welches Lichtspielhaus ist besonders kuschelig? Und wo wird sogar eigenes Bier gebraut? Wir haben 13 ganz besondere Kinos in Berlin zusammengestellt.  Von   mehr...

Film „Domino-Effekt“
Natascha und Rafael

Der Film „Domino-Effekt“ ist eine rare filmische Exkursion nach Abchasien. Er bietet eine genaue Innenansicht des Zwergenstaates und erreicht auch eine erstaunliche Nähe zu den Menschen. Von Knut Elstermann  mehr...

Dokumentarfilm „Song From The Forest“ von Michael Obert
Der Amerikaner Louis Sarno (l.) lebt im zentralafrikanischen Regenwald bei den Pygmäen. Michael Obert (r.) hat darüber einen Dokumentarfilm gedreht.

Der Berliner Reiseschriftseller und Krisenreporter Michael Obert hat noch nie zuvor einen Film gemacht. Jetzt ist sein Erstling auf der Longlist für den Deutschen Filmpreis nominiert. Heute läuft der Dokumentarfilm „Song From The Forest“ auch in den USA an.  Von   mehr...

"In meinem Kopf ein Universum"
Der Mann im Rollstuhl versteht alles: Mateusz (Dawid Ogrodnik).

Das polnische Kino brilliert erneut – mit einer Tragikomödie um einen jungen Behinderten. "In meinem Kopf ein Universum" ist ein außergewöhnliches Filmerlebnis. Nicht nur wegen des Ensembles. Von Jessica Düster  mehr...

Film „Elser“ von Oliver Hirschbiegel im Kino
SS-Mann Nebel (Burghart Klaußner, l.) und Elser(Christian Friedel)

Der Hitler-Attentäter Johann Georg Elser ist bisher ein Phantom der deutschen Historie geblieben. Am 8. November 1939 hätte er das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte womöglich umschreiben können. Der neue Film von Oliver Hirschbiegel setzt Elser nun ein Denkmal. Von Frank Olbert  mehr...

Anzeige

007-Streifen „Spectre“
Daniel Craig als James Bond in einer Szene von „Spectre“

Auch Geheimagenten sind nicht unverwundbar. Bei den Dreharbeiten zum neuen „James Bond“-Streifen „Spectre“ hat sich Hauptdarsteller Daniel Craig Verletzungen am Knie zugezogen. Über Ostern musste sich der 47-Jährige einer Operation unterziehen.  mehr...

Paul Walkers letzter Auftritt
Paul Walker in „Fast & Furious 7“

Der Hollywood-Actionfilm „Fast & Furious 7“ hat an seinem Startwochenende rund 132 Millionen Euro eingespielt. Nach Angaben des Verleihs Universal war dies der bislang neuntbeste Filmstart überhaupt. Es ist der letzte Kino-Auftritt von Paul Walker.  mehr...

Film „Every Thing Will Be Fine“
Tomas (James Franco) im Gespräch mit dem Bruder des Jungen, den er vor 12 Jahren überfahren hat (Robert Naylor).

Für den Film „Every Thing Will Be Fine“ benutzt Wim Wenders 3-D als psychologisches Gestaltungsmittel und beweist, dass auch außerhalb des Actionfilms dreidimensionales Kino sinnvoll sein kann.  Von   mehr...

Anzeige

„Best Exotic Marigold Hotel 2“
Kauft Stoffe: Evelyn (Judi Dench).

In der Fortsetzung des Überraschungserfolgs Best Exotic Marigold Hotel mit Judi Dench gibt es ein Wiedersehen mit der Gruppe fideler Rentner in einem Hotel in Indien.  Von   mehr...

Zum Tod von Helmut Dietl
Der Regisseur Helmut Dietl ist im Alter von 70 Jahren gestorben.

Der Regisseur und Filmemacher Helmut Dietl ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Dietl feierte große Erfolge mit Fernsehserien wie „Monaco Franze“ oder „Kir Royal“ und Kinofilmen wie „Schtonk“ oder „Rossini“.  Von   mehr...

Film „Nackt unter Wölfen“
Szene aus „Nackt unter Wölfen“. Das Kind, im Koffer ins Lager Buchenwald geschmuggelt, stellt die Häftlinge vor eine schwere Entscheidung.

Der Roman „Nackt unter Wölfen“ erzählt, wie Häftlinge im KZ ein jüdisches Kind retten. Das Buch war der größte Bestseller der DDR. Jetzt gibt es eine Neuverfilmung, die versucht, die Geschichte von der Ideologie zu befreien. Der Film läuft am 1. April um 20.15 Uhr in der ARD.  Von   mehr...

Informatives aus dem Web
Filmkomödie „Zu Ende ist alles erst am Schluss“
Madeleine ist nach einem Oberschenkelhalsbruch wieder gut zu Fuß.

Die Filmkomödie „Zu Ende ist alles erst am Schluss“ ist so zuvorkommend wie ein Gastgeber, der einem geplagten Besucher ein weiches Kissen anbietet. Die sachte Exzentrik des Romans von David Foenkinos übersetzt Rouve in eine Dramaturgie der Besänftigungen. Von Gerhard Midding  mehr...

Filmkritik
Gern wird ihm „Lausbubencharme“ attestiert: Mathias Schweighöfer.

Unerlöst und unersättlich: So zeigt sich der deutsche Schauspieler Matthias Schweighöfer in seiner neuen Komödie „Der Nanny“. Der 33-jährige kann Idioten spielen, ohne dass man ihn für einen hält.  Von   mehr...

Berlin-Film "Tod den Hippies" mit Tom Schilling
Aus dem Nest geschubst: Robert (Tom Schilling) mit Nick Cave (Marc Hosemann) und Blixa Bargeld (Alexander Scheer), von rechts nach links.

In seinem neuen Film zeigt Oskar Roehler das alte Westberlin als Peepshow und Irrenanstalt. Darin stapft Tom Schilling als rüde aus dem elterlichen Nest geschubster Punk-Vogel mit seinem süßen, dauerfragenden Taugenichtsblick durch eine Welt voller Selbstdarsteller.  Von   mehr...

Ein Treffen mit Matthias Schweighöfer
Auch mit seinen 34 Jahren bleibt Schweighöfer der Sunnyboy. Die Jahre und der Erfolg können seinem Aussehen offenbar nichts anhaben.

Matthias Schweighöfer hat seinen neuen Film „Der Nanny“ seinen Kindern gewidmet. Er findet die Botschaft des Filmes gut: Dass man die Kraft hat, alles zu ändern. Extra: Eine Videobotschaft von Schweighöfer an unsere Leser.  Von   mehr...

"Winnetou" mit Wotan Wilke Möhring
Wotan Wilke Möhring wird Blutsbruder. Und wer wird sein Bruder? Pierre Brice?

Wer an seiner Seite reiten wird, ist noch nicht bekannt. Doch klar ist: Für Wotan Wilke Möhring wird es ernst. Er muss es nicht nur mit seinem Vorgänger Lex Barker aufnehmen. Er muss es auch fertigbringen, diesen weitgereisten universell gebildeten Trapper so darzustellen, dass er nicht wie ein deutscher Besserwisser durchs Gelände trabt.  Von   mehr...

Erinnerungen an die Nazi-Zeit
Ein Bild aus der ARD-Doku „Frühjahr 45“: Amerikanische und sowjetische Truppen treffen sich im April ’45 bei Torgau.

Wie befasst sich das Fernsehen mit dem 70 Jahre zurückliegenden Ende des Zweiten Weltkriegs? Seit Montag laufen neue TV-Dokumentationen zu diesem Thema im Deutschen Fernsehen. Ein Überblick.  Von   mehr...

Kinotipp "Shaun das Schaf"

Mit dem Trickspielfilm „Shaun das Schaf – Der Film“ erobert das tollste Schaf der Welt die große Leinwand. Es lohnt sich diesen Film zu sehen, nicht nur Kinder werden hierbei Spaß haben. Denn Shaun ist alles andere als Blöksinn.  Von   mehr...

Neues Buch „Kino!“
Florian Henckel von Donnersmarck

Der Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck hat mit seinem Film „Das Leben der Anderen“ nicht nur einen Oscar gewonnen, sondern auch eine Debatte ausgelöst. Nun hat er ein Buch über das Kino geschrieben. Am Mittwochabend liest er im Babylon.  Von   mehr...

Neueste Bildergalerien Film
Aktuelle Videos
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Kinos:
Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook
Galerie
Neueste Bildergalerien Kultur & Medien
Linke Spalte Medien
Literatur
Arno Widmann.

Vom Nachttisch geräumt. Jeden Monat neu von Arno Widmann.

Weblogs
Die Blogs der Berliner Zeitung.

Anekdoten aus Berlin, Pop-Expertisen und Beziehungsfragen.

Sonderbeilagen & Prospekte