Film

The Amazing Spiderman 2

„The Amazing Spider-Man 2“ konfrontiert den akrobatischen Superhelden mit seiner Vergangenheit und einem wirklich elektrisierenden Gegenspieler. Aber natürlich darf dabei Spider-Mans Freundin nicht zu kurz kommen. Denn wer seine Gefühle unterdrückt, wird verprügelt.   Von Christian Schlüter mehr...

Premiere von „Spider-Man 2“
Spiderman

Die Spinne als Weltenretter. Im neuen Spider-Man-Film muss der Superheld im hautengen, rot-blauen Anzug die Menschheit vor dem Superschurken Electro retten. Der Film feierte am Dienstagabend seine Berlin-Premiere.  mehr...

„Tribute von Panem“ mit Jennifer Lawrence
Dreht bald in Berlin-Brandenburg: Jennifer Lawrence als Heldin der „Tribute von Panem“.

Das Filmstudio Babelsberg in Potsdam hat eine neue Großproduktion an Land gezogen. Für einen Teil der Reihe „Tribute von Panem“ mit der Schauspielerin Jennifer Lawrence werden „internationale“ Berliner zwischen 18 und 65 gesucht. Von Jens Blankennagel  mehr...

Dagmar Manzel in "Stiller Sommer"
Schweigt: Kristine (Dagmar Manzel).

„Stiller Sommer“ ist ein leichter, beweglicher Film über eine Frau, die in ihrem Ferienhaus in Südfrankreich eine Affäre mit dem Liebhaber ihrer Tochter anfängt. Dagmar Manzel schafft das ohne Einsatz ihrer Stimme. Von Philipp Bühler  mehr...

„Kein großes Ding“
Henning (links) und Mahmoud beim großen Auftritt

„Kein großes Ding“: Klaus Lemke hat wieder einen Berlin-Film gedreht. Ganz wie gehabt spielt der Film unter jungen Zugereisten, die in der deutschen Hauptstadt ihr Glück weit jenseits üblicher Karrieren suchen - im Tiefparterre der Boheme. Von Harald Jähner  mehr...

„Superhypochonder“
Romain Faubert (Dany Boon) auf der Flucht vor dem Leben

Dany Boon unterzieht sich in „Superhypochonder“ einer knalligen Rosskur. Von Christina Bylow  mehr...

Anzeige
Filmstart "Die Bestimmung - Divergent"
Unter Anleitung von Four (Theo James) stählt sich Tris (Shailene Woodley) für den Kampf.

Amerikas Traumfabrik umwirbt junge Frauen mit Filmen wie „Panem“ & „Divergent“. Letzterer ist ein Kriegsfilm für Mädchen, ohne der Heldin Handlungsautonomie zu gewähren. Doch was wollen und sollen uns diese Filme eigentlich genau sagen? Von Anke Westphal  mehr...

„Die Poetin“
Müde und glücklich: Elizabeth (Miranda Otto, l.) und Lota (Glória Pires).

Ein Film über Liebe und Dichtung: „Die Poetin“ von Bruno Barreto porträtiert die große Elizabeth Bishop während ihrer Zeit in Brasilien. Dort erlebte die Pulitzer-Preisträgerin ihre erste große Liebe - zu einer Frau. Von Cornelia Geissler  mehr...

Nachruf auf Mickey Rooney
Mickey Rooney (1920-2014)

Mickey Rooney maß zwar nur 1,60 Meter, war aber ein ganz großer Schauspieler Hollywoods: Mehr als 200 Filme gehen auf sein Konto, Rooney war acht Mal verheiratet und ist mit gleich vier Sternen auf dem Hollywood Walk of Fame vertreten. Am Sonntag starb er im Alter von 93 Jahren. Von Anke Westphal  mehr...

Geld
George Clooney bei der Berlinale 2014.

Für Kulturstaatsminister Neumann war der Deutschen Filmförderfonds (DFFF) einst eine Herzensangelegenheit. Unter seiner Regie wurden die Fördermittel konsequent aufgestockt, um aus Deutschland einen attraktiven Produktionsstandort zu machen. Nun aber soll er wieder geschrumpft werden. Von Anke Westphal  mehr...

„Snowpiercer“
Bei den Dreharbeiten im Zug: Regisseur Bong Joon-ho.

Im Film „Snowpiercer“ fährt der gleichnamige Zug die letzten Überlebenden der Menschheit nach einer Klimakatastrophe immer wieder um die Erde, sonst würde er einfrieren. Der Regisseur Bong Joon-ho aus Südkorea erzählt, wie er Stars wie Tilda Swinton, John Hurt, Chris Evans und Ed Harris für sein Projekt gewann.  mehr...

„Noah“ von Darren Aronofsky
Wer will fleißige Handwerker sehn:  Noah (Russell Crowe) beim Bau der Arche, wie es ihm vom Schöpfer aufgetragen wurde.

Bibelfilme sind einfach nicht tot zu kriegen – genauso wenig wie die Buchvorlage, die Heilige Schrift. „Noah“ von Darren Aronofsky ist nur der erste einer kleinen Reihe von Hollywood-Bibeladaptionen, die demnächst in den Kinos kommen. Von Anke Westphal  mehr...

Nominierungen Deutscher Filmpreis
Die Trophäe des Deutschen Filmpreises Lola.

Die Lola, der begehrte Deutsche Filmpreis, wird am 9. Mai in Berlin verliehen. Die Deutsche Filmakademie gab am Freitag die Nominierungen bekannt. Die Bestselleradaption "Das finstere Tal" hat allein neun Chancen auf die Trophäe. Von Anke Westphal  mehr...

1 | 
Dokumentarfilm
Im Mittelpunkt: Fans von Union Berlin.

Union Berlin gilt als Verein, der von seinen Fans mit am innigsten geliebt wird. Diese Zuneigung wird nun belohnt: Der Dokumentarfilm „Union fürs Leben“ eröffnete als Welturaufführung das internationale Fußballfilmfestival 11mm. Von Max Bosse  mehr...

1 | 
Moritz von Uslars „Deutschboden“ als Film
Macker, Muckis und Tatoos: Mann hegt  den Körper ebenso wie die Autos.

Super findet es der Wessi-Schnösel in der Literaurverfilmung „Deutschboden“ im „Land der Plattenbauten“, auch wenn ihm die lärmende ostdeutsche Trinkerjugend anfangs nicht ganz geheuer ist. Der auf Moritz von Uslars Reportageroman basierende Film ist allerdings weniger super. Von Anke Westphal  mehr...

Informatives aus dem Web

Kritiken auf filmstarts.de
Sie interessieren sich für aktuelle, interessante Filme, dann lesen Sie die Film - Kritiken auf filmstarts.de

„Westen“ mit Jördis Triebel
Nelly (Jördis Triebel) mit dem Sohn.

Etwa 1,35 Millionen DDR-Flüchtlinge landeten im Auffanglager Marienfelde. Julia Franck erzählt davon in ihrem autobiografisch gefärbten Roman „Lagerfeuer“. Christian Schwochow hat ihn verfilmt - und erweist sich wie schon bei „Der Turm“ als Meister genauer Beobachtung. Von Knut Elstermann  mehr...

Kinostart „The Return Of The First Avenger“
Furchtlos, aber auch angriffslustig: Captain America (Chris Evans, l.) bei der unvermeidlichen Bekämpfung von Unholden.

Die Avengers sind amerikanische Patrioten, die sich erst im antifaschistischen und während des Kalten Krieges auch im antikommunistischen Kampf bewährt haben. Zugleich bewahrten sie sich eine Skepsis gegenüber dem Staat. Die Comic-Verfilmung „The Return Of The First Avenger“ ist ein Kommentar zur aktuellen NSA-Affäre. Von Christian Schlüter  mehr...

TV-Doku zum 13. September 1964
Triumphaler Auftritt: Am 13. September 1964 kam US-Bürgerrechtler Martin Luther King nach Ost-Berlin. Erst predigte er in der Marienkirche, dann in der Sophienkirche (Foto). Dort wurde kurzfristig ein zweiter Gottesdienst angesetzt.

Kuno Richter hat den Film ,„Der King Code“ über die Aufarbeitung der SED-Diktatur in zwei Berliner Schulklassen gedreht. Von Andreas Förster  mehr...

Liebes-Trilogie von Jan Soldat
Die Filme von Jan Soldat legen viel mürbe Haut frei.

70-Jährige, die sich mit SM vergnügen, der Sklavenalltag eines schwulen Sexarbeiters und Männer, die lieber mit Hunden ins Bett gehen: Im Großen Saal der Volksbühne ist an diesem Montag erstmals Jan Soldats komplette Filmtrilogie über die Liebe zu sehen. Von Claus Löser  mehr...

Filmrezension
Sind mit einer Leiche unterwegs: Allan (Robert Gustafsson, l. hinten) und Julius (Iwar Wiklander).

Vorhersehbar ist die Bestsellerverfilmung „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“. Aber warum sehen wir so gern Filme mit einem Toten als Helden, der uns und der Weltgeschichte den Spiegel vorhält. Von Kerstin Krupp  mehr...

Neueste Bildergalerien Film
Neu im Kino
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook
Galerie
Neueste Bildergalerien Kultur & Medien
Linke Spalte Medien
Literatur
Arno Widmann.

Vom Nachttisch geräumt. Jeden Monat neu von Arno Widmann.

Weblogs
Die Blogs der Berliner Zeitung.

Anekdoten aus Berlin, Pop-Expertisen und Beziehungsfragen.

Sonderbeilagen & Prospekte
Anzeige