Kunst

Power 100

Kein umtriebiger Großmogul unter den Kunsthändlern, keine schwerreiche kunstsammelnde arabische Prinzessin. Auf Position Nummer Eins der allmächtigen Power 100-Liste kam erstmals der über alles Merkantile erhabene Chef eines Staatlichen Museums: Sir Nicholas Serota von der Londoner Tate.    Von  mehr...

„Haut ab“ Ausstellung im Jüdischen Museum
Will uns der Fotograf Harley Swedler in seinem Selbstporträt sagen: Nationalisten kümmern sich nur um die Oberfläche?

Haut ab – der Titel der neusten Ausstellung im Berliner Jüdischen Museum ist doppeldeutig. Es geht um die Beschneidung von Jungen, um Rituale bei Juden und Muslimen und die Angst vor der Ausgrenzung. Eine Ausstellung, die manchmal zu locker mit dem historischen Material umgeht und viele Debatten anstoßen kann.  Von   mehr...

Neues Gehry-Museum eröffnet in Paris
Wie ein Schiffsbug ragt das neue Museum aus dem Pariser Bois de Boulogne in die Höhe, ein gewaltiges Gewirr aus Stahl, Glas und Holz.

Paris hat ein neues Wahrzeichen: Mitten im Stadtwald hat Star-Architekt Frank Gehry ein spektakuläres neues Museum erbaut. Die Stiftung Louis Vuitton will darin zeitgenössische Kunst zeigen.  Von   mehr...

Anzeige
Kultur
bva,2227

Lassen auch Sie sich durch CROSSROADS verwandeln – für eine Nacht voller Anmut, Wahn und Witz! Diese Show beweist, dass eine Kreuzung erst der Anfang einer Reise ist. mehr...

Ostkreuz-Projekt „Die seltsamen Tage“
Aus Ute und Werner Mahlers neuester Gemeinschaftsserie „Die seltsamen Tage“, 2010.

Das Berliner Ostkreuz-Fotografenpaar Ute und Werner Mahler überrascht abermals mit einem Gemeinschaftsprojekt. Auf den Fotos von „Die seltsamen Tage“ sind Landschaften und Dinge zu sehen, deren Rätselhaftigkeit einfach nicht zu erklären ist.  Von   mehr...

1 | 
Historische Kunstwerke
Endlich wurde bestätigt, was Gemäldegalerie-Direktor Rolf Lindemann schon immer glaubte: Der „Mann mit rotem Hut“ ist doch original Rembrandt.

Die Nachricht schlägt ein wie der Blitz: Rembrandt-Papst Ernst van de Wetering erteilt 70 abgeschriebenen Gemälden nun doch das Echtheits-Prädikat. Darunter auch ein bekanntes Werk aus der Berliner Gemäldegalerie.  Von   mehr...

Performance Serie
Die Beicht-Show „Speak Bitterness“ gibt es auch schon seit 20 Jahren.

Oder doch nicht? Das Hebbel am Ufer würdigt mit einer Performance-Serie den 30. Geburtstag der britischen Theaterkünstler von Forced Entertainment  Von   mehr...

Galerie Solitaire in Pankow
Die kubistische „Große Domina“ (Sandstein) Wildes, 1992, in Zwiesprache mit Nehmzows„Kein Zögern, kein Zaudern“, 2013, Öl/Collage.

In Pankow ist soeben eine Ausstellung ganz besonderer Art zu erleben: Zwei Berliner Künstler, der Maler Olaf Nehmzow, der seine Thematik bei den japanischen Samurai ansiedelt, und der klassisch arbeitende Steinbildhauer Berndt Wilde holen uns hinein in eine Welt der Kontraste und zugleich Symbiosen: Es geht ums Körperliche – und um Transformation der Gestalt-Zeichen auf der Bühne des universalen, endlosen Welttheaters.  Von   mehr...

1 | 
Umstrittene Ausstellung
Ein Bild aus dem umstrittenen Helmi-Video: Der Forschungsreisende Adrian Jakobsen − unterwegs im Auftrag des Berliner Völkerkundemuseums.

Das Humboldt-Lab in den Dahlemer Museen experimentiert mit der Darstellung des Sakralen und muss sich harscher Kritik ausgesetzt sehen: Von „Indianerklischees auf unterstem Niveau“ ist da die Rede.  Von   mehr...

African Art in der DB KunstHalle
Der Künstler Meshac Gaba in seinem nomadischen Museum ohne Wände.

Meshac Gaba aus dem Benin und sein „Museum of Contemporary African Art“ in der DB KunstHalle Unter den Linden. Ein Raum ohne Wände mit eigener Geografie, dessen Elemente sinnlich spielerisch ineinander greifen und Kunst und Alltag miteinander verknüpfen.  Von   mehr...

„Frames“ von Ai Weiwei in Berlin
Wie eine Persiflage der Großen Halle des Volkes in Peking.

Ai Weiwei darf Peking noch immer nicht verlassen. Aber er durfte zumindest abermals seine Kunst verschicken. Die Galerie Neugerriemschneider zeigt seine „Frames“.  Von   mehr...

Zum Tode des Malers Clemens Gröszer
Eine markante Arbeit aus dem Werk Clemens Gröszers (1951–2014), die zugleich eine Wegmarke des Schaffens nach 1989 ist: „Selbst (Grün, Weiß, Rot)“ aus dem Jahr 1997.

In der Berliner Maler-Szene galt er als der Wiedergänger von Otto Dix. Clemens Gröszers Figuren-Theater zeigte den Großstadtmenschen vor und nach dem Mauerfall. Zu DDR-Zeit galten seine Porträts als schrille Provokationen. Nun ist der Ausnahmemaler unerwartet gestorben  Von   mehr...

Auguststraße in Berlin
Mal avantgardistisch, mal vordergründig schrill. Die Auguststraße hat viele Gesichter.

Berlins Auguststraße: Fremde suchen in ihr den Mythos. Von Anwohnern verlangt sie vor allem Beharrlichkeit.  Von   mehr...

Informatives aus dem Web
1 | 
Keramik-Werkstatt Maas in Prenzlauer Berg
Die Aufnahme des Ofens von Wilfriede Maaß wird zum „Brennzeiten“-Symbol.

Für junge Maler war die Ostberliner Keramik-Werkstatt von Wildfriede Maas in den 1980er Jahren ein Kreativ-Labor, wo sie im Stile de ideologisch verpönten westlichen Moderne arbeiten konnten. Die Stasi bespitzelte die „Brutstätte“ der Opposition wegen der regimekritischen Zusammenkünfte.  Von   mehr...

Thomas Bayrle Ausstellung St. Matthäus

St. Matthäus lädt den Documenta-Künstler Thomas Bayrle für ein gar gesellschaftskritisches „Agnus Dei“ in die Kirche am Kulturforum.  Von   mehr...

Sammler zieht sieben Beuys-Werke ab
Reißt eine Lücke: die Ikone im Werk von Joseph Beuys „Torso“ (1949/51).

Die Lücke scheint irreparabel gerissen und dürfte ein fataler Verlust: Beuys-Sammler Heiner Bastian zieht aus dem Museum Hamburger Bahnhof seine sieben markanten Leihgaben aus dem Werk des Jahrhundertkünstlers Joseph Beuys ab. Von Ingeborg Ruthe  mehr...

Alternativer Kunstort in Mitte
Schön bunt: Das Acud an der Veteranenstraße versteht sich als eines der letzten alternativen Kunsthäuser der Stadt.

Dem Acud, einer der letzten alternativen Kunstorte in Mitte, drohte lange Zeit das Ende. Jetzt scheint das Projekt an der Veteranenstraße gerettet. Am Sonnabend ist die Wiedereröffnung. Ein Gespräch mit dem Künstler und Geschäftsführer Johannes Braun.  Von   mehr...

Thomas Mann und die bildende Kunst
Das Gemälde von Friedrich August Kaulbach zeigt die fünf Kinder der Familie Pringsheim. Thomas Manns spätere Frau Katia ist das Pummelchen links.

Sein Kunstgeschmack war ziemlich altmodisch. Eine Ausstellung in Lübeck zeigt die Vorbilder aus der bildenden Kunst, nach denen Thomas Mann viele seiner Figuren literarisch gezeichnet hat.  Von   mehr...

Luca Vitone- Ausstellung
Staubbilder-Tableau Vitones. Ganz nahe dran, ist das „Imperium“ zu riechen.

Kann man die Macht riechen? Der Italiener Luca Vitone „sammelte“ für die Herbstausstellung im Neuen Berliner Kunstverein „Gerüche“ in den Amtsstuben der deutschen Politik und „vermalte“ sogar deren Staubpartikel. Wer aber nun glaubt, es würde stinken, muss schon seine eigene Fantasie – und Erfahrungen - in Gang setzen.  Von   mehr...

Kreativ-Netzwerk ArtFi
Virtuelle Währung? Kunst ist mehr – sie kann auch an der Wand hängen. „8 Bitcoin“ von Maximilian Roganov .

Der Kunstmarkt braucht Entwicklungshilfe, auch in einer von Künstler und Galleristen dicht bevölkerten Stadt wie Berlin. ArtFi hat sich aufgemacht, Kreativ-Netzwerke zu schaffen und so den Kunstmarkt für die Menschen in der Hauptstadt zu öffnen.  Von   mehr...

Ausstellung im Hamburger Bahnhof
Die Künstlerin Mariana Castillo Deball im Hamburger Bahnhof. Die aus Mexiko stammende Berliner Künstlerin war mit dem Preis der Nationalgalerie 2013 ausgezeichnet worden. Statt eines Preisgelds bekam sie die Möglichkeit zu ihrer Einzelausstellung Parergon, in der sie die große Halle des Museums gestalten durfte.

Konzeptkunst kann sinnlich sein! Diesen schwierigen Beweis tritt im Hamburger Bahnhof Berlin die Mexikanerin Mariana Castillo Deball an. Für den Preis der Nationalgalerie bedankt sie sich mit einer bühnenartigen Schau quer durch die Kunst-und Alltagsgeschichte Berlins.  Von   mehr...

Neueste Bildergalerien Kultur & Medien
Serie zur Gentrifizierung
Sonderbeilagen & Prospekte
Galerie
Anzeige
Neu im Kino
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Galerie
Weblogs
Die Blogs der Berliner Zeitung.

Anekdoten aus Berlin, Pop-Expertisen und Beziehungsfragen.

Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook
Twitter
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen