Politik
Aktuelle Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

Politik
1 | 
Eltern in Deutschland

Noch immer sind die meisten Eltern in Deutschland verheiratet. Doch das klassische Modell verliert Anhänger. Die meisten Ein-Eltern-Familien gibt es in der Hauptstadt. Im Süden traut man sich noch.   Von Elena Müller mehr...

EU und David Cameron
Milliardenschwere Nachzahlungs-Forderungen aus Brüssel haben beim EU-Gipfel Ärger bei Großbritanniens Premier David Cameron ausgelöst.

In der EU gibt es wieder handfesten Streit ums Budget: Der britische Regierungschef weigert sich, zwei Milliarden Euro an die EU nachzuzahlen. Und Italiens Premier Renzi ätzt gegen Brüsseler „Paläste“.  Von   mehr...

Anzeige
Anschlag in Ottawa
Kanadas Premierminister Stephen Harper bei einer Fernsehansprache nach dem Angriff

Es war der nächstgelegene Schutzraum: Der kanadische Premierminister Stephen Harper soll laut Medienberichten eine Viertelstunde lang im Abstellraum ausgeharrt haben, während der Angreifer ins Parlament eindrang.  mehr...

Sterbehilfe
Kampagne mit einem Bild der Schauspielerin Petra Nadolny.

Sollte man unheilbar kranken Menschen das selbst bestimmte Sterben ermöglichen? Oberarzt Reinhard Lindner fürchtet, die Debatte könnte das gesellschaftliche Klima verändern. Schon jetzt merke er die Folgen — auch bei nicht Todkranken.  Von   mehr...

Militär-Einsatz
Dieses Foto veröffentliche das schwedische Militär. Das weiße Objekt in der Bildmitte soll das vermeintliche U-Boot sein.

Das unbekannte schwimmende Objekt ist fort. Noch immer rätseln die Schweden darüber, um was es sich bei dem Fahrzeug in ihren Hoheitsgewässern gehandelt hat. Ein konventionelles U-Boot sei es jedenfalls nicht gewesen.  mehr...

Bombenattentat
Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi

An einer Straßensperre der ägyptischen Armee nahe der Stadt Al-Arisch ist eine Autobombe explodiert. Mindestens 25 Soldaten wurden bei dem Anschlag getötet. Präsident al-Sisi hat eine Sitzung des Verteidigungsrats einberufen.  mehr...

New York
Ebola ist hier! New Yorker Zeitungen berichten vom ersten Ebola-Fall in der Metropole.

Ein Arzt aus New York, der Ebola-Kranke in Guinea betreut hatte, schleppte nun das Virus in New York ein. Der Fall ruft die Frage nach Verhaltensregeln für Rückkehrer in den 21 Tagen Inkubationszeit nach einem Ebola-Einsatz auf den Plan.  Von   mehr...

Stasi-IM „Thomas“
Haus 1 auf dem Stasi-Gelände an der Normannenstraße in Berlin. Foto: Hannibal

Der Fall ist selbst für Stasi-Kenner beispiellos: Als IM „Thomas“ lieferte der Theologe Aleksander Radler über 25 Jahre Informationen aus kirchlichen Kreisen. Das ganze Ausmaß wurde erst offenbar mit Rekonstruktion seiner zerrissenen Stasi-Akte. Von Thomas Bickelhaupt  mehr...

Küstenmeer
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (r.) und sein niederländischer Amtskollege Bert Koenders unterschreiben den Vertrag zum Grenzverlauf.

Wo hört Deutschland auf und fangen die Niederlande an? Zumindest für die Emsmündung gab es darauf jahrhundertelang keine Antwort. Nun haben die Außenminister beider per Staatsvertrag die Rechtslage für das Gebiet geregelt.  mehr...

Wahl in der Ukraine
Die Erinnerung an die Proteste für einen Wandel in der Ukraine im vergangenen Winter will eine improvisierte Ausstellung in Kiew wachhalten.

Die Ukraine wählt acht Monate nach dem Ende der Proteste auf dem Kiewer Maidan ein neues Parlament. Die Wähler wissen gut, dass nach den Parlamentswahlen keine neue Zeitrechnung beginnt. Aber sie erwarten, dass die Wahlsieger das Land stabilisieren und sicherer machen.  Von   mehr...

Drogenmafia in Mexiko
Fast täglich finden Demonstrationen für die Verschwundenen statt.

In der mexikanischen Großstadt übergab die Polizei festgenommene Studenten an eine Killerbande der Drogenmafia. Seither sind sie spurlos verschwunden, vermutlich ermordet von einem Killerkommando. Auch der Bürgermeister hatte seine Finger im Spiel.  Von   mehr...

Informatives aus dem Web
Beschluss auf dem EU-Gipfel
Eine Technikerin überprüft die Anlagen im Kühlturm eines Kraftwerks in Schkopau (Sachsen-Anhalt).

Nach langem Feilschen haben Großbritannien und Polen ehrgeizige Klimaziele verhindert. Der Kompromiss auf dem EU-Gipfel sieht vor, dass der Energieverbrauch von 2020 bis 2030 um 27 Prozent gesenkt werden soll. Verlierer ist das Klima.  Von   mehr...

Verdächtiges Pulver
Sicherheitsexperten durchsuchen das deutsche Generalkonsulat in Istanbul.

Im deutschen Generalkonsulat in Istanbul und in zwei weiteren ausländischen Konsulaten wurde Sicherheitsalarm ausgelöst. Angeblich soll ein verdächtiges gelbes Pulver gefunden worden sein. Die betroffenen Gebäude wurde abgeriegelt.  mehr...

Beiträge zum EU-Haushalt
Gibt sich angesichts der Nachforderung aus Brüssel zerknirscht: Der britische Premier Cameron.

Das ist zu viel für das EU-skeptische Großbritannien: Brüssel verlangt für den Haushalt von den Briten eine Nachforderung in Höhe von 2,1 Milliarden Euro. Doch London wehrt sich. Mit dem Geld sei nicht gerechnet worden und daher werde es nicht gebraucht.  mehr...

Kampf gegen IS-Miliz
Unterstützung für die Kurden in Kobane: FSA-Kämpfer in Syrien.

Die Freie Syrische Armee will den Kurden im Kampf um die nordsyrische Grenzstadt Kobane zur Seite stehen - unter den Rebellen sind auch gemäßigte Islamisten. Die US-Armee soll den Rebellengruppen mit Luftangriffen den Weg ebnen.  mehr...

Kommentar zu Islamisten
        

Der Frühere Rapper Deso Dogg bezeichnet tolerante Imame als Angsthasen.

Das dschihadistische Gefühl ist nicht nur in türkisch-syrischen Grenzregionen unterwegs, sondern fährt per U-Bahn zum Prenzlauer Berg. Der Islamismus ist längst in unserer Gesellschaft angekommen und wird nicht einfach verschwinden.  Von   mehr...

Mysteriöses Unterwasserfahrzeug
Dieses Foto veröffentliche das schwedische Militär. Das weiße Objekt in der Bildmitte soll das vermeintliche U-Boot sein.

Was genau schwamm da in den Schären vor Stockholm? Das Rätsel wird wohl nie gelöst. Die Streitkräfte haben die Suche nach dem mysteriösen Unterwasserobjekt eingestellt. Zunächst wurde spekuliert, die Russen hätten das Gefährt geschickt.  mehr...

Flüchtlingskonferenz
Bislang tragen die Kommunen die finanzielle Hauptlast für die Unterbringung von Asylsuchenden.

Nach heftigen Debatten um den Umgang mit Flüchtlingen hat sich nun auch die Bundesregierung eingeschaltet. Der Bund will Entlastungen für Kommunen und Länder prüfen — konkrete Vereinbarungen wurden im Kanzleramt nicht getroffen.  Von   mehr...

Callcenter für Beschwerden und Fragen
Ministerin Nahles hat eine Telefon-Hotline für Fragen nach dem Mindestlohn freigeschaltet.

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat am Donnerstag in Rostock eine Mindestlohn-Hotline freigeschaltet. Die Beratungsstelle nimmt auch Beschwerden entgegen. In zehn Wochen tritt der allgemeine gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde in Kraft.  Von   mehr...

Koalitionsvertrag in Sachsen
Der Ministerpräsident von Sachsen, Stanislaw Tillich (CDU/r.) und der Landesvorsitzende der SPD Sachsen und Fraktionsvorsitzender im Sächsischen Landtag, Martin Dulig, präsentieren in Dresden den ausgehandelten Koalitionsvertrag.

Streichungen bei der Sparsamkeit: Mehr Lehrer, mehr Polizisten, mehr Erzieher. In Sachsen war Geiz einmal geil. Die kommende schwarz-rote Koalition will in den nächsten fünf Jahren richtig viel Geld ausgeben  Von   mehr...

Nach dem Attentat in Ottawa
Premierminister Stephen Harper und seine Frau legen Blumen vor dem Kriegsdenkmal in Ottawa nieder. Am Tag zuvor hat ein Attentäter hier einen Soldaten erschossen.

Am Tag nach dem Attentat in der kanadischen Hauptstadt Ottawa versucht Premierminister Harper, die Menschen zu beruhigen. Die Behörden gehen von einem zum Islam konvertierten Einzeltäter aus.  mehr...

Suche nach Drahtziehern
Polizisten in Ottawa

Experten rätseln, was den Attentäter bei seinem Anschlag in Ottawa angetrieben haben könnte. Die Motive scheinen unklar zu sein. Eine direkte Verbindung zur Terrororganisation Islamsicher Staat (IS) jedoch gilt als unwahrscheinlich.  Von   mehr...

Deutsche Reaktion auf Ottawa
Bundestagspräsident Lammert (CDU) sprach sein Beileid in einem Brief aus.

Das Attentat in Ottawa ruft in Deutschland Entsetzen hervor. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) drückt sein Beileid in einem Brief aus und bezeichnet die Tat als Angriff auf alle liberalen, demokratischen Gesellschaften.  Von   mehr...

Terrormiliz
Bereits im April hatte die Terroristengruppe Boko Haram mehr als 200 nigerianische Schülerinnen entführt.

Laut Medienberichten, die sich auf Augenzeugen berufen, soll die Terroristengruppe Boko Haram in Nigeria abermals zahlreiche Mädchen entführt haben. Die Behörden bestätigten die Angaben zunächst nicht.  mehr...

Energiepolitik der EU
Photovoltaikplatten des neuen Solarparkes der GETEC AG auf dem Flugplatz in Zerbst (Sachsen-Anhalt)

Deutschland, Frankreich und Großbritannien sind für den ambitionierten Vorschlag der Kommission: 40 Prozent weniger Kohlendioxid, 27 Prozent Erneuerbare und 30 Prozent Energieeinsparung. Polen sind die Ziele zu ehrgeizig.  Von   mehr...

Attentat in Jerusalem
Ein junger Palästinenser fuhr mit diesem Auto in eine Menschenmenge.

Ein junger Palästinenser raste mit seinem Auto in eine Menge, die an der Straßenbahnhaltestelle in Jerusalem wartete. Der Mann wurde erschossen, ein Baby starb. Die Polizei mutmaßt, dass es ein Anschlag war. Viele in der Stadt sprechen schon von den Anfänger einen „leisen Intifada“, eines neuen Aufstandes der Palästinenser.  Von   mehr...

Grüne in Österreich
Mit einem positiven grünen Lebensgefühl will die Partei, die die Farbe im Namen führt, um die Österreicher werben. Bei der Natur – hier der Diedamskopf in Vorarlberg – ist das wohl naheliegend.

Im Nachbarland erringen die Grünen Wahlerfolg um Wahlerfolg. Ihr Geheimnis ist ein Imagewechsel: kein Nörgeln und Schulmeistern mehr. Doch das könnte womöglich nur für begrenzte Zeit wirken.  Von   mehr...

Terrormiliz
Blick von der türkischen Grenzstadt Mursitpinar auf das umkämpfte Kobane.

Seit Wochen leisten die Kurden in Kobane erbittert Widerstand gegen den „Islamischen Staat“. Jetzt soll die Terrormiliz einen wichtigen Korridor im Westen eingenommen haben, um die Stadt von der türkischen Grenze abzuschneiden.  mehr...

Wahlen in Tunesien
Die Wahl-Begeisterung hält sich in Grenzen. Auch diese Anhängerinnen der islamistischen Ennahda vermitteln den Eindruck, nur eine Pflicht zu erfüllen.

Tunesien wählt am Sonntag das erste nach-revolutionäre Parlament. Die Begeisterung für die Wahl hält sich in Grenzen und der Ausgang ist ungewiss. Erkennbar ist jedoch, dass die Islamisten ihren Erfolg von 2011 kaum wiederholen werden können.  Von   mehr...

9. November 1989
Jahrzehntelang trennte sie die Menschen. Am 9. November 1989 und den Tagen danach erklimmen die Menschen die Berliner Mauer, um das Ende der Teilung zu feiern. Heute stehen nur noch wenige Reste des gefürchteten Bauwerkes.

Am 9. November 2014 jährt sich der Mauerfall zum 25. Mal. Alles zum Thema lesen Sie hier.

Facebook
Berliner-Zeitung.de auf Facebook

Jetzt bestellen

Das neue, einfache und überall verfügbare
E-Paper der Berliner Zeitung.

Aktuelle Videos
Neuste Bildergalerien Politik
Blog aus Istanbul
Dossier
Einflussnahme auf Abgeordnete im Bundestag. Inzwischen gilt es als ausgeschlossen, dass  Deutschland in dieser Legislaturperiode noch das UN-Abkommen  ratifizieren wird, das schon vor  zehn Jahren verabschiedet wurde.

Wir begleiten vier Abgeordnete, die in dieser Legislaturperiode erstmals im Bundestag sitzen.

Dossier
        

 Polizisten vor dem  durch eine Explosion zerstörten Haus in Zwickau,  in dem das rechtsradikale Trio zuletzt untergeschlüpft war.

Aktuelle Nachrichten vom Prozess gegen Beate Zschäpe und ihre mutmaßlichen Helfer.

Dossier

Edward Snowden hat den größten Spionage-Skandal der Geschichte aufgedeckt.

Meinung
Jobmarkt
Wohnen
Specials

Sonderbeilagen und Specials der Berliner Zeitung. Eine Auswahl besonderer Beilagen finden Sie nun auch online.

Anzeige