Sonderthemen: Berlinale 2016 | Berliner Akademie der Künste | Karneval der Kulturen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Literatur

Buch über Arroganz

Für Arroganz gibt es viele Beispiele: Das Ende der DDR, das indische Kastenwesen, die Ermordung Trotzkis, die Bankenpleite, den Untergang Roms. Gesammelt hat sie Ari Turunen für sein demütiges Buch „Kann mir bitte jemand das Wasser reichen?“    Von  mehr...

Zukunftsstadt „Vision 2030“
Meine Nichte nannte die  gestreiften Schornsteine Gottes Ringelsocken.

Dublin im Jahr 2030. Die Stadtverwaltung hat die ansteigenden Fluten mit einem neuen Uferdamm gebändigt. Bewaffnete Wachleute winken dem alten Mann zu. Die Menschen sind höflich und gehen wieder in echten Läden einkaufen. Aber irgendwas stimmt nicht ganz. Von Roddy Doyle  mehr...

Berliner Autor
Paul Bokowski

Er wird der „Retter des zweifelhaften Rufs des deutschen Humors“ genannt: Der Berliner Autor Paul Bokowski stürmt von der Lesebühne in die Bestsellerlisten. Demnächst liest er in Berlin aus seinem Buch "Alleine ist man weniger zusammen".  Von   mehr...

Anzeige

Patrick Modiano "Damit du dich im Viertel nicht verlierst"
Der junge Patrick Modiano streift durch sein Paris im November 1969.

Zu seinem 70. Geburtstag erscheint der neue Roman des Nobelpreisträgers Patrick Modiano. Mit den zwei Wörtern „Fast nichts“ beginnt das Werk. Dieser Fastsatz könnte als Motto auch über dem Gesamtwerk Modianos von gut dreißig Büchern stehen  Von   mehr...

Bestseller-Autor Veit Etzold im Interview
Veit Etzold

Wie landet man einen Bestseller? Darüber, und über den Verkauf von Leichen in Einzelteilen, sprachen wir mit dem Schriftsteller Veit Etzold. Und mit seiner Frau Saskia, die Expertin an seiner Seite. Sie ist Rechtsmedizinerin an der Berliner Charité.  Von   mehr...

Literaturfestival Berlin
Wasserschlösser, von Nomaden bewohnt.

Er träumt von Wasserschlössern für Nomaden und Palästen aus Erinnerungen. Der rumänische Schriftsteller Mircea Cartarescu errichtet Nacht für Nacht sein inneres Bukarest. Sein exklusiv für das Literaturfestival Berlin verfasster Essay eröffnet untere literarische Serie zur Zukunftsstadt. Von Mircea Cartarescu  mehr...

Anzeige

Rassismus in den USA
Zornig und klug: der afroamerikansiche Essayist Ta-Nehisi Coates.

In den USA ist der Autor Ta-Nehisi Coates derzeit die moralische Instanz, wenn es um Rassismus geht. Er schreibt in seinem Essay, einem Brief an seinen Sohn, der amerikanische Traum sei auf der Plünderung von Leben, Freiheit und Arbeitskraft aufgebaut.  Von   mehr...

Ulrich Peltzers "Das bessere Leben"
Den Kapitalismus immer kritisch im Blick: der Schriftsteller Ulrich Peltzer.

Ulrich Peltzer, gerade als Direktor der Sektion Literatur in der Berliner Akademie der Künste gewählt, legt einen neuen Roman vor: „Das bessere Leben“. Er spielt in unserer Gegenwart, seine Figuren erleben den Boom und die Krisen der Wirtschaft in diesem Jahrtausend mit. Denn Peltzer schreibt immer dicht an der Zeit, in der wir leben.  Von   mehr...

Zum Tod des Schriftstellers E. L. Doctorow
Der Schriftsteller E. L. Doctorow - schuf immer wieder ein Panorama des 20. Jahrhunderts.

Berühmt wurde er durch Romane, in denen er leichthändig fiktive Figuren in reale Kontexte versetzte und so zu einem Panorama des amerikanischen 20. Jahrhunderts verwob. Doch Edgar Lawrence Doctorow spielte virtuos mit allen populären literarischen Genres. Jetzt ist er 84-jährig in New York gestorben.  Von   mehr...

Anzeige

Dörte Hansens Roman "Altes Land"
Landleben am Deich. Traum vieler Großstädter. Die wiederum sind der Alptraum der Landbewohner.

Sie tragen Manufactum-Cordhosen, schwadronieren über Apfelsorten, schreiben für Slowfood-Magazine finden die Ureinwohner "herrlich unverkopft": Ausgemusterte Akademiker und B-Kreative und ihre Großstadt-Elsen. Von ihnen handelt die großartige Satire "Altes Land" von Dörte Hansen.  Von   mehr...

Autorengespräch am Sonnabend
Die Schriftstellerin Claire Hajaj

Liebe in Zeiten des Nahost-Konflikts. Claire Hajajs überzeugender Debütroman „Ismaels Orangen“. Seine Kraft liegt darin, dass Klischees sorgsam aussortiert sind und vor allem das größte: dass die Liebe alles überwinden könne.  Von   mehr...

Unsere Buchtipps
Viel zu lesen! Mit unserer Sommer-Bibliothek gehen Sie garantiert nicht baden.

Vom Küsten-Krimi bis zum Western, vom Berliner Biedermeier bis zur Graphic Novel eines Weltklassikers: Unsere Redakteure stellen ihre Lieblingsbücher vor. Mit dabei: absolute Debütanten, echte Klassiker und wahre Schmöker. Von unseren Redakteuren  mehr...

Berliner Rainald Goetz erhält Georg-Büchner-Preis
Der großartige Berliner Schriftsteller Rainald Goetz ist ein unablässiger Beobachter und scharfsinniger Beschreiber unserer Gegenwart.

Irre! Der scharfsichtigste und ätzendste deutsche Schriftsteller Rainald Goetz erhält den Büchner-Preis. Die Jury der wichtigsten deutschen Literatur-Auszeichnung würdigt die Arbeiten des Berliner Autors als intensive Chroniken der Gegenwart und ihrer Kultur. Von Christian Bos  mehr...

Oetinger Start-up mit Autorenpatenschaften
Rita Falk (l.) schreibt höchst erfolgreich Krimis, die in der bayerischen Provinz spielen. Stefan Valentin Müller schreibt Kinderbücher und Krimis für Erwachsene. Beide sind jetzt Paten für Nachwuchsautoren bei Oetinger34. Sie helfen ihnen eine Mystery-Thriller-Trilogie zu entwickeln. (Von links nach rechts: Rita Falk, Lara De Simone, Elisabeth Denis, Daniela J. Pusch und Stefan Valentin Müller.)

Unter dem Dach des Oetinger-Verlags hat sich ein Start-up-Unternehmen gegründet, welches das digitale mit dem wahren Leben verbinden will. Junge Autoren werden aus einer Community ausgewählt und begleitet, betreut werden sie von klassischen Lektoren und erfahrenen Schriftstellern. Von Cornelia Geissler  mehr...

Carlo Strenger
Carlo Strenger hat etwas gegen politisch korrekte Samthandschuhe.

Der israelische Philosoph Carlo Strenger bietet mit „Zivilisierte Verachtung“ eine kluge „Anleitung zur Verteidigung unserer Freiheit“, eine Aufforderung zum aufrechten Gang. Und wenn man die 94 Seiten gelesen hat, klappt man den Band zu und denkt: Genau so musste das gesagt werden. Von Thomas Geisen  mehr...

Literaturpreis für israelischen Schriftsteller
Der israelische Schriftsteller Amos Oz erhält den Internationalen Literaturpreis 2015 des Berliner Hauses der Kulturen der Welt.

Der israelische Schriftsteller Amos Oz und seine Übersetzerin Mirjam Pressler werden mit dem Internationalen Literaturpreis 2015 des Berliner Hauses der Kulturen der Welt ausgezeichnet. Sie erhalten den Preis für den Roman „Judas“.  mehr...

Interview mit der Schriftstellerin Ljudmila Ulitzkaja
Die russische Schriftstellerin Ljudmila Ulitzkaja sieht eine schwierige Zukunft für ihr Heimatland.

Wenn Ljudmila Ulitzkaja schreibt, geht es stets um die kleinen Leute. Ihr aktuelles Buch ist anders. Hier macht sie sich Sorgen, um sich und um ihr Land. Ein Gespräch über russische Selbst-Vergötterung, ein monokulturelles Land und den heiligen Müll der Vergangenheit  Von   mehr...

Berlin Book Week und LiberBerlin
Es gibt noch so viel zu lesen.

Eine neue Veranstaltungsform belebt am Wochenende das Kulturforum. LiberBerlin bringt Buchhändler, Verlage und Autoren zu den Lesern. Passend zu dem Event können Sie bei uns eines von fünf Büchern gewinnen.  Von   mehr...

I. J. Kay „Nördlich der Mondberge“
Laufen  wie ein Rolls Royce, geschwind  wie ein Staubwind – Lulu King, die Heldin in I. J. Kays Roman, ist eine Kämpferin.

I. J. Kays Romandebüt „Nördlich der Mondberge“ ist ein sensationelles Werk. Er bedient sich einer gebrochenen, verstümmelten, gestammelten Sprache, die er als beeindrucke Erzählwaffe gebraucht.  Von   mehr...

Internationaler Literaturpreis 2015
Der israelische Schriftsteller Amos Oz

Der 76-jährige Israeli steht gemeinsam mit Übersetzerin Mirjam Pressler für den Roman „Judas“ auf der Shortlist.  mehr...

Neueste Bildergalerien Kultur & Medien
Serie zur Gentrifizierung
Sonderbeilagen & Prospekte
Galerie

Aktuelle Videos
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Galerie
Weblogs
Die Blogs der Berliner Zeitung.

Anekdoten aus Berlin, Pop-Expertisen und Beziehungsfragen.

Facebook
Twitter
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. €) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen