Sonderthemen: Die Hauptstadt in Zahlen | Tipps für die Steuererklärung

Geld
Wissenswertes rund um die Geldanlage, zum Beispiel Tagesgeld, Festgeld und Aktien, sowie Tipps zum Thema Kredite, Schulden und Sparen

Experten erklären

Viele Sparer haben die Mini-Zinsen satt und suchen nach Alternativen zu Sparbuch und Festgeldkonto. Manche ziehen eine Investition in Gold in Erwägung. Aber: Laut Experten ist das Edelmetall als Geldanlage nicht immer empfehlenswert.  mehr...

Sparvermögen
Trotz geringer Zinsen legen die Deutschen immer noch konservativ an.

Es ist ein wenig widersprüchlich: Trotz minimaler Zinsen steigt das Vermögen der deutschen Sparer stetig an. Erstmals besitzen sie insgesamt mehr als fünf Billionen Euro. Allerdings steigen auch die Schulden der privaten Haushalte.  mehr...

Biologisch abbaubar
„Real Shit“ - „Echte Sch...“ steht auf den hübsch designten Dosen mit 100-prozentig biologisch abbaubarem Mist.

Italien – da denkt man an Pizza, leckeres Eis, Wein und Antipasti. Nicht unbedingt an abgepackten Mist in Dosen. Doch genau diese Idee wird jetzt zum Verkaufsschlager. Mehr über den Super-Dünger gibt es im Video.  mehr...

Anlage-Tipps
Mit Uhren zum Gewinn: Auch Privatanleger können an den Wachstumsphantasien der Luxusgüterbranche teilhaben.

Gemälde, Luxus-Uhren, Waldstücke – das alles sind nur Investments für Reiche, glauben viele Kleinanleger. Ein Ratgeber erklärt von Grund auf, wie der Kunst- und Luxusmarkt funktioniert – und wie man auch mit kleineren Budgets einsteigen kann.  Von   mehr...

Spar-Tipps
Im Januar sind die Ausgaben besonders hoch – Zeit für Verbraucher, nach Sparpotentialen zu suchen und mal alte Verträge durchzuchecken.

Alle Jahre wieder schlägt der Januar ein tiefes Loch in unser Portemonnaie. Aber warum ist das so – und wie können Verbraucher erfolgreich gegensteuern? Tipps vom Finanzexperten gibt es im Video.  mehr...

Datenschutz
Bonusprogramme wie Payback sind ein Marketinginstrument. Der Zweck ist, den Kunden an das jeweilige Partnerunternehmen zu binden, neue Kunden zu gewinnen, Marktforschung zu betreiben und mehr Umsatz zu erzielen.

„Haben Sie eine Paybackkarte?“ – In vielen Geschäften hört man diese Frage an der Kasse. Der Bonuskarten-Anbieter lockt Millionen Kunden mit Prämien und Spar-Aktionen. Allerdings zahlen Verbraucher dafür mit ihren Daten.  mehr...

Spartricks 2015
Beim Einkaufen lohnt es sich oft, noch etwas zu warten: Je nach Saison sinken die Preise für bestimmte Produkte.

Auch nach Weihnachten stehen in vielen Haushalten noch wichtige Anschaffungen an. Ob Gartenmöbel, Fernseher, Klamotten oder Fahrräder: In welchem Monat man am besten zuschlagen sollte, erklärt ein Experte im Video.  mehr...

Keine Schnäppchen
Die Bieter werden bei Centauktionen dazu animiert, mehr und mehr Gebote abzugeben. Davor warnt die Verbraucherzentrale.

Bei Centauktionen im Internet wird teure Elektronik oft zum Billigpreis angeboten. Mit jedem Gebot steigt der Preis nur um ein paar Cent. Doch das vermeintliche Schnäppchen rechnet sich nicht immer: Denn für jedes Gebot zahlen Verbraucher Geld.  mehr...

Ohne viel Aufwand
Erfreuliche Entwicklung: Wer sein Geld gut angelegt hat, kann sich irgendwann über einen kleinen Geldsegen freuen.

Wohl jeder Sparer würde gerne „das Geld für sich arbeiten lassen“, ohne sich groß darum zu kümmern. Fest steht: Wer richtig anlegt, kann sein Erspartes ohne großen Aufwand vermehren. Stimmen müssen Rendite, Verfügbarkeit und Sicherheit. Von Aleksandra Bakmaz  mehr...

Anzeige

Essen, pinseln, putzen
Den Duschkopf bekommt man mit einem Trick auch sauber, ohne ihn abzuschrauben.

Günstig auswärts zu Mittag essen, die Wohnung für wenig Geld renovieren oder zeitsparend Bad und Küche putzen: Experten geben im Video Tipps, wie Sie im Alltag wirklich sparen können.  mehr...

Altersvorsorge und Geldanlagen in Berlin
Sonne und Kaffee: Viele Berliner lassen es sich gerne gutgehen. Vorsorge für später ist nicht so ihr Ding.

Große Ersparnisse und Rücklagen für ein halbwegs angenehmes Leben im Alter – davon können viele Berliner nur träumen. Fast jeder Dritte hat nur ein Vermögen von unter 1000 Euro. Auch bei den privaten Renten- und Lebensversicherungen liegen die Berliner weit hinter dem Bundesdurchschnitt.  Von   mehr...

Gehaltsreport
Wie viel Einkommen ist gerecht? Das ist schwer zu beantworten. Fest steht: Die Gehaltsunterschiede zwischen den Branchen und Berufsgruppen sind in Deutschland zum Teil erheblich.

Bei diesen Gehältern werden viele neidisch: Rund 63.500 Euro verdienen Ärzte brutto im Jahr, IT-Fachleute kommen auf rund 56.000 Euro, zeigt eine Studie. Wer bekommt am meisten Gehalt, und in welchen Branchen und Bundesländern sieht es mies aus?  Von   mehr...

Anzeige

Börsenspiel
Illustration: Sascha Jaeck

Die Börsen haben 2014 verrückt gespielt. Es ging rauf und runter. Dennoch haben sich alle drei Redakteure im Börsenspiel von Berliner Zeitung, Kölner Stadt-Anzeiger und Frankfurter Rundschau gut geschlagen.  mehr...

Anlegen im Zinstief
Anleger, die bereit sind Kursschwankungen zu akzeptieren, können in Aktien investieren. Aber es gibt auch Alternativen für vorsichtige Sparer.

Für Anleger bleiben die Zeiten unruhig – nicht zuletzt wegen niedriger Zinsen und unsicherer Konjunktur. Jetzt ist ein idealer Zeitpunkt, um die eigene Spar-Strategie auf den Prüfstand zu stellen. Mit diesen Tipps winken 2015 gute Renditen. Von Falk Zielke  mehr...

Redtube, Uber, ADAC
Es gab viele Verbraucher-Aufreger – aber auch positive Änderungen und Reformen im Jahr 2014.

Sparer, Autofahrer, Mieter und Hausbesitzer: Für sie alle war 2014 ein Jahr der Veränderungen. Mal waren es positive, mal negative. Wir blicken zurück auf die wichtigsten Neuerungen und Reformen – und lassen die Aufreger Revue passieren.  Von   mehr...

Niedrige Inflation
Sinkende Ölpreise machen gegenwärtig das Tanken billiger. Aber der Preissturz hat auch eine Schattenseite.

Die Preise sinken und sinken: Tanken und Heizen können Verbraucher auf absehbare Zeit für weniger Geld. Allerdings haben die extrem niedrigen Preise auch eine Kehrseite. Ökonomen erklären die Gefahr einer lahmenden Konjunktur. Von Jörn Bender und Harald Schmidt  mehr...

Faire Preise im Ankauf
Wer seinen Schmuck zu Geld machen will, sollte sich bei etablierten Händlern beraten lassen - und sich im Zweifelsfall mehrere Angebote einholen.

Ob Online oder im Ladengeschäft: Für Opas Ring und Omas Brosche bieten Gold-Händler angebliche Höchstpreise. Doch hinter den Werbesprüchen verbergen sich viele schwarze Schafe. Worauf müssen Verbraucher beim Verkauf von wertvollem Schmuck achten?  mehr...

Vorbild AfD
Satire pur: Links der „Die Partei“-Aufruf, Geld zu kaufen – rechts die Anti-AfD-Postkarte für Spender.

Während sich die AfD mit dem Goldverkauf finanziell saniert, macht es sich „Die Partei“ von Martin Sonneborn leichter: Sie bietet im Webshop „echtes Geld“ zum Kauf an. 20 Euro gibt es dort zum Schnäppchen-Preis von 25 Euro.  Von   mehr...

Geschenke verschicken
Mit weihnachtlichem Geschenkpapier sehen Pakete zwar besser aus - sie bleiben aber leichter in Sortiermaschinen hängen und erschweren die Arbeit der Postmitarbeiter.

Paketboten schuften in der Zeit vor Heiligabend schwer. Damit die Geschenke auch pünktlich zu Weihnachten ankommen, müssen die Pakete rechtzeitig zur Post gebracht werden. Was Sie über Versandkosten und Fristen wissen sollten. Von Julia Naue  mehr...

Weitere Rechner und Rankings
Aktuelle Videos
Wer seine Steuererklärung einreichen möchte, hat damit in der Regel bis zum 31. Mai des Jahres Zeit.

Was sind die neuen Steuerregeln? Wie sinnvoll ist die vorausgefüllte Steuererklärung? Mit welcher Software arbeiten Sie am besten? Hier gibt es Tipps. mehr...

Anhand von Scoring-Werten schätzen Unternehmen und Banken ab, ob sie von Kunden ihr Geld zurückerhalten werden. Scorings sind ein wachsender Markt, Auskunfteien wie die Schufa setzen damit viele Millionen Euro um.

Die Bonitätsprüfung ist ein Millionengeschäft für Auskunfteien wie die Schufa. Welche unserer Daten speichert das Unternehmen und wieso? mehr...

Börsen
Jobmarkt
Wohnen
Neueste Bildergalerien
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Sonderbeilagen & Prospekte