Sonderthemen: Berlinale 2016 | Berliner Akademie der Künste | Karneval der Kulturen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Literatur

Buchkritik zu Jonathan Franzen

Noch handlungsversessener als zuvor: Jonathan Franzens neuer Roman „Unschuld“ ist in seiner altmeisterlichen Erzählform spannend und macht rasenden, wilden Spaß.    Von  mehr...

Tod einer Schauspielerin
Barbara Brecht-Schall (28.10.1930 – 31.8.2015)

Nun ist im Alter von 84 Jahren das jüngste und letzte Kind des Dramatikers Bertolt Brecht, seine Tochter Barbara Brecht-Schall, in Berlin gestorben. Mit dem Tod der hochangesehenen Schauspielerin reißt eine Verbindung zur Vergangenheit.  Von   mehr...

Günter Grass: In „Vonne Endlichkait“
Das letzte Buch von Günter Grass enthält Prosatexte, Gedichte und Bleistiftzeichnungen. Bis zum letzten Tag seines Lebens soll er daran gearbeitet  haben.

Am Freitag erscheint postum das letzte Buch des im April gestorbenen Literaturnobelpreisträgers Günter Grass: In „Vonne Endlichkait“ protokolliert er sein eigenes Verschwinden.  mehr...

Anzeige

Teil vier der Krimi-Saga erschienen
Heldin in Stieg Larssons Büchern: die geniale Hackerin Lisbeth Salander, hier verkörpert von Rooney Mara in der Hollywood-Adaption des Romans „Verblendung“.

Als die Millennium-Krimis berühmt wurden, war ihr Autor Stieg Larsson schon tot. Am Donnerstag erscheint mit „Verschwörung“ Teil vier der Saga, gleichzeitig in 27 Ländern weltweit und in einer Auflage von mehreren Millionen Exemplaren. Geschrieben von David Lagercrantz.  Von   mehr...

Armutsemigranten aus der Pfalz
Trapper auf dem Lederstrumpfbrunnen in Edenkoben.

Armutsemigranten aus der Pfalz zog es im 18. Jahrhundert nach Nordamerika. Statt wie vom Gouverneur gewünscht in den Wäldern des heutigen Up State New York Pech zu sieden und die Gegend gegen die Indianer zu verteidigen, pflanzten sie Wein und verbündeten sich mit den Irokesen. Von Hans Christoph Buch  mehr...

Notes of Berlin - neues Buch über Berlins Zettel
Eine Botschaft an den DHL-Boten.

Überall in Berlin hängen sie: lustige Zettelbotschaften. Joab Nist, der den Blog „Notes of Berlin“ ins Leben gerufen hat, sammelt sie seit Jahren und hat jetzt sein zweites Buch veröffentlicht. Wir zeigen die kuriosesten Zettelbotschaften.  Von   mehr...

Anzeige

Deutschlandreise im Bundeskanzleramt
Teile der Hinterlandmauer stehen am Potsdamer Platz. Sie wurden erst nachträglich wieder aufgestellt und durch Informationstafeln ergänzt.

Anlässlich der Deutschen Einheit wird im Bundeskanzleramt eine Deutschlandreise der literarischen Art begangen: Wenn Sie genau 25 Jahr alt sind, können Sie dafür bei uns Einladungskarten gewinnen.  mehr...

Pünktchen und Anton, Emil und die Detektive
Erich Kästners große Romane sind Berlin-Romane. Dazu gehört auch die Geschichte von Pünktchen und Anton.

Emil, Pünktchen, Fabian und Gustav mit der Hupe - ihre Abenteuer führten die Helden von Erich Kästner quer durch das Berlin der 30er Jahre. Noch heute sind die Schauplätze der Romane in der Stadt zu finden.  mehr...

Literaturfest in Brandenburg
Bei der Pensionswirtin im Garten: Saša Stanišic führt durch Fürstenwerder und liest aus seinem Roman „Vor dem Fest“.

Schön, spröde, menschenleer: Immer mehr Menschen entdecken die Uckermark nördlich von Berlin. Den Schriftsteller Sasa Stanisic inspirierte sie zu einem Bestseller. Nun führte der Autor durch das Dorf, das ihn einst inspirierte.  Von   mehr...

Anzeige

Peter Høeg: Der Susan-Effekt
Susan lebt in Kopenhagen - und wird wegen ihrer besonderen Gabe in brutale und verstörende Ereignisse verstrickt.

Peter Høegs neuer Krimi "Der Susan-Effekt" dreht sich wieder um eine starke Frau. Susan Svendson hat eine besondere Gabe. Und auch sie trifft auf eine Welt, in der absolut nichts so ist, wie es scheint. Die Wirklichkeit ist eine dünne Wand, und dahinter herrscht das Chaos.  Von   mehr...

E-Books und Selfpublishing
Geschriebenes zu veröffentlichen ist heute viel einfacher als 1932.

Wer alles selber macht, muss sich nicht über die Fehler von anderen ärgern. Wer sein Buch selbst veröffentlicht, ist frei, über Titel, Themen und Tempo zu entscheiden. Die Selfpublisherbibel im Internet gibt nützliche Hinweise. Aber ein ordentlicher Verlag ist auch nicht zu verachten.  Von   mehr...

Buch über Arroganz
Der schöne, aber auch arrogante König der Tier: Der Pfau.

Für Arroganz gibt es viele Beispiele: Das Ende der DDR, das indische Kastenwesen, die Ermordung Trotzkis, die Bankenpleite, den Untergang Roms. Gesammelt hat sie Ari Turunen für sein demütiges Buch „Kann mir bitte jemand das Wasser reichen?“  Von   mehr...

Zukunftsstadt „Vision 2030“
Meine Nichte nannte die  gestreiften Schornsteine Gottes Ringelsocken.

Dublin im Jahr 2030. Die Stadtverwaltung hat die ansteigenden Fluten mit einem neuen Uferdamm gebändigt. Bewaffnete Wachleute winken dem alten Mann zu. Die Menschen sind höflich und gehen wieder in echten Läden einkaufen. Aber irgendwas stimmt nicht ganz. Von Roddy Doyle  mehr...

Berliner Autor
Paul Bokowski

Er wird der „Retter des zweifelhaften Rufs des deutschen Humors“ genannt: Der Berliner Autor Paul Bokowski stürmt von der Lesebühne in die Bestsellerlisten. Demnächst liest er in Berlin aus seinem Buch "Alleine ist man weniger zusammen".  Von   mehr...

Patrick Modiano "Damit du dich im Viertel nicht verlierst"
Der junge Patrick Modiano streift durch sein Paris im November 1969.

Zu seinem 70. Geburtstag erscheint der neue Roman des Nobelpreisträgers Patrick Modiano. Mit den zwei Wörtern „Fast nichts“ beginnt das Werk. Dieser Fastsatz könnte als Motto auch über dem Gesamtwerk Modianos von gut dreißig Büchern stehen  Von   mehr...

Bestseller-Autor Veit Etzold im Interview
Veit Etzold

Wie landet man einen Bestseller? Darüber, und über den Verkauf von Leichen in Einzelteilen, sprachen wir mit dem Schriftsteller Veit Etzold. Und mit seiner Frau Saskia, die Expertin an seiner Seite. Sie ist Rechtsmedizinerin an der Berliner Charité.  Von   mehr...

Literaturfestival Berlin
Wasserschlösser, von Nomaden bewohnt.

Er träumt von Wasserschlössern für Nomaden und Palästen aus Erinnerungen. Der rumänische Schriftsteller Mircea Cartarescu errichtet Nacht für Nacht sein inneres Bukarest. Sein exklusiv für das Literaturfestival Berlin verfasster Essay eröffnet untere literarische Serie zur Zukunftsstadt. Von Mircea Cartarescu  mehr...

Rassismus in den USA
Zornig und klug: der afroamerikansiche Essayist Ta-Nehisi Coates.

In den USA ist der Autor Ta-Nehisi Coates derzeit die moralische Instanz, wenn es um Rassismus geht. Er schreibt in seinem Essay, einem Brief an seinen Sohn, der amerikanische Traum sei auf der Plünderung von Leben, Freiheit und Arbeitskraft aufgebaut.  Von   mehr...

Ulrich Peltzers "Das bessere Leben"
Den Kapitalismus immer kritisch im Blick: der Schriftsteller Ulrich Peltzer.

Ulrich Peltzer, gerade als Direktor der Sektion Literatur in der Berliner Akademie der Künste gewählt, legt einen neuen Roman vor: „Das bessere Leben“. Er spielt in unserer Gegenwart, seine Figuren erleben den Boom und die Krisen der Wirtschaft in diesem Jahrtausend mit. Denn Peltzer schreibt immer dicht an der Zeit, in der wir leben.  Von   mehr...

Zum Tod des Schriftstellers E. L. Doctorow
Der Schriftsteller E. L. Doctorow - schuf immer wieder ein Panorama des 20. Jahrhunderts.

Berühmt wurde er durch Romane, in denen er leichthändig fiktive Figuren in reale Kontexte versetzte und so zu einem Panorama des amerikanischen 20. Jahrhunderts verwob. Doch Edgar Lawrence Doctorow spielte virtuos mit allen populären literarischen Genres. Jetzt ist er 84-jährig in New York gestorben.  Von   mehr...

Neueste Bildergalerien Kultur & Medien
Serie zur Gentrifizierung
Sonderbeilagen & Prospekte
Galerie

Aktuelle Videos
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Galerie
Weblogs
Die Blogs der Berliner Zeitung.

Anekdoten aus Berlin, Pop-Expertisen und Beziehungsfragen.

Facebook
Twitter
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen