blz_logo12,9

Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger: Christian Mang und Thomas Plaßmann erhalten „Rückblende“-Preis

1. Preis Fotografie: Christian Mangs Aufnahme wartender Flüchtlinge am Grenzübergang Spielfeld (Österreich), im sogenannten Niemandsland, am 16.11.2015.

1. Preis Fotografie: Christian Mangs Aufnahme wartender Flüchtlinge am Grenzübergang Spielfeld (Österreich), im sogenannten Niemandsland, am 16.11.2015.

Foto:

dpa/Christian Mangs

Der Fotograf Christian Mang und der Karikaturist Thomas Plaßmann sind mit dem „Rückblende“-Preis ausgezeichnet worden. Der freie Berliner Fotojournalist Mang wurde mit dem Deutschen Preis für politische Fotografie (7000 Euro) für ein Bild geehrt, das ein improvisiertes Flüchtlingslager nahe der slowenisch-österreichischen Grenze zeigt. Thomas Plaßmann aus Essen gewann den Karikaturenpreis (5000 Euro) mit einer in der „Frankfurter Rundschau“ erschienenen Zeichnung zum Thema „Deutsche Leitkultur“.

Zweite Preise gingen in der Kategorie Foto an John MacDougall (AFP) und in der Kategorie Karikatur an Christiane Pfohlmann („Fuldaer Zeitung“). Den dritten Platz bei den Fotografen teilen sich Sean Gallup (Getty Images) und Marc-Steffen Unger (freier Fotograf).

Sonderpreise gab es für die Fotografen Rolf Vennenbernd (Deutsche Presse-Agentur) und Paul Langrock (freier Fotograf). Den dritten Preis bei den Karikaturisten holte NEL (Ioan Cozadu, „Thüringische Landeszeitung“), wie die Landesvertretung Rheinland-Pfalz und der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger am Montag mitteilten. (dpa)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?