image001
Nachrichten aus Berlin und der ganzen Welt

Fast-Absturz in Schönefeld: Bonos Flugzeug verliert Heckklappe auf dem Anflug nach Berlin

Bono auf der großen Bühne.

Bono auf der großen Bühne.

Foto:

AP/dpa

Nach Informationen der Berliner Zeitung war die aus Dublin kommende Privatmaschine am Mittwoch im Anflug auf den Flughafen Schönefeld. An Bord der Maschine waren zwei Besatzungsmitglieder und fünf Passagiere. Unter ihnen war auch der Rocksänger Bono. Plötzlich verlor der Learjet 60 mit der Registrierung D-CGEO eine etwa 80 mal 100 Zentimeter große Heckklappe. Sie ging im Berliner Umland nieder.

Nach Angaben von Flughafenmitarbeitern konnten die Piloten die Maschine dennoch wohlbehalten gegen 11.26 Uhr in Schönefeld landen. Die Personen an Bord seien wohlauf, hieß es. Die Berliner Flughafengesellschaft als Betreiber des Schönefelder Airports bestätigte den Vorfall. Nach Angaben eines Sprechers habe keine Absturzgefahr bestanden.

Bono und U2 sind zur Bambi-Verleihung am morgigen Donnerstag in Berlin eingeladen. Der Rest der Band sollte am Abend mit einem Flugzeug in Berlin eintreffen, um für ihren Auftritt bei der Preisverleihung zu proben. U2 werden mit dem Bambi in der Kategorie „Musik International“ ausgezeichnet. Wie gut der 54-jährige Rockstar den Schreck verwunden hat, ist nicht bekannt. Vom Management der Band war bislang kein Statement zu bekommen.

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung ermittelt jetzt, warum die Klappe an der zweistrahligen Maschine abfallen konnte.