image001
Nachrichten aus Berlin und der ganzen Welt

Postenwechsel: Frankreichs Außenminister Laurent Fabius kündigt Rücktritt an

Laurent Fabius gibt seinen Posten als Frankreichs Außenminister ab.

Laurent Fabius gibt seinen Posten als Frankreichs Außenminister ab.

Foto:

dpa

Paris -

Der französische Außenminister Laurent Fabius hat wie erwartet seinen Rücktritt angekündigt. Das gab der sozialistische Politiker am Mittwoch in Paris bekannt. Auf die Frage, ob dies seine letzte Kabinettssitzung gewesen sei, antwortete der Außenminister mit einem knappen „Ja“. Es wird erwartet, dass Präsident Francois Hollande noch im Laufe des Tages für den Posten des Verfassungsgerichtspräsidenten nominieren wird. Ein Nachfolger für seinen Posten als Außenminister wurde noch nicht bekannt gegeben.

Es wird erwartet, dass es nach dem Ausscheiden von Fabius eine größere Kabinettsumbildung geben wird, die noch in dieser Woche bekanntgegeben werden könnte.

Hollande war in Umfragen lange der unbeliebteste Präsident der französischen Geschichte und konnte nach den Anschlägen von Paris im November nur kurz in der Wählergunst zulegen. Beobachter erwarten nicht, dass die Kabinettsumbildung die Popularitätswerte nachhaltig verbessern wird.

Der Sozialist Fabius war seit knapp dreieinhalb Jahren Außenminister unter Frankreichs Staatschef François Hollande. Als sein größer Erfolg gilt das im vergangenen Dezember bei der Pariser UN-Klimakonferenz ausgehandelte internationale Klimaschutzabkommen. In seiner langen politischen Karriere hatte Fabius eine Reihe von Ministerposten bekleidet. 1984 wurde er mit nur 37 Jahren jüngster französischer Premierminister. (afp, reuters)


  • Home
  • Panorama
Newsticker