Neuer Inhalt
Berliner Zeitung | Medienbericht: Bundesregierung erwartet 3,6 Millionen Flüchtlinge bis 2020
25. February 2016
http://www.berliner-zeitung.de/23621454
©

Medienbericht: Bundesregierung erwartet 3,6 Millionen Flüchtlinge bis 2020

Flüchtlinge

Bis 2020 sollen 3,6 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland kommen.

Foto:

dpa

Die Bundesregierung rechnet einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ zufolge mit einer Gesamtzahl von 3,6 Millionen Flüchtlingen bis 2020. Das gehe aus internen Prognosen des Wirtschaftsministeriums hervor, die innerhalb der Regierung abgestimmt seien, schreibt die Zeitung in ihrer Donnerstagausgabe. Demnach wird damit gerechnet, dass zwischen 2016 und 2020 jährlich durchschnittlich eine halbe Million Flüchtlinge in Deutschland aufgenommen werden, wobei die jährliche Zahl schwanken könne. Das wären 2,5 Millionen weitere Flüchtlinge - zusammen mit den 1,1 Millionen aus dem Jahr 2015 ergibt sich die Zahl von 3,6 Millionen.

Das Bundeswirtschaftsministerium bestätigte der Zeitung, dass es zur Projektion der wirtschaftlichen Entwicklung „intern eine rein technische Annahme für die Zuwanderung getroffen und innerhalb der Bundesregierung ressortabgestimmt“ habe. Da es gegenwärtig nicht möglich sei, den Flüchtlingszustrom seriös vorherzusagen, wolle die Bundesregierung keine offizielle Prognose zur Flüchtlingsmigration abgeben.

Die deutschen Kommunen fühlen sich durch die steigenden Flüchtlingszahlen jedoch weniger überfordert als bisher angenommen. Nur sechs Prozent der Kommunen fühlten sich bereits jetzt überfordert, berichtete das ARD-Magazin „Monitor“ vorab zu seiner Sendung am Donnerstagabend (22.15 Uhr) unter Berufung auf eine Umfrage unter Städten und Gemeinden. Die Hälfte der Kommunen antwortete demnach, dass sie trotz Kapazitätsproblemen mit der aktuellen Zahl der Flüchtlinge zurechtkomme. 16 Prozent der Kommunen könnten laut eigener Einschätzung sogar noch mehr Flüchtlinge aufnehmen, berichtete „Monitor“. 28 Prozent wollten sich nicht zu der Frage äußern. An der Umfrage beteiligten sich den Angaben zufolge 373 der 700 größten Städte und Gemeinden Deutschlands, die das ARD-Magazin in den vergangenen Wochen angefragt hatte. (dpa,afp)


  • Nachrichten
  • Panorama
Newsticker