blz_logo12,9
Berliner Zeitung | Kommentar zu Merkel und dem Abhörskandal: Wer nicht hören will...
23. October 2013
http://www.berliner-zeitung.de/3848356
©

Kommentar zu Merkel und dem Abhörskandal: Wer nicht hören will...

Im Gespräch: Das kleine schwarze von Bundeskanzlerin Merkel.

Im Gespräch: Das kleine schwarze von Bundeskanzlerin Merkel.

Foto:

dpa

Berlin -

Es gibt ja das alte deutsche Sprichwort: Wer nicht hören will, muss fühlen. Das Sprichwort trifft auf die mutmaßliche Überwachung des Handys von Kanzlerin Angela Merkel bestens zu. Nicht dass man der CDU-Politikerin wünschen würde, dass einschlägige Informationen zutreffen. Es ist aber doch so, dass die Bundesregierung jetzt erst so richtig zu begreifen scheint, was los ist.

Auf dem Höhepunkt der NSA-Affäre im Sommer war die schwarz-gelbe Koalition aufreizend desinteressiert. Man wisse nichts, hieß es. Und man war auch noch stolz auf dieses Nichtwissen. Merkel jedenfalls nahm seinerzeit in der Bundespressekonferenz Platz, um zu erklären, sie sei über Details nicht informiert, und man dürfe von ihr auch nichts anderes erwarten. Der größte Abwiegler war Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), der das alles sowieso nicht so schlimm fand. Zwischenzeitlich wurde besorgten Bürgern geraten, ihre Kommunikation zu verschlüsseln.

Nach Berichten über die Entschlüsselung seitens der National Security Agency tat Vizeregierungssprecher Georg Streiter kund, der Blick in Computerzeitschriften genüge, um zu wissen, dass Verschlüsselungen geknackt werden könnten. Das alles wirkte mitunter wie Hohn.

Doch nun, wo es Merkel selbst betrifft, beschwert sie sich flugs bei US-Präsident Barack Obama. Der Regierungssprecher gibt eine für diplomatische Verhältnisse nahezu geharnischte Erklärung heraus. Und das nicht bloß, weil die Kanzlerin ihr Handy zum Simsen gern hat, sondern auch, weil sie der Meinung ist, die Kommunikation einer Regierungschefin müsse tabu sein. Natürlich hat Merkel damit völlig Recht. Aber was ist mit der Kommunikation der vollkommen unbescholtenen Lieschen Müller? Ist die nicht tabu?

Wer nicht hören will, muss fühlen, lautet ein deutsches Sprichwort. Es ist eines der treffendsten Sprichworte, die das Deutsche bereithält.