Sonderthemen: Berlinale 2016 | Berliner Akademie der Künste | Karneval der Kulturen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Kunst

Präsidentin der Architektenkammer Berlin

Ein Ideenwettbewerb für das neue Kunstmuseum am Kulturforum ist gut. Ein Wettbewerb, der nicht nur die Form des Hauses, sondern auch den Standort offen lässt, wäre besser. Dafür plädiert die Architektin und Präsidentin der Architektenkammer Berlin, Christine Edmaier, in ihrem Gastbeitrag.   Von Christine Edmaier mehr...

Streit um neues Kulturgutschutzgesetz
Das einstige Fürstenhaus von Hessen-Darmstadt wollte die wertvolle Schutzmantelmadonna von Hans Holbein verkaufen. Es drohte die Versteigerung im Ausland. Dank des kunstbegeisterten Industriellen Reinhold Würth konnte das Werk in Deutschland bleiben, Jetzt steht es mit seiner Einwilligung auf der Kulturgutliste in Baden-Württemberg. 2016  kommt die Madonna nach Berlin.

Staatsministerin Monika Grütters (CDU) will deutsche Kulturgüter künftig besser schützen. Doch darüber, wie das geschehen soll, tobt weiter ein heftiger Streit. Während der Museumsbund hinter Grütters steht, richtet sich eine breite Front von Künstlern gegen sie auf.  Von   mehr...

Galerie Friese
Ein Spiegelei, „o.T.“, 1995, von Dieter Krieg  mit viel Acrylfarbe „gebraten“ wie für Gullivers Land der Riesen.

Fleischbatzen, Würste, Fischköpfe und Eierberge: Mit Schmackes und viel Ironie fragen die farbgebirgigen Bilder des deutschen Malers Dieter Krieg, warum wir Deutschen immer soviel essen müssen. Eine obsessive Schau in einer neuen Galerie in Charlottenburg.  Von   mehr...

Anzeige

Kunststation Trafo in Stettin
Nachts romantisch beleuchtet: „Trafo“.

Die Kunststation Trafo ist in der boomenden polnischen Hafenstadt Stettin der Inbegriff für junge, internationale – und eng mit Berlin vernetzte Kunst. In der für 4,5 Millionen Euro umgebauten Transformatoren-Station stellt jetzt ein Israeli aus.  Von   mehr...

Verhüllungskunst
Christo im Studio in Soho, New York, vor einer Zeichnung zu „Floating Piers“ für Italien: keine Hüllen oder Tore, sondern Stege von Inseln zum Festland.

Seine monumentale Verhüllungskunst veränderte Landschaften und symbollastige Bauten. Jetzt wird er 80.  Von   mehr...

Neues Museum in Grunewald
Das ehemalige Staatsatelier Arno Brekers ist nun das Kunsthaus Dahlem.

Das Kunsthaus Dahlem hat eine problematische Geschichte. Nun erweitert es die Berliner Museumslandschaft. Wir sprachen mit Dorothea Schöne, der ersten Leiterin des neuen Kunsthauses. Sie eröffnet auch mit der Ausstellung. Von Irmgard Berner  mehr...

Anzeige

Kulturförderung in Berlin
Der Hauptstadtkulturfonds unterstützt Kulturprojekte in Berlin.

Der Hauptstadtkulturfonds (HKF) hat seine erste von zwei Tranchen für 2016 ausgeschüttet: 3,4 Millionen Euro, mit denen er 44 Projekte fördern will. Tolle Projekte! Welche Freude!  Von   mehr...

25 Jahre Keramik-Museum Berlin
Das Keramik-Museum in Berlin Charlottenburg,

Vor 25 Jahren hat Heinz-Joachim Theis das Berliner Keramik-Museum gegründet und betreibt es seither ohne öffentliche Gelder. Am kommenden Sonntag wird das Jubiläum mit der Eröffnung einer Ausstellung gefeiert. Von Kerstin Krupp  mehr...

Ausstellung
Tief im kollektiven Gedächtnis: Christos verhüllter Reichstag, Sommer 1995.

Es ist die Symbolskulptur der Berliner Republik: Nach ungewissem Warten kommt Christos Kollektion „Wrapped Reichstag“ endlich nach Berlin. Mäzen Lars Windhorst macht’s möglich.  Von   mehr...

Anzeige

Die Sturtevant im Hamburger Bahnhof
Sturtevant-Konzeptkunst-Kommentar 1966 auf Pop Art, Made in USA: Sie kombiniert Warhols „Flowers“ mit Roy Lichtensteins „Uncle Sam-Geste“.

Die Sturtevant schürt Zweifel am Kanon der Moderne. Dafür sorgen ihre Zeichnungen im Hamburger Bahnhof. 100 an der Zahl, ausgewählt von Mario Kramer, Sturtevant-Kenner und Kurator am Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main.  Von   mehr...

Führungswechsel
Jeanine Meerapfel ist die Nachfolgerin von Klaus Staeck.

Mit einem Frauenanteil von nur 22 Prozent ist die Berliner Akademie der Künste immer noch ein Männerverein. Jetzt übernimmt ein Frauenduo das Ruder. Zum ersten Mal in 300 Jahren. Kulturstaatsministerin Grütters (CDU) nennt die Wahl einen „Meilenstein“.  mehr...

Nachfolge von Klaus Staeck
Reichlich unpraktischer Glaspalast in bester Lage: Am Pariser Platz residiert die Akademie der Künste seit 2005. Einen zweiten Standort gibt es im Hansaviertel.

Ob sie will oder nicht: Die Akademie der Künste muss am Wochenende einen neuen Präsidenten wählen. Oder eine Präsidentin. Es wäre die erste in 300 Jahren. Als Favoritin gilt die 71-jährige Filmemacherin Jeanine Meerapfel.  Von   mehr...

Informatives aus dem Web
Berliner Kunstpreis
Detail aus der achten Todsünde: Bernhard Martins „Pot-au-feu“, 2015.

Die Berliner Kunstszene hat gleich zwei Anlässe zum Feiern. Die Wiedereröffnung der frisch sanierten Berlinischen Galerie fällt findet zeitgleich mit der Verleihung des begehrten Fred-Thieler-Preises für Malerei statt. Gewürdigt wird in diesem Jahr Bernhard Martin.  Von   mehr...

Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur
Die Berlinische Galerie eröffnete am Mittwochabend wieder nach einjähriger Sanierungszeit.

Die Berlinische Galerie meldet sich zurück in der hauptstädtischen Kunstszene. Nach einjähriger Sanierung eröffnet das Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur mit gleich vier fulminanten Ausstellungen und einer Preisverleihung.  Von  und   mehr...

Parallel gespannte Saiten
Daniel Barenboim mit seinem neuen Lieblingsinstrument.

Diese Transparenz! Diese Klarheit! Der große Pianist Daniel Barenboim hat sich einen neuartigen Flügel bauen lassen. Von außen sieht das Instrument aus wie ein Konzertflügel, doch innen gibt es dramatische Unterschiede. Hier können sie reinhören, wie er darauf spielt.  Von   mehr...

Ausstellung Valérie Favre in Berlin
Valérie Favre: „Die Hellseherin“, Triptychon, 2014/2015, Öl auf Leinwand.

Und daneben, wie seltsam: ein Seepferdchen. Es schnuffelt an der Farbe auf der Leinwand. In der Galerie Thumm sind Bilder Schweizer Malerin Valérie Favre zu sehen - und zu enträtseln.  Von   mehr...

Teresa von Avila in der Inselgalerie
Die Spanierin Guadalupe Luceño macht sich ein Bild von der Heiligen.

Teresa von Avila, 500 Jahre alte Heilige, war vor allem auch eine Feministin der ersten Stunde. Eine internationale Berliner Kunst- Ausstellung ehrt und interpretiert die spanische Ausnahmefrau.  Von   mehr...

Bild der Woche
Brandstellen: Aber endgültig ist auch diese Installation des Norwegers nicht.

Tief eingebrannte Daseinszeichen: Der Norweger Per Inge Bjørlo in der Galerie Gerhardsen Gerner.  Von   mehr...

Neil MacGregor
Neil MacGregor wird das Humboldt-Forum prägen. Kulturstaatsministerin Monika Grütters zeigt über die Baustelle (05.05.2015).

Im Kanzleramt wurden am Dienstag die drei Gründungsintendanten für das Humboldt-Forum vorgestellt. Der Schotte Neil MacGregor sagt im Interview, hier entsteht das größte museale Unternehmen der Welt.  Von   mehr...

Kunstaktion auf dem Alexanderplatz
Auf dem Alexanderplatz stehen drei lebensgroße Bronzestatuen der Whistleblower Snowden, Manning und Julian Assage.

Auf dem Alexanderplatz in Berlin stehen drei lebensgroße Statuen der Whistleblower Snowden, Manning und Assange auf Stühlen. Daneben ist ein leerer Stuhl, auf den sich Schaulustige stellen können. Mit der Aktion wird für Meinungsfreiheit protestiert. Mit Video.  Von  und   mehr...

Neueste Bildergalerien Kultur & Medien
Serie zur Gentrifizierung
Sonderbeilagen & Prospekte
Galerie

Aktuelle Videos
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Galerie
Weblogs
Die Blogs der Berliner Zeitung.

Anekdoten aus Berlin, Pop-Expertisen und Beziehungsfragen.

Facebook
Twitter
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen