blz_logo12,9

Jahresbilanz 2015: Bundesländer erzielen 2,8 Milliarden Euro Überschuss

Haushaltsüberschuss Geld

Im Vergleich zu 2014 haben die Länder ihren Haushaltsüberschuss um 2,1 Milliarden Euro verbessert.

Foto:

dpa

Berlin -

Die Bundesländer haben das vergangene Jahr dank der stabilen Konjunktur und hohen Steuereinnahmen mit einem Milliardenüberschuss abgeschlossen. Alle 16 Länder zusammen erzielten ein Plus von 2,8 Milliarden Euro, wie aus dem am Freitag vorgelegten aktuellen Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums hervorgeht.

Im Vergleich zu 2014 verbesserten die Länder damit den Haushaltsüberschuss um gut 2,1 Milliarden Euro. Ursprünglich waren die Länder insgesamt für 2015 von einem Defizit von knapp 6,8 Milliarden Euro ausgegangen.

Die Ausgaben der Länder stiegen um 4,1 Prozent und lagen damit um einen Prozentpunkt über den Ansätzen. Bei den Einnahmen war ein Anstieg von 4,7 Prozent zu verzeichnen. Sie übertrafen die Planungen um 3,5 Prozentpunkte. Die Steuereinnahmen erhöhten sich in der Ländergesamtheit um 6,2 Prozent. (dpa)


  • Home
  • Panorama
Newsticker