Gesundheit
Welche Gesundheitstipps helfen wirklich? Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu gesunder Ernährung, Psychologie und Sexualität

Peinliche Beschwerden: Was Ärzte erst nach Feierabend gefragt werden

Auch in ihrer Freizeit werden Ärzte oft um Rat gefragt.
Auch in ihrer Freizeit werden Ärzte oft um Rat gefragt.
Foto: dpa

Auch wenn sie ihren weißen Kittel ausziehen, haben Ärzte selten Feierabend. Auf Partys und beim Sport werden sie von Freunden und Bekannten konsultiert. Nach ein paar Bier auch mit peinlichen Beschwerden. Ein Arzt hat oft gestellte Fragen aufgeschrieben.

Viele haben pünktlich Feierabend, Ärzte eigentlich nie. Auch in ihrer Freizeit wird ihr Rat ständig von Freunden und Verwandten eingeholt. Von Leuten, die „nur mal eben eine Frage“ haben. Eingeleitet wird diese in der Regel mit dem Satz: „Sag mal, du bist doch Arzt“. Genau so hat Dr. Christian Jessen deshalb sein jetzt in Deutschland erschienenes Buch genannt. Auf 250 Seiten beantwortet der Allgemeinmediziner 200 Fragen, die ihm während seiner Berufslaufbahn des Öfteren gestellt wurden.

Was man den Hausarzt nicht fragen würde

Und da Jessen kein nüchterner Mediziner ist, hat er nicht nur die häufigsten Fragen in sein Buch gepackt. Der Arzt schreibt in Großbritannien für Zeitungen und moderiert TV-Shows und so beweist er sein Gespür für Unterhaltsames, in dem er auch auf besonders skurrile Fragen antwortet, die man seinen Hausarzt wohl eher nicht fragen würde. „Kann der Penis wirklich brechen?“ zum Beispiel.

Die Erfahrung des Autors ist ohnehin: „Je mehr Wein die Gäste intus haben, desto gewagter werden ihre Fragen und man spürt, es geht um Dinge, die sie seit Jahren unbedingt in Erfahrung bringen möchten, aber nur unter dem befreienden Einfluss von Wein und gutem Essen über die Lippen bringen.“

Das Taschenbuch ist deshalb nicht ganz uneigennützig entstanden. Jessen erhofft sich durch seinen unterhaltsamen Medizinratgeber, dass ihm und seinen Kollegen in Zukunft die eine oder andere Frage außerhalb der Praxis erspart bleibt. Möglicherweise wird es einige Mediziner geben, die das Buch im Freundes- und Verwandtenkreis weiterverschenken. Als Wink mit dem Zaunpfahl sozusagen.

Christian Jessen, Sag mal, du bist doch Arzt. Die 200 häufigsten Fragen an Mediziner, rororo Taschenbuch, 8,99 Euro.

(ef)

Auch interessant
Experten
Der Körper steht im Mittelpunkt unserer Vortragsreihe "Forum Gesundheit".

Diabetes, Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Wir informieren über Volkskrankheiten und Therapiemöglichkeiten.

Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Aktuelle Videos
Selbsttest
Anzeige
Fotostrecken
Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook