Gesundheit
Welche Gesundheitstipps helfen wirklich? Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu gesunder Ernährung, Psychologie und Sexualität

Ansteckungsrisiken senken: Wie man sich vor einer Erkältung schützen kann

Mit dem Beginn der nass-kalten Jahreszeit steigt wieder das Erkältungs-Risiko. Wir geben Tipps, wie Sie sich vor Schnupfen, Husten, Heiserkeit schützen können. Foto: dpa

Mit der nass-kalten Jahreszeit steigt das Erkältungsrisiko. Im Schnitt erkälten sich Erwachsene zwei- bis fünfmal im Jahr, Kinder im Vorschulalter sogar vier- bis achtmal. Wir geben Tipps, wie Sie sich vor Schnupfen, Husten, Heiserkeit schützen können.

Eine Erkältung tritt oft nach Kälteeinwirkung auf, wenn der Körper geschwächt ist. Typische Symptome dieser Atemwegsinfektion sind Husten, Schnupfen, Heiserkeit und Halsschmerzen. Auch wenn diese Beschwerden lästig sind, ist eine Erkältung in den meisten Fällen harmlos. Sie klingt nach acht bis zehn Tagen ab.

Häufige Erreger von Erkältungskrankheiten sind Rhino-, Corona-, Adeno- und Respiratory-Syncytial-Viren. Aber auch die Influenza-Viren (Grippeviren) können eine Erkältung auslösen. Spricht man wegen der wenig kennzeichnenden Beschwerden von einem grippalen Infekt, so kann also sehr wohl eine – wenngleich milde verlaufende – Grippe (Influenza) vorliegen. Eine solche Grippe-Infektion kann lebensbedrohend sein. Daher ist es im Frühstadium – wenn eine Therapie optimal wirkt – wichtig, zu unterscheiden, ob eine echte Grippe oder eine gewöhnliche Erkältung vorliegt.

Da über 200 verschiedene Virustypen eine gewöhnliche Erkältungskrankheit verursachen können, gibt es bis heute kein Mittel, das gegen die Ursache der Erkältung wirkt. Ihre Therapie zielt daher vor allem darauf ab, die Beschwerden zu lindern, so zum Beispiel durch Inhalationen, heiße Getränke mit Honig, Lutschtabletten oder körperliche Schonung. Antibiotika helfen bei einer virusbedingten Erkältung nur dann, wenn zusätzlich eine Infektion durch Bakterien entstanden ist, weil diese Medikamente ansonsten keinen oder nur einen geringen Nutzen zeigen.

Zu 100 Prozent kann man einer Erkältung nicht vorbeugen, allerdings kann man den Körper auf die kalte Jahreszeit vorbereiten, damit dieser den Erkältungserregern besser standhalten kann. Wir geben zehn Tipps zur Senkung des Erkältungsrisikos – oben in der Bildergalerie.  

Auch interessant
Experten
Der Körper steht im Mittelpunkt unserer Vortragsreihe "Forum Gesundheit".

Diabetes, Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Wir informieren über Volkskrankheiten und Therapiemöglichkeiten.

Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Aktuelle Videos
Selbsttest
Anzeige
Fotostrecken
Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook