Sonderthemen: Die Hauptstadt in Zahlen | Crowdwork – Arbeiten im Netz | Finanztip-Kolumne Geldsache
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Karriere
Infos zu Jobs, Berufseinstieg, Gehalt und Weiterbildung sowie Tipps zum Thema Bewerbung, Lebenslauf, Studium und Ausbildung

Mutige Gründer

Trotz des demografischen Wandels in Deutschland wird das wirtschaftliche Potenzial der Flüchtlinge gerne übersehen. Politik und Ausbilder sollten umdenken: Denn wer zeigt heute mehr Tatkraft als Menschen, die übers Mittelmeer nach Deutschland kommen?    Von  mehr...

Allgemeinwissen
Immer mehr Unternehmen integrieren in ihr Bewerbungsverfahren kleinere Tests – etwa in Deutsch und Mathe. Was dabei auf Jugendliche zukommen kann, zeigen Beispiele der Bundesarbeitsagentur. (Symbolbild)

Auf Schulnoten der Bewerber allein verlassen sich manche Betriebe nicht mehr: Wer sich um einen Ausbildungsplatz bewirbt, muss inzwischen oft kleine Tests machen. Hier kommen ein paar typische Aufgaben – hätten Sie die Lehrstelle bekommen?  mehr...

Anzeige

bva

Bis 2016 soll der Online-Handel um jährlich zehn Prozent wachsen und ein Umsatzvolumen von circa 30 Milliarden Euro erreichen. Dies prognostiziert eine Studie der Internetwirtschaft eco und der Unternehmensberatung Arthur D. Little. Big Player am Markt wie Zalando treiben den E-Commerce voran – und auch den Arbeitsmarkt, denn die Nachfrage nach Fachkräften wird immer größer. Von bva  mehr...

„Wie kocht man Eier?“
„Welches Tier möchten Sie sein?“: Personaler stellen in manchen Vorstellungsgesprächen merkwürdige Fragen.

„Nennen Sie mir 7 Dinge, die man mit diesem Stift machen kann.“ – Kaum ein Bewerber weiß wohl auf Anhieb, was er darauf antworten soll. Hier kommen zehn fiese und schräge Fragen aus echten Vorstellungsgesprächen – und Tipps zur Vorbereitung.  mehr...

Absagen wegstecken
Für Jobsuchende ist es frustrierend, wenn ihnen eine Absage nach der anderen ins Haus flattert. Helfen kann es, sich gute Leistungen etwa aus der Ausbildung oder dem Studium ganz bewusst immer wieder anzusehen.

Schon wieder eine Absage – die vergebliche Jobsuche kann Bewerber ganz schön runterziehen. Um diese schwierige Zeit einigermaßen entspannt zu überstehen, haben wir sieben Tipps für frustrierte Arbeitssuchende gesammelt.  mehr...

Handbuch gibt „Tipps“
„Zu den wirksamsten Mitteln, einen Konkurrenten aus dem Feld zu schlagen, gehört das Anschwärzen und die üble Nachrede“, weiß der Buchautor.

Pausen überziehen, Gerüchte streuen, Kollegen fallen lassen: Im Joballtag benehmen sich manche komplett daneben. Warum ist das so? Welche miesen Tricks und Eigenschaften sind im Beruf besonders vorteilhaft? Das beschreibt das „Handbuch der kleinen Sauereien“.  mehr...

Anzeige

Modepannen im Job
Rock zu kurz, Strumpfhose zu sexy, Schuh-Absätze zu hoch: So angezogen sollte man sich im Sommer besser nicht ins Büro begeben.

Sexy Hotpants, Tanktop, Flip-Flops: Was in der Freizeit modetechnisch angesagt ist, hat im Büro nichts zu suchen. Modeexperten erklären, was Berufstätige im Sommer tragen dürfen – und von welchen Outfits sie im Job besser die Finger lassen.  mehr...

„Arbeite sooo viel“
Fehlende Work-Life-Balance, 60-Stunden-Woche, Überstunden? Wenn Arbeitnehmer zu viel klagen, kann es auch sein, dass sie übertreiben – aus gutem Grund.

Über zu viel Arbeit stöhnen – das tun wir gerne. Aber nicht immer sind Berufstätige wirklich so überarbeitet, wie sie es nach außen hin darstellen. Besonders Männer geben laut einer US-Studie gerne vor, Workaholics zu sein – und tricksen mit der Arbeitszeit.  mehr...

Büro-Knigge
Bloß kein Fauxpas auf dem roten Teppich: Wer einen mittelgrauen Anzug trägt, darf schwarze Schuhe tragen.

Zu mittelgrauen Anzügen passen mittelbraune oder schwarze Schuhe, zum blauen Zweiteiler passen schwarze oder nougatbraune, ein schwarzer Anzug verlangt dagegen auch nach schwarzen Schuhen. Alles klar? Eine Stilberaterin klärt auf.  mehr...

Informatives aus dem Web
3-seitige Doktorarbeit
Doktorarbeiten mit 300 Seiten Umfang? Völlig übertrieben! Eine Studentin aus Münster erhielt den Doktor-Titel für Ihr dreiseitiges Werk.

Eine dreiseitige Doktorarbeit, eine 52-stündige Vorlesung, ein Langzeitstudent mit über 100 Semestern Medizin auf dem Buckel: Außergewöhnliche Rekorde sind an der Uni nicht selten. Wir stellen die skurrilsten Fakten rund um die Alma Mater vor. Von Aleksandra Bakmaz  mehr...

Tabu im Büro
Schwarze Unterwäsche ist sexy. Sichtbar sein sollte sie im Alltag besser nicht.

Wer angemessen gekleidet sein will, zieht besser keinen schwarzen BH unter einem weißen T-Shirt oder einer weißen Bluse an. Vor allem am Arbeitsplatz sollten Frauen keine Unterwäsche hervorblitzen lassen, raten Imageberater.  mehr...

Beliebteste Arbeitgeber
Weit über 80 Prozent der Absolventen ist es wichtig, dass ihr künftiger Arbeitgeber zu ihnen passt. Stimmt die Unternehmenskultur nicht, würden rund 60 Prozent ein Jobangebot ausschlagen.

Wirtschaftswissenschaftler, Marketing-Fachleute und Ingenieure sind sich einig: Sie wollen in der Automobilindustrie arbeiten. Ein neues Ranking zeigt, welche Unternehmen Absolventen und junge Berufstätige in Deutschland besonders attraktiv finden.  mehr...

Picasso, King, Grass
Ob Stephen King, Günter Grass oder Agatha Christie: Schriftsteller haben oft strenge Tagesabläufe, um den Schreibprozess aufrecht zu erhalten.

Ein Kopfstand bei Denkblockaden, absolute Ruhe oder eine Diät aus Reis, Gemüse und Pudding: Genies haben ihre eigenen Spleens, Rituale und Regeln, aus denen sie kreative Energie schöpfen. Wir stellen skurrile Tagesroutinen aus dem Buch „Daily Rituals“ vor.  Von   mehr...

Umfrage zu Uni-Abschlüssen
Viele deutsche Unternehmen sind enttäuscht von den Bachelor-Stundenten.

In der deutschen Wirtschaft haben Bachelor-Absolventen keinen guten Ruf: Einer Umfrage zufolge sind mehr als die Hälfte der Unternehmen unzufrieden mit den akademischen Berufseinsteigern. Vor allem kleine Firmen sind enttäuscht.  mehr...

Klobürste? Nein danke
Wieso fällt es manchen Leuten nur so schwer, nach ihrem Geschäft die Spuren in der Toilette zu beseitigen?

Zu Hause benutzen sie brav die Klobürste und lassen keine Tasse verschimmeln. Am Arbeitsplatz werden viele Kollegen zu echten Ferkeln oder leben ihre Marotten aus. Das sind die Knigge-Sünden, die man sich nur im Job erlaubt.  mehr...

Nicht-reguläre Arbeit
Teilzeit, Befristungen, geringfügige Beschäftigung – mehr als sieben Millionen Menschen in Deutschland arbeiten ohne regulären Job.

Leiharbeiter, Mini- und Teilzeitjobber oder befristet angestellt: 7,6 Millionen Menschen in Deutschland arbeiten nicht in regulären Jobs: Die Zahl der Betroffenen stieg seit 1993 um mehr als 70 Prozent, belegen Zahlen des Bundesarbeitsministeriums.  mehr...

Postbote, Reporter...
Immer mehr Menschen kommunizieren per Mail oder SMS – und schreiben weniger Briefe und Postkarten. Das hat negative Auswirkungen auf die Zustellerbranche.

Als Feuerwehrmann, Taxifahrer oder Koch hat man Stress ohne Ende. Print- und Fotojournalisten haben es schwer, überhaupt eine Stelle zu finden. Ein US-Ranking „kürt“ die schlimmsten Jobs 2015 – und die gut bezahlten Berufe mit Zukunft.  Von   mehr...

Berliner Jobmarkt
Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook
Aktuelle Videos
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Neueste Bildergalerien Karriere